Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Talk & Community /

Ich möchte jemand staken

Alt
Question
Ich möchte jemand staken - 18-05-2008, 23:53
(#1)
Benutzerbild von Admoh
Since: Dec 2007
Posts: 228
BronzeStar
Hallo zusammen,

vorweg muss ich euch gleich mal enttäuschen, ich habe nicht vor, hier jemand aus dem Forum zu staken - tut mir leid, falls der Titel etwas verwirrt.

Ich möchte jemand staken, den ich privat nicht kenne, eben nur durch das Internet.

Wie sieht es da aus. Welche Konditionen sind für beide fair bzw. kann ich verlangen? Also wie viel Prozent bekommt man? Und wie sieht es aus mit dem Vertrauen? Kann man das irgendwie absichern/kontrollieren?

Wenn sich hierbei einer auskennt, soll er sich bitte bei mir melden!

Vielen Dank schon mal im Voraus!
 
Alt
Standard
18-05-2008, 23:58
(#2)
Benutzerbild von FabolousStyL
Since: Nov 2007
Posts: 96
zu dem wort vertrauen?!
das ist immer ermäßenssache denke ich mal oder?!
wie gut du ihn kennst und auf welcher plattform etc.
und mit dem staken kenne ich mich nicht so gut aus

viel glück dabei
 
Alt
Standard
19-05-2008, 00:03
(#3)
Benutzerbild von MrP90X
Since: Jan 2008
Posts: 503
naja kommt drauf an wieviel es is
bei paar 1k kann man ne bank als vermittlungspartner nehmen, wo aber dann was verlangt

Geändert von MrP90X (19-05-2008 um 00:07 Uhr).
 
Alt
Standard
19-05-2008, 00:08
(#4)
Gelöschter Benutzer
da ist wohl mdie frage welchen "read" du auf ihn hast. normalerweise ist sowas ja ne vertrauensache ich würde keine grösseren summen in völlig fremde investieren...

aber zu deine eigentlichen frage.. 50/50 im gewinnfalle ist ne gängige praxis
 
Alt
Standard
19-05-2008, 00:09
(#5)
Benutzerbild von Admoh
Since: Dec 2007
Posts: 228
BronzeStar
Es handelt sich um lediglich 200$. Der Spieler würde Cashgame SH spielen. Will das trotzdem absichern!

Jetzt stelle ich mir die Frage, wie kann man das als "Staker" kontrollieren? Wie viele Hände wurden gespielt, wie lange wurde gespielt und vor allem... wie viel wurde gewonnen?

Das Ganze würde ja über dein PokerStars Account laufen.
Gibt es da irgendwelche Plattformen, die das managen?

Und sind 50% Abgaben fair? Über was für einen Zeitraum lässt man so ein Staking laufen?

Viele, viele Fragen...
 
Alt
Standard
19-05-2008, 00:16
(#6)
Gelöschter Benutzer
sowas ist ja eigentlich eher unüblich.. sozusagen starthilfe geben.. die dauer müsst ihr einfach verhandeln.. die kontrole auch.. normalerweise spielt er ja dann mit deinem geld.. du könntest also sein pw haben und selber nachschauen was da im cashier abgelaufen ist..
wie gesagt sowas ist nicht wirklich üblich, normal staked man ja für einzelen events..

dauer würd ich sagen bis du dein geld verdreifacht wiederbekommen hast.. oder er eben broke ist.. das er nun lifetime die hälfte der resultierenden gewinne abgibt wäre ja auch nicht wirklich fair..

aber das ist alles abmachungssache..
 
Alt
Standard
19-05-2008, 00:17
(#7)
Benutzerbild von rip77111
Since: Sep 2007
Posts: 946
ChromeStar
Zitat:
Zitat von Admoh Beitrag anzeigen
Jetzt stelle ich mir die Frage, wie kann man das als "Staker" kontrollieren? Wie viele Hände wurden gespielt, wie lange wurde gespielt und vor allem... wie viel wurde gewonnen?

Das Ganze würde ja über dein PokerStars Account laufen.
Gibt es da irgendwelche Plattformen, die das managen?

Und sind 50% Abgaben fair? Über was für einen Zeitraum lässt man so ein Staking laufen?

Viele, viele Fragen...
50% sind fair. Mit Cash Staking kenne ich mich nicht aus, nur für SNGs oder MTTs, da läßt man sich halt die Hand des Ausscheidens und Swing hands schicken, genauso wie die Turnier ID.

Das Staking würde ich an deiner Stelle so gestalten, dass ihr einen Zielbetrag festsetzt. Zum Beispiel wenn er 500$ hat schickt er die die 200$ zurück + 150 Gewinn oder er soll weiterspielen bis er noch mehr gewinn hat. Auf neverbeg findest du vielleicht Infos zu Cash Stakes, wenn du des Englischen einigermaßen mächtig bist.

Frank


Sieger Teambattle Dezember '08 low Division - Team clueless
 
Alt
Standard
19-05-2008, 00:24
(#8)
Benutzerbild von PlaQ
Since: Aug 2007
Posts: 791
BronzeStar
Naja, eine wirkliche rechtliche "Absicherung" für 200 Eier wird sich wohl nicht lohnenswert auf die Beine stellen lassen, eine gute Faustregel wäre es halt nur Leute zu staken denen du vertrauen kannst, im besten Falle weil du sie persönlich kennst.

Alles andere wäre für mich eh ausgeschlossen.


Ich hab dementsprechend nur einmal in meinem Leben bisher gestaked und da konnten wir uns drauf geeinigt dass derjenige 1000 SnGs auf einem bestimmten Limit spielt und wir am Schluss den Reingewinn 75:25 zu seinen Gunsten verteilen+ich meinen Stakingbetrag zurückerhalte.

Im Verlustfall hätte er mir was eben übrigbleibt, mindestens jedoch $250 (50% des Stakingbetrages) erstattet.

Denjenigen kannte ich aber auch persönlich, wusste um sein Pokerskillset und seine Verlässlichkeit, ob ich so einen Deal mit einem random ICQ Buddy durchziehen würde ist äusserst fraglich.
 
Alt
Standard
19-05-2008, 00:32
(#9)
Benutzerbild von MrP90X
Since: Jan 2008
Posts: 503
bei 200$ gillt dann eigentlich die regel: vertrau nur jemmand wo du vorbeifahrn kannst um ihm eine aufs maul zu haun
als gewinnbeteilung kannste ja so 30% nehmen für 3 monate wenn er ausreichend zockt und geld zurück wenn er genug hat

Geändert von MrP90X (19-05-2008 um 00:35 Uhr).
 
Alt
Standard
19-05-2008, 00:55
(#10)
Benutzerbild von MrSnoops85
Since: Apr 2008
Posts: 251
ChromeStar
Hmmm, Ich kenn zwar deine finanziellen Verhältnisse nicht aber das ist bei so Sachen eher Egal. Fair gibts bei so Sachen nicht.
Du steckst grad Geld in ein hoch Risiko investment, falsch ist noch nichtmal ein Investment.
Wenn er verliert ist das geld Futsch. Wenn er gewinnt kannst du auch schlecht 50% nehmen. das ist nämlich moralisch definitiv nicht in Ordnung.Denn mit diesem Zinssatz gilt das als Wucher.
Das heißt du kriegt nur dein Gled zurück, und falls er spaßes halber dir dein Geld nicht zurück gibt sind dir deine Hände gebunden. Du hast absolut Null handhabe gegen ihn. denn du hast dich mit der förderung von Glücksspiel strafbar gemacht.

Daher mein Rat: Leih im das Geld, aber das Staking wäre sponsoring. Und jetzt stell dir mal vor Bayer verklagt Leverkusens Fußball Club weil die so schlecht spielen.
Genau dasselbe wäre es bei dir
 



Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Staken- Wieviel Prozent? Zycho_flo Poker Talk & Community 3 18-02-2008 13:02
Staken!! BoHendrik Poker Talk & Community 37 02-11-2007 00:04
Staken... pokerass13 Poker Talk & Community 1 31-10-2007 17:03
staken.... pokerass13 Poker Talk & Community 1 31-10-2007 16:59