Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Talk & Community /

Multitablen gut gegen Emotionen?

Alt
Standard
Multitablen gut gegen Emotionen? - 23-10-2007, 03:30
(#1)
Benutzerbild von SpeckBasu
Since: Oct 2007
Posts: 744
Ich 6-table momentan mit fast-tablen und muss sagen, dass ich wesentlich unemotionaler spiele als wenn ich früher nur 1 tisch spielte.
Habt ihr da ähnliche Erfahrungen gemacht?
 
Alt
Standard
23-10-2007, 03:54
(#2)
Benutzerbild von Chiller3k
Since: Oct 2007
Posts: 95
naja man stumpft halt n bisschen ab, wenn man regular auf nem limit ist. Wenn man dann mal nen Limit aufsteigt regt man sich auch mal richtig über ne lossing session auf. Auf meinem jetzigen limit kratzt mich das kaum noch und durchs multitablen kommt halt Routine rein... nach ner Zeit gibts halt kaum noch Situationen wo man wirklich über spezielle Spielweisen nachdenken muss. zumindest bei mir so. Ab und zu gibts mal Abweichung von der Standard line wegen Stats etc aber das is eher die Seltenheit bei mir.
 
Alt
Standard
23-10-2007, 04:14
(#3)
Benutzerbild von toon2k
Since: Aug 2007
Posts: 134
also ich spiele kaum mehr als 4 tische..nur wenn ich mal viele haende in kurzer zeit brauche...
mir ist es ab 5 tischen einfach zu schwer zu readen, und beim NL was ich spiele sind reads ssehr wichtig und wirken sich unglaublich stark auf die winningrate aus
 
Alt
Standard
23-10-2007, 04:56
(#4)
Benutzerbild von TimTolle
Since: Oct 2007
Posts: 133
Man hat bei Multitabling halt überhaupt keine Zeit über bad beat oder dergleichen nachzudenken. Aber die gleiche Zeit fehlt einem, alles zu beobachten. Notizen machen kann man ab einer bestimmten Tischzahl auch vergessen.

FL hatte ich auch mit 6 Tischen gespielt. Da hat man aber nur drei Buttons, die immer konstant sind.

NL spiel ich 3-4 Tische. Hier muss man wesentlich mehr auf stacksizes und betgröße achten. Außerdem sind gute reads viel wichtiger, wie SpeckBasu ja schon gesagt hat.

Aber dennoch: Multitabling sollte nicht benutzt werden, um seine Emotions unter Kontrolle zu bringen. Das wird nach hinten losgehen!
 
Alt
Standard
23-10-2007, 11:30
(#5)
Benutzerbild von Blaumav
Since: Aug 2007
Posts: 604
Multitablen wird vorrangig wegen der höheren Stundenlohn praktiziert.
Wenn man eine richtige losingsession hat regt man sich auch so auf.
Macht kaum einen Unterschied.


Put the pressure on the Shortstack...

 
Alt
Standard
23-10-2007, 11:41
(#6)
Benutzerbild von clochard1966
Since: Oct 2007
Posts: 9
BronzeStar
Multitablen finde ich als Anfänger nicht schlecht. Ich gehe weniger Risiko ein und halte mich mehr ans frisch erlernte. Das mach ich allerdings nur bei S&G Tischen. Ich finde Multitablen ist gut gegen Emotionen- die Zeit fehlt einem für "Wutausbrüche".
 
Alt
Standard
23-10-2007, 11:45
(#7)
Benutzerbild von Tobsen
Since: Aug 2007
Posts: 218
Zitat:
Zitat von Blaumav Beitrag anzeigen
Multitablen wird vorrangig wegen der höheren Stundenlohn praktiziert.
Wenn man eine richtige losingsession hat regt man sich auch so auf.
Macht kaum einen Unterschied.
#2
außer das man bei der loosing session dann natürlich auch auf mehreren tischen rumtiltet
 
Alt
Standard
23-10-2007, 11:52
(#8)
Benutzerbild von b4rt.fus
Since: Aug 2007
Posts: 837
Zitat:
Zitat von Tobsen Beitrag anzeigen
#2
außer das man bei der loosing session dann natürlich auch auf mehreren tischen rumtiltet
und genau das ist das Problem, denn wenn man mal nen Stack auf einem Tisch verliert, dann tiltet man auf allen und das geht dann was die BR angeht nach hinten los ...

Andersrum geht es nicht, also wenn man mal an einem Tisch nen upswing hat ist es nicht gleich auf allen Tischen so ... leider


"Wer anderen eine Bratwurst brät, hat ein Bratwurstbratgerät"
>> Mein externer Pokerblog, zu finden unter www.pokkan.de
>> Diskussionen zum Blog im Intelli-Forum
 
Alt
Standard
23-10-2007, 11:55
(#9)
Benutzerbild von Kiut4
Since: Sep 2007
Posts: 123
WhiteStar
Zitat:
Zitat von clochard1966 Beitrag anzeigen
Multitablen finde ich als Anfänger nicht schlecht. Ich gehe weniger Risiko ein und halte mich mehr ans frisch erlernte. Das mach ich allerdings nur bei S&G Tischen. Ich finde Multitablen ist gut gegen Emotionen- die Zeit fehlt einem für "Wutausbrüche".
Hm das ist wohl bei allen Leuten unterschiedlich. Ich z.B. habe viel Geld am Anfang verloren, weil ich gleich 4 Tische auf einma spielen "musste". Wenn ich jetzt das Geld fürs 2te Quiz bekommen werde, starte ich ganz locker erstmal mit 1-2 Tischen gleichzeitig.
Mfg
 
Alt
Standard
23-10-2007, 12:44
(#10)
Benutzerbild von dynaseitz
Since: Oct 2007
Posts: 491
Beim 1-tablen könnte ich einschlafen und irgendwann kann es so langweilig werden, dass man trashhände spielt. Deswegen spiele ich soviele Tische, wie ich problemlos bewältigen kann, aber quasi voll belastet bin. Dadurch wird ein Bad Beat auch mal net so schlimm, weil man eh keine Zeit zum aufregen hat, weils woanders ja shcon weiter geht.