Home / Community / Forum / Poker Forum / IntelliPoker Support /

schneller runter als rauf. - anfänge eines neulings

Alt
Standard
schneller runter als rauf. - anfänge eines neulings - 19-05-2008, 20:47
(#1)
Benutzerbild von john Hawke
Since: May 2008
Posts: 1
BronzeStar
hallo zusammen.

zuerstmal, ich bin gar nicht sicher ob dies einen forenthread wert ist. oder ob mir während des schreibens noch eine gescheite frage einfällt. aber eventuell bekomme ich ein paar meinungen von kennern.

ich spiele nun seit ein paar tagen wieder, nachdem ich es vor einigen monaten mal probiert habe. und dann leider irgendwann pleite war.

nun wollte ich es bei meinem zweiten start besser machen.
habe viel gelesen mir videos angesehen usw.
so kam ich mir gut gewappnet vor.

mit einem startkapital von 35$ ging es frisch ans werk.
die besten starthände spielen. an den richtigen stellen raisen und das alles.
so ging es sehr schnell auf 80$ rauf. juhu.
fast genausoschnell ging es wieder bis 40 runter. dann wieder bis 75 rauf. und wieder runter, wo ich nun bei knapp 30$ stehe.

ich verliere oft sehr gute hände. zb. AA welche ich natürlich vor dem flop raise.
oder auch drillinge gehen im river gerne mal verloren.

insgesammt bin ich mir nicht ganz sicher woran es liegt. möchte mein spiel aber verbessern, so das es längerfristig zumindest auch leicht aufwärtstendenzen, an der BR zu verzeichnen gibt.
(eins weiss ich, ich spiele eigentlich mit 0,25/0,50 bzw. 0,10/0,20 zu hoch)

ich spiele fix limit tische. und aktuell versuche ich noch weniger hände zu spielen. so das ich laut stats insgesammt nur in ca 20% der fälle den flop sehe.

mal sehen ob eine erneute pleite erspart bleibt.
 
Alt
Standard
19-05-2008, 21:01
(#2)
Benutzerbild von Medivh-Trick
Since: Jan 2008
Posts: 651
Für FL Holdem hast du aber eine erstaunliche Varianz - welche Limits spielst du denn?

Da du die Artikel und Videos durchgearbeitet (und hoffentlich auch verstanden ) hast, kann ja fast nichts mehr schief gehen... ein Up and Down kommt in den besten Familien vor.

Bleibt mir nur, dir viel Glück und Erfolg zu wünschen. Kannst ja mal über den weiteren Verlauf berichten...
 
Alt
Standard
19-05-2008, 21:13
(#3)
Gelöschter Benutzer
viel zu grosser swing für FLHE! du scheinst wohl deutlich über deinem limit zu liegen. abgesehen davon lässt sich hier nur wenig sagen. hol dir mal pokeroffice oder was vergleichbares und lass des mal mitlaufen. mit den dadurch gewonnenen daten sollte es möglich sein dein spiel hinsichtlich leaks zu verbessern. so ist das leider nur ein sinnloser thread weil die wesentlichen infos fehlen und keiner dir hier wirklich ne passende antwort geben kann.

viel spass beim pokern
vvolf69
 
Alt
Standard
19-05-2008, 21:35
(#4)
Benutzerbild von MC_BK06
Since: May 2008
Posts: 24
BronzeStar
naja so aufgrund deiner swingigkeit(sofern das jetzt nicht extreme varianz ist) würde ich tippe du lässt zu selten von deinen händen los... sprich entweder du geinnst die hand oder verlierst sie mit relativ viel investiertem geld...
 
Alt
Standard
20-05-2008, 10:52
(#5)
Benutzerbild von olideca
Since: Jan 2008
Posts: 2.798
BronzeStar
lesen meine vorredner nicht richtig? oder hast Du (verfasser) das limit nachträglich reingeschrieben?

für Deine Bankroll ist Dein limit nicht nur "eigentlich zu hoch", sondern VIEL zu hoch! und zusätzlich ist es wohl auch zu hoch für Deine Poker-Erfahrung.

Das Problem ist, wenn man mal solche limits spielt, sich an 15dollar gewinn am tag freuen kann, dann kann man kaum noch zurück, obwohl kleineres limit, und kontinuierliche 2, oder 4 oder mal 5 euro gewinn richtig wären!

mein tipp an dich. spiel mal 0,02/0,04 bis Du auf 100 dollar bist. aber eben auf 100 dollar gekommen AUSSCHLIESSLICH mit diesem kleinen limit. erst dann in das nächste aufsteigen.
 
Alt
Standard
20-05-2008, 12:32
(#6)
Benutzerbild von kischkintai
Since: May 2008
Posts: 9
dem kann ich so nicht zustimmen. um von 30$ auf 100$ auf 0,02/0,04 zu kommen braucht man sehr viele Hände und viel Zeit. Ich würde raten 10000-15000 Hände auf diesem Limit zu spielen und wenn mindestens 50 $ und eine Winrate > 2 BB/100 Hände vorhanden sind, auf 0,05/0,1 aufsteigen. Dann ist das ganze nicht so zäh.
 
Alt
Standard
20-05-2008, 12:46
(#7)
Benutzerbild von Miles45
Since: Nov 2007
Posts: 637
finds ja ganz ok wenn einige zum Spaß mal was einzahlen um ein wenig zu zocken... Allerdings wenn man auf Dauer eine positive BR-Entwicklung haben möchte sollte man schon annährend ein BR entsprechendes Limit spielen... Dein rauf und runter ist wohl bei dem limit (50/25) nooch im bereich der normale Varianz....
 
Alt
Standard
20-05-2008, 12:54
(#8)
Benutzerbild von RoteLaterne
Since: Nov 2007
Posts: 665
Mit $30 Bankroll empfehle ich 0.02/0.05 zu spielen!
Mit $70 Dann auf 0.05/0.10 hochklettern.
 
Alt
Standard
20-05-2008, 12:59
(#9)
Benutzerbild von 16483
Since: Oct 2007
Posts: 16
also meine fl zeit ist schon 2 jahre her, aber zu 20 prozent den flop sehen kommt mir immer noch sehr viel vor
gruß
 
Alt
Standard
20-05-2008, 17:43
(#10)
Benutzerbild von Harlequin80
Since: Sep 2007
Posts: 99
Ich würde eifnach mal behaupten, dass du das selbe Problem hast wie ich.
Sobald du einiges an Plus hast, wirst du zu selbstsicher und spielst nicht mehr dein optimales Spiel. Danach verlierst du, tiltest kurz bis du wieder auf einem gewissen Betrag rutner bist um dann wieder am Spiel zu arbeiten.

Ich konnte das Problem um einiges reduzieren, indem ich nach jeder Spielsession ganz pingelig die Varianz meiner Bankroll aufgeschrieben habe und sobald es runter geht mein Spiel analysiere.