Alt
Standard
22$ Stop n Go - 20-05-2008, 11:31
(#1)
Benutzerbild von flocen
Since: Nov 2007
Posts: 585
22$ - 9-handed - blinds 100/200

UTG+1 1600 chips
Hero (BB) 1100 chips
UTG folds - UTG+1 raises 200 to 400 - 6 folds - Hero calls

Flop:
Hero bets 900 (All-In)

Stop-n-Go move ok? hatte keine Reads auf den Gegner
 
Alt
Standard
20-05-2008, 16:28
(#2)
Benutzerbild von Jamesiboy
Since: Oct 2007
Posts: 346
BronzeStar
Warum gleich pushen? Gegner raist in früher Position, sollte als etwas auf der Hand haben. Flop verpasst und dann allin? Hätte an deiner Stelle preflop allin gepusht. Bei diesem Chipstack nur zu callen, ist tödlich.
 
Alt
Standard
20-05-2008, 16:33
(#3)
Benutzerbild von IvyLeague7
Since: Dec 2007
Posts: 464
Hätte hier aufgrund der Stackgröße auch kein stop n go gespielt. Das all-in nach dem Flop könnte man auch als Verzweiflungs-all in interpretieren und damit ist jede FE weg. (Betonung liegt auf könnte..)
Würde hier mit AJ sofort pushen, wobei der Miniraise schon auf eine starke Hand von Villain hindeuten kann.
 
Alt
Standard
20-05-2008, 18:21
(#4)
Benutzerbild von martl1860
Since: Dec 2007
Posts: 281
BronzeStar
Also Grundsätzlich finde ich den Move OK.

Würde aber dennoch direkt Pushen. Hin und wieder sieht man lustige laydowns (letztens habe ich auf 450 chips (bei 300BB im Heads Up) all in geraised. BB folds und das bei nem $100 SnG).Des weiteren denke ich unsere equity is nich viel schlechter bei nem direkten Push als bei nem Stop and Go.
 
Alt
Standard
20-05-2008, 18:52
(#5)
Benutzerbild von AndiK09
Since: Apr 2008
Posts: 40
Halte ich für extrem falsch gespielt! Entweder schmeisst du vorm Flop weg oder stellst rein, weil 900 wird der Gegner wohl definitiv callen wenn er aus UTG+1 preflop raist.
In den Preflop Aggressor reinzudonken halte ich für absolut unüberlegt und falsch.
 
Alt
Standard
20-05-2008, 19:00
(#6)
Benutzerbild von longhoorisch
Since: Feb 2008
Posts: 220
BronzeStar
Auf jeden fall falsch gespielt!!
Stop and go spielt man mit kleinen pp, gg die man möglichst wenige overcardds hat.
Bsp: hero 33
pre flop raise/call aus early position
flop KQ9 push all in

statt pre flop zu pushen und gg 2 overcards zu laufen, pusht man auf dem flop.
das ändert nichts an der entscheidung all in zu gehen, es kommen aber keine 2 community cards, falls der gegner foldet, weil ihm der flop nicht gefällt.
auch hände wie 99, gg die man eig geschlagen ist, würden hier folden.
AJ ist aber auf jeden fall eine hand, mit der man alle 5 karten sehen will.

stop and go also falsch!!

lg und gl,
longhoorisch
 
Alt
Standard
20-05-2008, 19:09
(#7)
Benutzerbild von skyflyhi
Since: Nov 2007
Posts: 2.231
Zitat:
Zitat von flocen Beitrag anzeigen
22$ - 9-handed - blinds 100/200

UTG+1 1600 chips
Hero (BB) 1100 chips
UTG folds - UTG+1 raises 200 to 400 - 6 folds - Hero calls

Flop:
Hero bets 900 (All-In)

Stop-n-Go move ok? hatte keine Reads auf den Gegner
Ich finds echt sick, LOL. Wie ist denn Deine Analyse?
 
Alt
Standard
20-05-2008, 19:49
(#8)
Benutzerbild von DrJ_22222
Since: Jan 2008
Posts: 1.200
@longhoorisch
Das von dir angesprochene Szenario ist eine möglichkeit des Stop-and-go, aber bei weitem nicht die einzige. So kann man es auch umdrehen und gegen ein kleineres PP mehr Fold-equity erzeugen.
Nur hat das ganze natürlich den nachteil, dass Gegner deutlich seltener PPs haben, als zwei verschiedenen Karten.
Und die Frage ist natürlich ob Villain dazu in der Lage ist sowas wie AK oder AQ auf einem kleinen Flop wegzulegen. Nicht wenige würde dich da so oder so callen.
Und die zweite Frage ist, welche schlechtere Karten callen einen Push preflop.

Ohne Reads ist das natürlich schwierig und ich würde eher zum ABC-Poker tendieren, also zum Push preflop.
 
Alt
Standard
20-05-2008, 21:13
(#9)
Benutzerbild von longhoorisch
Since: Feb 2008
Posts: 220
BronzeStar
ok,
danke, dass wusst ich dann nicht.
dachte man würde das nur beim dem von mir angsprochenen szenario verwenden

lg und gl,
longhoorisch
 
Alt
Standard
21-05-2008, 09:32
(#10)
Benutzerbild von flocen
Since: Nov 2007
Posts: 585
Also ich lass jetz mal einige Beiträge einfach unkommentiert, sonst wirds wieder n geflame...

Zur Analyse meines Vorgehens: Zu diesem Zeitpunkt is AJ für mich einfach zu gut ums wegzulegen, sollte klar sein. Jetz gehts drum wie Martl richtig festgestellt hat welche Spielweise mir die höchste Equity verspricht: Wenn ich Preflop pushe gebe ich dem Gegner 2:1 Potodds, habe dadurch keine FE mehr (wenn er halbwegs weiß was er tut). Gegen die Minraiserange des Gegners hab ich mmn höchstens ne Flip, aber auch der Gegner muss solange er kein Monster hält am Flop erst mal treffen - tut er auch nur in einem von 3 Fällen oder noch seltner wenn er ein kleines Pocket hat.
Bei nem Stop-n-Go Move werde ich sowieso alle 5 Karten sehen, da ich auf fast jeden Flop pushen werde (Ausnahme ich floppe bereits n Monster).