Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Talk & Community /

Bankrollmanagement für Heads up

Alt
Standard
Bankrollmanagement für Heads up - 20-05-2008, 23:28
(#1)
Benutzerbild von MTG2
Since: Oct 2007
Posts: 46
Hi an alle. Mich würde interessieren welche Bankroll man haben sollte um SNG Heads up zu spielen?Bei 1T wird geraten min 30 Bui ins, wie sieht es bei Heads up aus?

g.adrian
 
Alt
Standard
20-05-2008, 23:37
(#2)
Benutzerbild von genglo
Since: Oct 2007
Posts: 442
BronzeStar
Zitat:
Zitat von MTG2 Beitrag anzeigen
Hi an alle. Mich würde interessieren welche Bankroll man haben sollte um SNG Heads up zu spielen?Bei 1T wird geraten min 30 Bui ins, wie sieht es bei Heads up aus?

g.adrian
Bin selber HU SnG'ler und lese auch viel drüber,meine Erfahrung sind 20-30 BIs.Hängt allerdings auch sehr stark von deinen Skills und dem Level ab,bis zu den 30er kommt man mit 20BIs denke ich gut klar.
Anderer Faktor ist natürlich wie du mit Swings zurechtkommst,ist zwar bei jedem Game so,aber bei HUs kann das ganze auch schon mal ein bisschen härter werden,vor allem geht man bei HUs imo auch schnell on Tilt.
Gibt natürlich auch genug Leute,die mit 50 BIs zocken,halte ich aber in den Mikro-Low Limits nicht unbedingt für nötig.
Wenn du mit 30 BIs anfängst,kannst du denke ich auch nicht viel falsch machen.
Wenn du mehr drüber wissen willst kann ich dir diesen Link empfehlen oder du schaust einfach mal generell in das sehr gute HU-Forum auf 2+2 rein.Da kann man sein Game wirklich verbessern!


Selbst das mathematisch Unwahrscheinliche ist wahrscheinlich,ansonsten wäre es unmöglich...

Geändert von genglo (21-05-2008 um 00:57 Uhr).
 
Alt
Standard
20-05-2008, 23:47
(#3)
Benutzerbild von MTG2
Since: Oct 2007
Posts: 46
vielen dank für die Antwort und die Tips.

g.adrian
 
Alt
Standard
21-05-2008, 00:27
(#4)
Benutzerbild von Silver_1303
Since: May 2008
Posts: 25
BronzeStar
Also ich denke das 30 BIs ein guter Wert ist, zumindest aus meiner Erfahrung. Trotzdem muss es jeder am Ende wieder selber wissen.
 
Alt
Standard
21-05-2008, 00:39
(#5)
Benutzerbild von Bumskalotte
Since: Apr 2008
Posts: 104
BronzeStar
30BI is verdammt wild man. mMn sollten es schon 50 sein. Keine seltenheit dass man mal nen down von 10-15BIs erlebt. v.A is HU sehr swingy kurzfristig gesehn
 
Alt
Standard
21-05-2008, 00:43
(#6)
Benutzerbild von thanh81
Since: Sep 2007
Posts: 2.012
BronzeStar
Wie gesagt es kommt auf den Skill an. Ein mittelmässiger Spieler sollte min 30 haben doch einer, der damit grade anfängt oder umgestiegen ist, würde ich auch ein 50 BI empfehlen. Ich habe schon mal innerhalb von 50 Matches dick eingesackt und war am Ende break even, da der Swing schon echt krass war und ich auch schon leicht on tilt war.




Keiner fragte mich ob ich auf die Welt will, also braucht mir keiner vorschreiben wie ich leben soll!
 
Alt
Standard
21-05-2008, 00:54
(#7)
Benutzerbild von genglo
Since: Oct 2007
Posts: 442
BronzeStar
Zitat:
Zitat von Bumskalotte Beitrag anzeigen
30BI is verdammt wild man. mMn sollten es schon 50 sein. Keine seltenheit dass man mal nen down von 10-15BIs erlebt. v.A is HU sehr swingy kurzfristig gesehn
Gehe wir mal davon aus man ist 10 BIs down,wozu brauche ich dann 40BIs left?Man muss halt auch absteigen können,das ist etwas was ich in meinem ersten Post vergessen hatte.
Sicher gibt es bei HUs viele Swings und wie gesagt,wenn man Probleme damit hat das die BR schwingt,sollte man sicherlich mehr nehmen oder man feststellt,dass man tiltanfällig ist.
Aber ich denke auf den kleineren Limits sollten einem Durchschnittsplayer 20 BIs reichen,natürlich wird man seine Downs haben,gehört dazu,aber der RoR ist denke ich doch gering genug.
Außerdem lässt man schon verdammt viel Value liegen,wenn man zu konservativ BRM betreibt.(Soll nicht heißen,dass ein Anfänger sich deshalb dannach richten sollte,man muss natürlich den HU-Skill beachten)
Ein 20BI-BRM bezeichnet dboy in seinem Post noch als die sicherste Variante,obwohl es dort bei mir eigentlich schon aufhören würde.

EDIT:
sry wurde gerade darauf aufmerksam gemacht,dass meine Links nicht funktionierten,das Problem ist jetzt aber behoben!


Selbst das mathematisch Unwahrscheinliche ist wahrscheinlich,ansonsten wäre es unmöglich...

Geändert von genglo (21-05-2008 um 00:59 Uhr).
 
Alt
Standard
21-05-2008, 07:47
(#8)
Benutzerbild von rakekillsme
Since: May 2008
Posts: 20
Hallo, also ich spiele meist mit 20 Buy Ins Minimum. Man muss dann nur im Zweifelsfall wieder ein Limit absteigen können.
Die Frage nach den min. Buy Ins hängt aber auch sehr stark vom Limit ab, das du spielst (also auf den kleinen braucht man wenig, auf höheren dürfen es auch ein paar mehr sein)
 
Alt
Standard
21-05-2008, 07:50
(#9)
Benutzerbild von FTPPION
Since: Mar 2008
Posts: 6
BronzeStar
Meiner Meinung nach reichen 30 locker aus wenn man die skills hat
...
 
Alt
Standard
21-05-2008, 14:46
(#10)
Benutzerbild von MarcelK14
Since: May 2008
Posts: 63
nei also ich muss sagen ich wäre auch für die 50

das is einfach sicherer finde ich
 



Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Heads Up - Bankrollmanagement waterboy1921 IntelliPoker Support 13 25-10-2008 17:31
Bankrollmanagement für verschiedene Pokerformen mafi1968 IntelliPoker Support 12 04-10-2008 13:00
Bankrollmanagement bei Turnieren oekostar Poker Talk & Community 47 30-01-2008 15:56
Bankrollmanagement für shorthanded fixed limit BlunX Poker Handanalysen 28 23-12-2007 13:05
bankrollmanagement für anfänger lumpinho! Poker Talk & Community 18 30-10-2007 17:05