Alt
Standard
metagame - 21-05-2008, 15:08
(#1)
Benutzerbild von Pokamon06
Since: May 2008
Posts: 102
diese hand habe ich schon im *frag die pros-forum gepostet*, aber wenig überraschend keine antwort erhalten. insofern versuche ich es mal hier:

im prinzip eine standardsituation:
wir halten TP TK OOP, werden am flop gecallt und am turn (mit oder ohne scarecard) geraist.
oft ist unser holding nicht gut genug um fortzufahren, also ist fold hier der naheliegende zug.

was mache ich nun gegen kompetente gegnerschaft, die a) weiß, dass ich marginale hände weglegen kann und b) recht gut balanciert?

hier noch ein bespiel:

PokerStars No-Limit Hold'em, $1.00 BB (8 handed) Poker Stars Converter Tool from FlopTurnRiver.com (Format: 2+2 Forums)

Button ($60.25)
SB ($113.90)
BB ($327.45)
Hero ($115.80)
UTG+1 ($94)
MP1 ($18.85)
MP2 ($145.75)
CO ($31.30)

Preflop: Hero is UTG with , .
Hero raises to $4, 2 folds, MP2 calls $4, 4 folds.

Flop: ($9.50) , , , (2 players)
Hero bets $6.5, MP2 calls $6.50.

Turn: ($22.50) (2 players)
Hero bets $16, MP2 raises $23 to $39


ach ja, ich habe hier absichtlich keine stats angeführt, weil meine frage nicht nur diese hand und diesen gegner betrifft. winning regs haben auf 100NL stats zwischen 20-9/18-7/4-2 je nach stil und die meisten haben den float im repertoire...

hero? (hat gefoldet und fühlt sich hier sehr exploitable)

noch eine anmerkung: meine c-bet% ist durchschnittlich. das kann also nicht der grund für meine villains sein.
 
Alt
Standard
21-05-2008, 19:35
(#2)
Benutzerbild von coren86
Since: Aug 2007
Posts: 123
Kenne das Problem, aber denke das man nicht allzuviel dagegen machen kann, solange man nicht konkrete Reads hat.
Ich denke du vergibst zu viel Value/Freecards, wenn du probierst tricky zu spielen/ deine Hand zu verschleiern.

Fakt ist aber doch das du mit einem solchen Turnfold du meistens richtig liegst. Ich glaube es gibt nicht sooo viele NL100 Regs die einen durch ein Turnraise oft bluffen.

Ich denke auf NL100 würde ich mir noch nicht soo viele Gedanken über deine durchschaubarkeit machen.

Grade bezüglich dieses Plays, was imo nen starken read deines Gegners auf dich und dazu noch die Fähigkeit seinerseit so nen Move Überhaupt durchzuziehen erfordert, würde ich einfach weiterhin solide auf solche stark wirkenden Turnraises folden, bis ich nen konkreten, sicheren Read hab das Villain meine "weakness" ausnutzt.

Evt denke ich aber auch zu wenig outside the box.

Mfg Coren
 
Alt
Standard
21-05-2008, 20:39
(#3)
Benutzerbild von skyflyhi
Since: Nov 2007
Posts: 2.231
Zitat:
Zitat von Pokamon06 Beitrag anzeigen
hero? (hat gefoldet und fühlt sich hier sehr exploitable)
Du hast halt $26.5 drin und willst nicht alle reintun um herauszufinden, wo Du stehst, LOL.
Du müsstest halt den Gegner kennen, Du zeigst ja Stärke, vllt wars aber auch ein Float, immerhin liegt kein As.
Was man sich auch fragen darf wie der hier Top Pair spielt.

Du kannst nächstes mal ja rein tun und den River checken.

Die TV-Cashgame Profis sind nach meiner Beobachtung mit TPTK nicht sehr foldfreundlich. Aber auch da geht Overpair und so schon mal raus.

PS: Aber klar, die wollen sich nicht exploitable machen "wg. Meta-Game". In den geschlossenen High Stakes-Runden sollte das aber eine grössere Rolle spielen als im OL-Cashgame.

Geändert von skyflyhi (21-05-2008 um 20:44 Uhr).
 
Alt
Standard
22-05-2008, 03:14
(#4)
Gelöschter Benutzer
NL FR ist halt TPTK einfach weniger wert, als im SH Game. SH sehe ich mich da TPTK fast nie weglegen. Im prinzip hast du ja auch wenig Optionen:

1.) Du spielst bet/fold oder bet/push und verlierst halt unter Umständen EV weil du exploitet wirst

2.) Du nimmst eine höhere Varianz in Kauf und spielst auf dem dry Board den Turn Check/Raise und callst jeden Push.

Ich balance die Lines sowohl mit den Nutz, als auch mit Trash der halt nicht am Turn improved. Ich habe gemerkt, dass dadurch viele Thinking-player mich weniger oft mit marginalen Holdings floaten.

Allgemein:
Ich mache die Entscheidung nicht immer unbedingt vom Metagame bzw. der History abhängig, sondern eher von den Fakten wie:
- Preflopaction
- Notes
- Boardtextur
- Stats

Gerade bei Leuten mit fischigen Stats oder hohem Turn AF lege ich hier fast nie was weg. Gegen Setminer oder Nits, wirds schwierig. Gegen Spieler, die mir als sehr aggressiv auffallen, spiele ich hier sogar oop check/call und check/call any river. Ist halt alles sehr situationsbezogen.
 
Alt
Standard
22-05-2008, 11:21
(#5)
Benutzerbild von skyflyhi
Since: Nov 2007
Posts: 2.231
Was Du noch prüfen könntest:
- Hat sich der Gegner vllt gerade geärgert? (Der Float gehört ja zum Repertoire eines jeden guten Spielers, wird als pure bluff soz. zufällig ausgelöst, bspw. in jeder 7.Hand, ärgert sich ein Spieler gerade, könnte das ein Auslöser gewesen sein.)
- Ist der Gegner auf einem Draw? (In diesem Fall QJ oder 4 spades, da kein As liegt, hmm...)
- Spielt der Gegner ein Paar?

Nachtrag:
"Gegen Spieler, die mir als sehr aggressiv auffallen, spiele ich hier sogar oop check/call und check/call any river."

Es ist gar nicht klar, ob das nicht hier auch die richtige Variante ist. Ein C/C Turn und River nimmt die Chance mit, dass gar nichts da ist beim Gegner. Einen mutmasslichen Bluff kann man nach meiner Erfahrung mit "Zahlkarte" (die liegt hier vor) oft profitabler runtercallen als pushen.

Geändert von skyflyhi (22-05-2008 um 11:53 Uhr).