Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Talk & Community /

Wissenschaftlicher Beweis: Poker kein Glücksspiel

Alt
Standard
Wissenschaftlicher Beweis: Poker kein Glücksspiel - 22-05-2008, 11:33
(#1)
Benutzerbild von BlueEyedShad
Since: Nov 2007
Posts: 59
BronzeStar
Hallo zusammen,

Habe neulich irgendwo gelesen, dass ein Amerikaner eine wissenschaftliche Arbeit geschrieben hat, in der er beweist, das Poker kein Glücksspiel ist.
Weiß leider nicht mehr, wo ich das gelesen hatte.

Weiß einer von euch mehr dazu, und hat vielleicht sogar einen Link zu der Arbeit, wäre super!!
 
Alt
Standard
22-05-2008, 11:36
(#2)
Gelöschter Benutzer
Einen Link habe ich leider keinen. Aber wenn einer den Link hat, soll er diese Arbeit unverzüglich dem deutschen Bundesgerichtshof zukommen lassen, sodass für Poker endlich die richtige Regel, nämlich die Klassifizierung als Strategiespiel, festgelegt wird.
 
Alt
Standard
22-05-2008, 11:41
(#3)
Benutzerbild von skyflyhi
Since: Nov 2007
Posts: 2.231
Zitat:
Zitat von BlueEyedShad Beitrag anzeigen
Habe neulich irgendwo gelesen, dass ein Amerikaner eine wissenschaftliche Arbeit geschrieben hat, in der er beweist, das Poker kein Glücksspiel ist.
Weiß leider nicht mehr, wo ich das gelesen hatte.
Ein ganz billiger Ansatz wäre hier nachzuweisen, dass "zufälliges Spiel" (also hole- und boardcardunabhängiges Betverhalten) zwingend zum Verlust führt. In machen Spielen definiert "zufälliges Spiel" "Spielstärke 0".
 
Alt
Standard
22-05-2008, 11:41
(#4)
Benutzerbild von LordGrom
Since: Feb 2008
Posts: 30
Das ist seit einiger Zeit eh schon klar. Ich hoffe für die Deutschen, dass Poker endlich als Strategiespiel anerkannt wird. Immerhin gibt es genug Beweise für bestimmte Konzepte des Spiels. Von einem wissenschaftlichen Beweis hab ich allerdings noch nichts gehört. Wäre toll, wenn das wer posten würde.

Ich habe allerdings einen ganz interessanten Vortrag über Poker bei Youtube gefunden. Für die die es interessiert hier der Link:

http://www.youtube.com/watch?v=icGaDA0hLMk

Viel Spaß!
 
Alt
Standard
22-05-2008, 11:41
(#5)
Benutzerbild von thanh81
Since: Sep 2007
Posts: 2.012
BronzeStar
Zitat:
Zitat von Gelöschter Benutzer Beitrag anzeigen
Einen Link habe ich leider keinen. Aber wenn einer den Link hat, soll er diese Arbeit unverzüglich dem deutschen Bundesgerichtshof zukommen lassen, sodass für Poker endlich die richtige Regel, nämlich die Klassifizierung als Strategiespiel, festgelegt wird.
Der Staat will es einfach nicht anerkennen. Jeder der sich damit beschäftigt, weiss dass Poker kein reines Glücksspiel ist! Selbst die Leute vom Staat die das prüfen, doch sie wollen es nicht verstehen, da sie das Geld einsacken wollen!




Keiner fragte mich ob ich auf die Welt will, also braucht mir keiner vorschreiben wie ich leben soll!
 
Alt
Standard
22-05-2008, 11:43
(#6)
Benutzerbild von skyflyhi
Since: Nov 2007
Posts: 2.231
Zitat:
Zitat von thanh81 Beitrag anzeigen
Jeder der sich damit beschäftigt, weiss dass Poker kein reines Glücksspiel ist!
Poker ist nicht nur "kein reines Glücksspiel", sondern offensichtlich gar kein Glücksspiel. (Keine Person halbwegs klaren Denkens würde bspw. Backgammon oder Fussball zu einem Glücksspiel erklären, Poker wird offensichtlich diskriminiert - allerdings mit vglw. breiter Akzeptanz gesellschaftlicher Schichten.)
 
Alt
Standard
22-05-2008, 11:50
(#7)
Benutzerbild von NL Elephant
Since: Jan 2008
Posts: 206
Da ging es darum, dass eine Gruppe Spieler die Infos bekommen haben, dass Profis etwa 30% ihrer Hände spielen und eine Auflistung der Handstärke bekamen, und ihre Gegner nicht.
Die Gruppe mit den Infos hat natürlich gewonnen.
 
Alt
Standard
22-05-2008, 11:51
(#8)
Benutzerbild von BlueEyedShad
Since: Nov 2007
Posts: 59
BronzeStar
Habe zwei Arbeiten gefunden:

fishman.googlepages.com/Poker0517.pdf

Ist von Fishman/Pepe und das Abschneiden von Golf- und Pokerspielern bei Turnieren. Pokerturniere dabei natürlich High-Stakes. Das Abschneiden der Pokerprofis kann dabei als Beweis angesehen werden, dass die Skill notwendig ist.
Neben der Fähigkeit, die Odds usw. richtig zu bestimmen wird auch das Reading als Skill bezeichnet.


http://www.liebertonline.com/doi/abs...ournalCode=glr

dieser Artikel ist von Detterman/Dedonno
Hier werden zwei Gruppen verglichen. Eine Gruppe, die Grundregeln erklärt bekommen hat und eine, die auch Grundstrategien an die Hand gelegt bekommen hat.

;-)Ratet mal, wer besser ist....

Wenn ihr noch was anderes habt, bitte reinstellen
 
Alt
Standard
22-05-2008, 11:55
(#9)
Benutzerbild von LordGrom
Since: Feb 2008
Posts: 30
Naja, ich würde Poker als Strategiespiel mit fehlenden Informationen beschreiben. Das heißt dann eigentlich, dass doch eine gewisse Art von, nenen wir es Glück, benötigt wird. Es wird bestimmt nie die Anerkennung wie Schach, Go oder sonstige Strategiespiele bekommen. Meiner Meinung nach wird Poker im Moment einfach sehr gehyped. Es ist ein tolles Spiel bei dem man Taktik und strategisches Denken benötigt. Aber es ist trotzdem noch ein Spiel, bei dem man etwas Glück benötigt.
Logische Beispiele sind für mich das WSOP Main-Event oder die Monsterturniere auf Stars. Ganz klar ist das alles ne tolle Sache, aber sobald ein Spiel einen Hype auslöst, wird die Qualität ebenfalls darunter leiden.
Ich finde, dass das ja schon bei Magic the Gathering im Laufe der Jahre so gekommen ist und auch bei andern Strategiespielen der Fall war.
Ich hoffe einfach, dass sich der Boom ums Pokern bald legt und die Qualität wieder etwas in die Höhe schnellt. Wäre ja schade, wenn wir jedes Jahr lauter One-Hit-Wonders als Braceletwinners hätten. Das macht finde ich das Image von Poker ziemlich kaputt und verzerrt die Zeiten als Doyle Brunson oder Moss und Ungar die Szene beherrschten.

Im Großen und Ganzen ist aber Poker sicher eines der tollsten und Spannendsten Spiele auf der Welt, weil es sich nicht unmittelbar am Pokertisch abspielt. Für mich ist Pokern einfach auch eine Art lebenseinstellung. Immerhin muss man immer auf seine Bankroll achten, sich weiterbilden und Taktiken und Strategien ändern oder aneignen.

Mal sehen, was die Zukunft wür das Pokern bringen wird
 
Alt
Standard
22-05-2008, 11:56
(#10)
Benutzerbild von oj-driver
Since: Nov 2007
Posts: 2.234
Solche untersuchungen sind ja schon länger bekannt. Über ein gerichtsurtei gab´s hier auch mal einen Artikel in den Blogs mit den News.

Aber leider bin ich mir sicher, daß es in deutschland noch lange nicht so weit kommen wird. Der Staat interessiert sich doch eh nur für Sachen an denen er verdient. Solang er keinen Teil vom Onlinepoker-Kuchen und auch von Live Turnieren abbekommt, wird es hier gewiss nichts offizielles geben
 



Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wie bring ich meiner Mutter bei das Poekr kein (reines) Glücksspiel ist? NoDaps Poker Talk & Community 34 26-09-2008 14:41
Poker! Ein Glücksspiel? Luitpold Poker Talk & Community 129 21-07-2008 17:35