Home / Community / Forum / Poker Forum / IntelliPoker Support /

Frage zu den Outs

Alt
Standard
Frage zu den Outs - 23-10-2007, 16:55
(#1)
Benutzerbild von Setosun
Since: Aug 2007
Posts: 99
nochmal im bereich: Von Odds, Outs und Wahrscheinlichkeiten

um diese beispiel geht es in diesem bereich.
meine frage dazu: wie kann man denn zusätzlich outs berechnen, wenn man doch nicht weiss was der gegner auf der hand hält, in diesem fall das pocketpair 9.

Beispiel: Ich habe [King of hearts] [Jack of hearts] , das Board zeigt [Ace of spades] [Ten of diamonds] [Two of clubs] . Mit einer der vier Damen im Deck bekomme ich eine Straße. Hätte mein Gegner in diesem Fall kleines Pocketpaar auf der Hand, z.B. [Nine of clubs] [Nine of hearts] , dann haben wir zusätzliche Outs, da uns nun auch jeder König und jeder Bube ein höheres Paar bringt. Insgesamt würden unsere direkten Outs damit auf 10 steigen (die 4 Damen, 3 Könige und 3 Jacks).
 
Alt
Standard
23-10-2007, 17:10
(#2)
Benutzerbild von Drishh
Since: Oct 2007
Posts: 8.669
Vielleicht stehe ich einfach nur auf der Leitung, oder aber ich verstehe deinen Post einfach so nicht

Die outs zu berechnen ist natürlich immer nur eine circa Angabe der "rettenden" Karten. Da an einem 9er Tisch preflop ja schon 18 Karten weg sind, kannst du auch nie 100%ig sagen, ob die Könige, Damen, Asse oder was dir sonst noch so hilft noch alle im Deck sind.
Das ist keine 100%ige Wissenschaft, und kann dir nur eine ungefähre Angabe geben, wie wahrscheinlich es ist, das deine Hand sich verbessert.
An deiner Stelle würde ich am besten auch immer noch 2-3 Karten abziehen(Je nachdem wieviele Outs du hast), wenn du die Outs berechnest, aus oben genannten Gründen.
Deswegen würde ich deinem Beispiel schonmal nicht davon ausgehen, das noch 10 Outs im Deck sind. Vielleicht eher 7-8.

Geändert von Drishh (23-10-2007 um 17:13 Uhr).
 
Alt
Standard
23-10-2007, 17:14
(#3)
Benutzerbild von McAp0k
Since: Aug 2007
Posts: 530
wenn du weist das dein Gegner 99 hält ist deine berchnung richtig

wenn du jetzt aber denkst er hält ein A dann bringen dir nur die 4 Damen was das beste blatt

also hast du nur noch 4 Outs was dann nicht mehr so rosig aussieht
 
Alt
Standard
Eine völlig neue Frage bzw. Anregung - 23-10-2007, 17:17
(#4)
Benutzerbild von Windspiel
Since: Oct 2007
Posts: 752
BronzeStar
Es wäre schön, wenn man bei dem Quiz hinterher erfahren könnte, was man falsch gemacht hat. dann müsste man nicht das komplette Basiswissen wiederholen. Oder ist das schon möglich und ich habe es bisher nur nicht gefunden? Gruß Windspiel
 
Alt
Standard
23-10-2007, 17:45
(#5)
Benutzerbild von Chiller3k
Since: Oct 2007
Posts: 95
das ist der Grund, warum man seinen gegner auf eine Range setzt. Also auf eine Gruppe von Händen, die er halten kann. Und dann überlegt man sich, wie viele outs zur besseren hand man gegen die meisten dieser Hände hat. Manchmal hat man auch Pech und ist bereits drawing dead..
 
Alt
Standard
23-10-2007, 17:56
(#6)
Benutzerbild von Setosun
Since: Aug 2007
Posts: 99
aber man weiss ja nie was der gegner hält.

deswegen ja auch meine frage dazu.
Zitat:
Zitat von McAp0k Beitrag anzeigen
wenn du weist das dein Gegner 99 hält ist deine berchnung richtig

wenn du jetzt aber denkst er hält ein A dann bringen dir nur die 4 Damen was das beste blatt

also hast du nur noch 4 Outs was dann nicht mehr so rosig aussieht
 
Alt
Standard
24-10-2007, 00:52
(#7)
Benutzerbild von B!gSl!ck3r
Since: Aug 2007
Posts: 13.075
(Moderator)
Zitat:
Zitat von Setosun Beitrag anzeigen
aber man weiss ja nie was der gegner hält.

deswegen ja auch meine frage dazu.
Um zu wissen, wieviele Outs du hast, musst du, ausser es handelt sich um Outs zu den absoluten Nuts, einberechnen was der Gegner haben könnte.

Eine gewisse Hand Range musst du dem Gegner in jedem Fall geben.