Home / Community / Forum / Poker Forum / IntelliPoker Support /

Odds bzw Pot-Odds:

Alt
Standard
Odds bzw Pot-Odds: - 22-05-2008, 17:12
(#1)
Benutzerbild von Markus_Sky
Since: May 2008
Posts: 5
Hallo erstmal,
ich beschäftige mich seit ein paar Tagen mit dem Thema und glaube es inzwischen verstanden zu haben, allerdings ist mir noch etwas verwirrendes auf anderen Seiten aufgefallen.

So sind die Odds für den River "natürlich" deutlich niedrige als die für den Turn, allerdings bringt es mir ja nichts mit den Odds für den River zu rechnen wenn mein Gegner zu 99% nochmal auf dem Turn setzen wird und ich meine Odds mit den Pot-Odds vergleiche.

Also zb:

Ich halte AQs Herz(H)
Flop: 5H, 9D, 10H

Ich halte also einen Draw mit Overcards und habe Pre-flop geraist.
Meine discounted Outs sind da ich gecallt wurde 8 da mein Gegner die Pocket 99 halten könnte ?

Somit müsste ich auf einen Raise wie folgt rechnen:
Odds= (47-8):8 = ca. 5:1

Für den River dann ca. 2,5:1 ?

Diese Riverberechnung ist nur gültig wenn nicht mehr mit einem Bet auf dem Turn zu rechnen ist oder irre ich mich da?

Verädnert ja mein Odds:PotOdds Verhältnis ziemlich extrem.

Lösung: Implied PotOdds? oder eher defensiv Rechnen also Odds für eine karte:PotOdds?

Geändert von Markus_Sky (22-05-2008 um 17:15 Uhr).
 
Alt
Standard
22-05-2008, 17:28
(#2)
Benutzerbild von skyflyhi
Since: Nov 2007
Posts: 2.231
Zitat:
Zitat von Markus_Sky Beitrag anzeigen
Ich halte AQs Herz(H)
Flop: 5H, 9D, 10H

Ich halte also einen Draw mit Overcards und habe Pre-flop geraist.
Meine discounted Outs sind da ich gecallt wurde 8 da mein Gegner die Pocket 99 halten könnte ?
Du hast erst mal 9 Outs auf Flush und 6 auf Overcards, letztere sind zu discounten, gib Dir einfach mal 13,5 Gesamt-Outs hier.

Dann gäbs 13,5:47, also ca. 28,7%. Ich rechne eher in Prozent.

Zitat:
Zitat von Markus_Sky Beitrag anzeigen
Für den River dann ca. 2,5:1 ?
Wie kommst Du darauf?
 
Alt
Standard
22-05-2008, 17:35
(#3)
Benutzerbild von Markus_Sky
Since: May 2008
Posts: 5
Des war in nem Chart des ich gefunden hab unter Odds zum River....meiner Meinung eher ne theoretische Sache die ich nich verwenden kann.

Also wohl die normalen Odds von (2,5:1*) oder. 4:1 je nachdem was ich als Out ansehe Overcards muss ich halt Situationsbezogen überlegen ob mir des eine Paar was bringt oder ob mein Gegner vielleicht nen Drilling hält.

Aber darum solls ja nich gehen sondern um die Odds.

Also einfach Odds wie hier benannt nehmen und den PotOdds gegenüberstellen?-

So wirds ja auch im Artikel erklärt.


*mit Overcards als Outs

PS: Ahh die Berechnung mit dem River also mit 9 Outs 2,5:1 zählt nur wenn ich auf m Flop für den Call All-in gehe und somit kein weiterer Bet erfolgen kann.

Ist nur die Frage ob des so stimmt?

Geändert von Markus_Sky (22-05-2008 um 17:42 Uhr).
 
Alt
Standard
22-05-2008, 17:58
(#4)
Benutzerbild von skyflyhi
Since: Nov 2007
Posts: 2.231
Es ist wohl so, dass die die Erwartung mit der nächsten Karte zu improven mit der Gesamterwartung zu improven vergleichen, also einmal wird nur auf den Turn, einmal wird auf Turn und River geschaut.

Im genannten Beispiel, in dem ich 13,5 Outs gesehen habe, hat man natürlich mit den grob geschätzten 13,5 x 2 Outs eine Erwartung grösser als 50% den Pot gegen ein gemachtes Paar beim Gegner zu gewinnen.

Diese ganz Odds und Outs und Pot Odds und Implied Odds Geschichte hat mich nie so angesprochen, man könnte ja auf Grund der Odds meinen am Flop hinten zu sein, dabei ist das Gegenteil der Fall.
Die Beispielhand darf also m.E. am Flop durchaus offensiv gespielt werden.
 
Alt
Thumbs up
that´s Poker - 22-05-2008, 18:08
(#5)
Benutzerbild von SUPERBEPP
Since: May 2008
Posts: 7
BronzeStar
so ist das halt beim Poker....Du kannst deine Outs und Pods noch so exakt ausrechnen, die Wahrscheinlichkeit, dass du z.B. jedes 8. Mal triffst, ist eben nur wahrscheinlich. Mit pech triffst du dreißig Mal hintereinander nicht, mit glück 3 mal in Serie. Bei mir hat folgendes zum Erfolg geführt, geht leider nicht bei Tunieren: Ich wähle einen Tisch, an dem noch ausreichend Platz ist, also etwa 3 freie Plätze, damit ich auch sicher einsteigen dann. Den beobachte ich dann, allerdings hei,mlich, soll ja keiner mitbekommen. Wieviele spieler sind oder bleiben länger?(sonst nutzt´s ja nix).Dann schon einschätzen und Notizen machen (mit good old Bleistift), wer tight oder loose und so spielt, so 3 Runden sollten reichen. jetzt entscheiden, ob man dazu stößt. Je nach Veranlagung ist noch wichtig, wie groß die stacks sind, also, willst du viel gewinnen oder einfach nur plus machen. Und noch was zur Wahrscheinlichkeit: ich mache eine Strichliste, wie oft ich gewonnen HÄTTE......, habe bzw. hätte ich z.B. sieben Mal hintereinander verloren, ist es eben wahrscheinlich, das demnächst ein gutes Blatt kommt.... ich wünsch dir viel erfolg
 
Alt
Standard
22-05-2008, 19:47
(#6)
Benutzerbild von Markus_Sky
Since: May 2008
Posts: 5
Ja klar, des spielt immer mit rein, aber gar nicht nach der Wahrscheinlichkeit zu gehen und vorallem Draws um die es ja hier geht zu spielen ist nicht so die Tolle Sache vorallem wenn man mal nicht SSS spielt bei BSS ist das ganze dann einfach zu Risikobelastet, wobei auch einige Bad Beats mit SSS ziemlich viel Arbeit zunichte machen können.

Die Mitspieler nicht zu beobachten wäre auch ein riesen Fehler, allerrdings spiele ich zu Beginn am Tisch erstmal tight und schaue dann mit der Zeit was meine Gegner so spielen, wobei man halt gegen nen loose-Agressiv auch mal auf nen Monster laufen kann, wenn man den Read versaut.

Aber danke für die Antworten!
Gruß Markus
 



Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Gute trainingsmethode für Odds&Outs + Pot Odds? DeathDraw333 IntelliPoker Support 41 15-09-2009 15:34
Vergleich von Pot-odds mit Odds, aber mit Welchen ? Zielot IntelliPoker Support 3 06-05-2008 16:42
Odds und Pott Odds Nis Puk IntelliPoker Support 9 21-02-2008 21:35
Outs, Odds und Pott Odds Gamberone IntelliPoker Support 12 31-01-2008 13:14
Odds und Pot Odds - wieder einmal :) tehAsim IntelliPoker Support 1 21-10-2007 22:30