Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Talk & Community /

Schlecht im Cashgame

Alt
Standard
Schlecht im Cashgame - 18-08-2007, 16:04
(#1)
Benutzerbild von Flushmaker89
Since: Aug 2007
Posts: 2.085
Hi ich hoffe das gehört hier rein. Ich spiele ganz ordentlich Turniere. Nur im Cashgame bin ich Miserable. Habt ihr vielleicht Tipps wie ich besser werdet oder wie ihr erfolgreich Cashgame spielt?
 
Alt
Standard
18-08-2007, 16:10
(#2)
Benutzerbild von comb@t
Since: Aug 2007
Posts: 948
welche Cashgames spielst Du denn
Table-Size; Limts; Stacks, Strategie (SSS oder BSS), etc.
wir brauchen mehr Details ...!!!

Denn schon hier gibt es unterschiedliche Dinge zu beachten.

noch ein bisschen mehr Input dann kriegst Du sicher auch ne Menge Output
 
Alt
Standard
18-08-2007, 16:12
(#3)
Benutzerbild von Salokin_V
Since: Aug 2007
Posts: 96
Hm ,ich fürchte die Frage ist etwas zzu unspezifisch estellt um sie so zu beantworten.
Aber so groß sollte der Unterschied im Cashgame zur Anfangsphase bei Turnieren eigentlich nicht sein.
 
Alt
Standard
18-08-2007, 16:31
(#4)
Benutzerbild von Flushmaker89
Since: Aug 2007
Posts: 2.085
Momentan spiele ich noch 0.01/0.02 No Limit und 0.02/0.04 Limit Hold'em. Immer 4-6 Spieler. Stack relativ klein. Strategie Tight-aggressiv.
 
Alt
Standard
18-08-2007, 17:34
(#5)
Benutzerbild von comb@t
Since: Aug 2007
Posts: 948
Zitat:
Zitat von Flushmaker89 Beitrag anzeigen
Momentan spiele ich noch 0.01/0.02 No Limit und 0.02/0.04 Limit Hold'em. Immer 4-6 Spieler. Stack relativ klein. Strategie Tight-aggressiv.
hmmmm, also ich bin ja selbst noch Anfänger, aber spontan würde ich Dir raten, dich erst mal an den FR-Tablen zu versuchen; ich denke dazu ist eine tight-agressive Strategie besser geeignet, da Du mehr Hände zur Auswahl bekommst als SH
SH sind die Hände mesit agressiver und es wird viel Preflop geraist und reraist
na und dann ist natürlich die Auswahl der Starthände entscheidend

also mir hat das Buch "Poker für Gewinner" gerade für mein Cashgame spiel sehr geholfen
bin auch etwa im April "ernsthaft" mit Limit .02/.04 begonnen, mit dem Ziel mich durch die Limits hochzuarbeiten
aktuell spiele ich 0.50/1.00 und mein Eindruck ist, je höher mann kommt um so besser greifen die Strategien, da der Skill bei den Mitspielern immer besser wird und ernsthaft gepokert wird
auf den kleinen Limits wird doch noch sehr oft auch mit dem letzten Crapshot bis zum Ende runtergecallt
habe deshlab auch schon mal ein kleineres Limit übersprungen

so viel von mir

aber vieleicht kann ja noch einer der Profis mal was zum Thema sagen; würde mich auch noch interessieren ...
 
Alt
Standard
18-08-2007, 17:53
(#6)
Benutzerbild von B!gSl!ck3r
Since: Aug 2007
Posts: 13.075
(Moderator)
Einer der Gründe, warum du bei Turnieren besser abschneidest, ist sicher dein Spielstil. Bei Microturnieren reicht es eigentlich schon TAG zu spielen um den grössten Teil der Gegner in den ersten Händen busten zu sehen.

An einem Tisch mit nur 4 Spielern kommst hingegen nicht weit, wenn du wirklich tight spielst. Du sitzt jede zweite Hand im Blind, da musst du notgedrungen die Anforderungen an deine Hand deutlich runterschrauben, ansonsten klauen dir die anderen Spieler regelmässig die Blinds und alle paar Runden wenn du mal was machst, wissen die Gegner "der hat ne ordentliche Hand" und zahlen dich nicht aus.
 
Alt
Standard
18-08-2007, 18:00
(#7)
Benutzerbild von Katja Thater
Since: Aug 2007
Posts: 53
BronzeStar
Auf alle Fälle Full-Ring und auf alle Fälle erstmal Fixed Limit spielen. Dieses scheiss NL am Anfang....da lernt ein Beginner meiner Meinung nach Pokern nicht korrekt.
Man braucht ne Riesen-Bankroll, weil die Swings groß sein können.

Spiel FL und stur nach Mathematik und Full-Ring, damit hast Du erstmal die beste Chance korrekt zu spielen und somit auch zu gewinnen.
Du musst die Basics so drauf haben, dass man Dich nachts wecken kann und Du die korrekte Anwort auf z.B.odds & Outs geben kannst.

Wenn es zu langweilig sein sollte: Mehrere Tische.
 
Alt
Standard
18-08-2007, 19:01
(#8)
Benutzerbild von SimS11187
Since: Aug 2007
Posts: 626
Hör auf den Profi und machs genauso.

Kann Katja nur zustimmen denn genauso hab ich auch angefangen.
Da hab ich erstma die Basics gelernt und dann wenn du mal NL spielst kannst du deinen Style immer noch in Kleinigkeiten ändern und das ist besser als wenn du ihn komplett falsch lernst.
 
Alt
Standard
18-08-2007, 20:13
(#9)
Benutzerbild von olli05
Since: Aug 2007
Posts: 29
Kann mich da nur anschließen, auch wenn ich wenig Cash Game spiele, würd ich trotzdem erstmal kein No Limit spielen. Außerdem Bücher lesen, wenn du es noch nicht getan hast, um dein Spiel zu verbessern. Das kann auch bei kleineren Limits denke ich nichts schaden.
 
Alt
Standard
18-08-2007, 23:34
(#10)
Benutzerbild von BoHendrik
Since: Aug 2007
Posts: 267
TAG zu spielen ist allgemein ein wenig zu Durchsichtig bei FL!!
Mein Tipp:

Spiel viele Drawing Hände, und wenn du dich entscheidest zu spielen erhöhe immer vor dem Flop und wenn einer reraist cappst du das ding dann haste die Chance wenn nix kommt (was du meinst deinem Gegner Helfen zu können) den Pot mit nem Bet aufn Flop und Turn zu bekommen!!

Agressivität ist der Schlüssel bei FL aber bei den Mini Limits wird sowiso alles Runtergecallt mit jeder hand!