Home / Community / Forum / Poker Forum / IntelliPoker Support /

Ist es falsch immer potsize zu betten/raisen?

Alt
Standard
Ist es falsch immer potsize zu betten/raisen? - 27-05-2008, 10:42
(#1)
Benutzerbild von OneCrazyBeat
Since: Nov 2007
Posts: 182
also preflop potsize zu raisen ist ja normal.aber wie sieht es mit den streets aus am Flop und turn?wenn wir immer die selbe betsize benutzen würden, sind wir natürlich auch schwerer zu lesen.gleizeigig bekommen wir mehr foldequtiy für unsere bluffs, und mehr value von unseren guten händen.
 
Alt
Standard
27-05-2008, 13:18
(#2)
Benutzerbild von udo69
Since: Jan 2008
Posts: 493
BronzeStar
Immer gleich zu betten nach dem Flop ist Quatsch.
Jedoch macht es Sinn in den gleichen Standardsituationen immer gleich zu betten.
Z. B. als Preflopaggressor immer die gleiche Bethöhe, egal ob Conti-, Protection- oder Valuebet.

Allerdings wäre Potsize hier eindeutig zu hoch. Wird wohl nur gemacht, weil es auf vielen Pokerseiten den Bet Pot Button gibt.
 
Alt
Standard
27-05-2008, 13:32
(#3)
Benutzerbild von skyflyhi
Since: Nov 2007
Posts: 2.231
Zitat:
Zitat von OneCrazyBeat Beitrag anzeigen
also preflop potsize zu raisen ist ja normal.aber wie sieht es mit den streets aus am Flop und turn?wenn wir immer die selbe betsize benutzen würden, sind wir natürlich auch schwerer zu lesen.gleizeigig bekommen wir mehr foldequtiy für unsere bluffs, und mehr value von unseren guten händen.
Im Pot Limit Omaha wird viel Potsize gebettet. Aber auch dort macht mans gerne etwas billiger, also bspw. 3/4 Potsize.
Du brauchst bei Potsize 33,33% Equity zum Call, auch nicht so superviel.
Inm manchen Situationen ist es aber merkwürdig, bspw. wenn eine Monsterkarte möglich ist, da bietet sich auch mal eine Probe Bet an, aber dann bitte ca. 1/2 Pot.
 
Alt
Standard
27-05-2008, 13:59
(#4)
Benutzerbild von OneCrazyBeat
Since: Nov 2007
Posts: 182
ja warum ist es denn zu hoch, wie gesagt, die leute folden mehr und blufraisen weniger, und wenn sie mit der schlechteren hand callen, machst du auch noch mehr value mit einer Potsize bet
 
Alt
Standard
27-05-2008, 19:53
(#5)
Benutzerbild von Pokamon06
Since: May 2008
Posts: 102
Zitat:
Zitat von OneCrazyBeat Beitrag anzeigen
ja warum ist es denn zu hoch?

wie gesagt, die leute folden mehr
# 2
 
Alt
Standard
27-05-2008, 21:07
(#6)
Benutzerbild von Speedy39
Since: Sep 2007
Posts: 313
Zitat:
Zitat von OneCrazyBeat Beitrag anzeigen
also preflop potsize zu raisen ist ja normal.aber wie sieht es mit den streets aus am Flop und turn?wenn wir immer die selbe betsize benutzen würden, sind wir natürlich auch schwerer zu lesen.gleizeigig bekommen wir mehr foldequtiy für unsere bluffs, und mehr value von unseren guten händen.
lächerlich.
klar ist es ein punkt das man weniger durchschaubar ist aber mehr value oder mehr foldequtiy bekommste dadurch nicht.
Es gilt jeder Spieler ist anders, jeder hat eine unterschiedliche Schmerzgrenze abhänig von Chipstack,Skill und Zustand(Zone oder Tilt)
Was nützt es dir pottsize rein zu knallen wenn der Typ bei 1/2 pott eh wegschmeißt oder wenn du schwaches Toppaar hälst wirst du bei Pottsize nie value bekommen außer du hast ne Vollbirne am Tisch, den eher das gegenteil tritt ein du hast mit Pottsize die hand vertrieben die dich ausbezahlst hälst aber die hand drin die dich schlägt. Ich würde mal sagen klarer Fall von überspielt allgemein bin ich der Meinung konstante bets sind bescheuert, es ist zwar richtig das anhand der bet nichts über deine hand klar wird aber die Spieler können dich gut, vorallem im CG, manipulieren und ihre verlust super kalkulieren. Es gibt Spieler die so spielen das sie fest bets haben aber sicher niemand ausser ein donk würde potsize setzen eher immer 2/3 des potts oder 3faches raise etc.
Pottsize vor dem Flop mmmhh naja kommt woll auf die Tische an aber auch das finde ich nicht so gut obwohl es da eigentlich auf grund des Potts nicht so wild ist besser ist 3BB +1BB pro limper.
Aber auch da macht es Sinn sich nicht festzulegen, sondern an den Tischstats zu orientieren also bei loosen Tischen höher zw. 4-5BB+1 und bei tighten 2,5-3BB+0,5BB. Aber das ist mehr in MTTs wichtig im CG ist es eigentlich egal, es gilt nur umso größer du den Pott machst desto stärker muss deine Hand sein.
 
Alt
Standard
29-05-2008, 09:07
(#7)
Benutzerbild von OneCrazyBeat
Since: Nov 2007
Posts: 182
du du hast dir anscheinend noch keine gedanken über balancing gemacht, weiß ja nicht wo du spielst auf nl25 spielt das vielleciht keine rolle, aber wenn du mal NL200 oder Nl400 spielst machst du dir um ein undurchschaubares SPiel schonmal deine gedanken.

darüber hinaus sage ich ja nicht dass du immer potsize betten sollst. sondern nur "wenn" du bettest, "dann" potsize. man muss sich eben überlegen ob man in der entsprechenden Situation eine bet plaziert oder nicht.

@pokamon06
deinen beitrag habe ich nicht richtig verstanden.
heißt dass nun das du pro oder contra potsize bets bist?
 
Alt
Standard
29-05-2008, 09:17
(#8)
Benutzerbild von Pokamon4e
Since: May 2008
Posts: 278
BronzeStar
Man kann nicht gleichzeitig mehr Value UND mehr Fold-Equity bekommen. Entweder die Gegner callen leichter (= mehr value) oder sie folden leichter (= mehr fold-equity). Allerdings brauchst du bei einer größeren Bet-Size ja auch mehr Fold-Equity, damit sie profitabel wird. Bluff mit halbr-Pot-Size: Gegner müssen in 1/3 der Fälle folden, damit du Break-Even erreichst. Ganzer Pot: Gegner müssen in 1/2 der Fälle folden. Kann also gut sein, dass die kleine Bet für Bluffs besser ist - und für Value Bets auch, weil du öfter gecallt wirst.

Warum eine Standard-Bet-Size aber "bescheuert" sein soll, verstehe ich nicht. Wenn man ständig gegen die gleichen Gegner (ist auf Stars in den Small Stakes halt eher weniger der Fall) oder öfter HU spielt, muss man sich schon Gedanken darüber machen, nicht zu leicht ausbeutbar zu sein - zum Beispiel durch konstantes Bet-Sizinig. Ich halte meine Bets aber lieber kleiner als Pot. Außer in PLO, da bin ich mir im Moment noch nicht sicher, was ich am liebsten tue.
 
Alt
Standard
01-06-2008, 18:33
(#9)
Benutzerbild von Medivh-Trick
Since: Jan 2008
Posts: 651
Zitat:
Zitat von OneCrazyBeat Beitrag anzeigen
also preflop potsize zu raisen ist ja normal.
Echt ist das so? Wieso? Was heißt preflop potsize raisen - wie geht das? Meinst wohl postflop? Als Contibet halben bis ganzen Pot sehe ich ja ein, aber immer so setzen? Ist auf jeden Fall konstant und natürlich undurchschaubar, was du für eine Hand haben könntest!
 
Alt
Standard
01-06-2008, 19:13
(#10)
Benutzerbild von Pokamon4e
Since: May 2008
Posts: 278
BronzeStar
Zitat:
Zitat von Medivh-Trick Beitrag anzeigen
Echt ist das so? Wieso? Was heißt preflop potsize raisen - wie geht das? Meinst wohl postflop?
Nee, das geht schon, und zwar im Prinzip genauso wie postflop. Man nennt es nur oft nicht so.

Wenn keiner geraist hat und du bist (sagen wir mal) am Button, dann callst du zuerst den BB und raist dann noch mal um den Betrag, der nach deinem Call im Pot ist - also 2,5 BB. Insgesamt raist du also auf 3,5 BB.

Wenn es vor dir einen Raise auf 4 BB gab, kannst du einen pot sized reraise machen, indem du die 4 BB callst und dann wieder um den Betrag erhöhst, der nach deinem Call im Pot ist. Müssten 9,5 BB sein, wenn du nicht im Blind sitzt. Also insgesamt Raise auf 13,5 BB.
 



Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Limpen oder Raisen? charlotte789 Poker Talk & Community 36 28-09-2008 22:59
Preflop richtig raisen LakeOphilD IntelliPoker Support 19 27-05-2008 00:15
Regelkunde: Richtig Re-raisen LightJin IntelliPoker Support 1 25-02-2008 09:07
wann AK raisen??? Sascha2008 IntelliPoker Support 29 15-02-2008 19:22
FL 0,05/0,10 AK - weiter betten oder nicht? Snowbird1983 Poker Handanalysen 6 19-01-2008 18:24