Alt
Standard
späte mittelphase - 28-05-2008, 12:58
(#1)
Benutzerbild von esperanto81
Since: Apr 2008
Posts: 321
BronzeStar
also wenn die blinds bei z.b. 500/1000 sind man selbst chipleader mit 18k am tisch bei turbos
denk ich gerad mal drüber nach
wenn ich n standart raise mache z.b. 3 bb
aber 2/3 der spieler am tisch gerad mal 4 bb haben
sollte mal dann anders raisen?

ich treibe die doch damit zum donkn oder?

hat das ein nachteil für mich??

laufe im mom ganz gut mit meinen erfahrungen aber denke da kann mir der ein oer andere profi sicher ein paar tips zu geben
 
Alt
Standard
28-05-2008, 13:23
(#2)
Benutzerbild von flocen
Since: Nov 2007
Posts: 585
standardraise in so einem Fall sind normalerweise nur noch 2,5BB. Wenn du Chipleader bist kommt es stark auf die Stacksizes der Gegner HINTER dir an (und natürlich auf die, die bereits in die Hand eingestiegen sind). Sind die Stacks hinter dir alle <10BB solltest du ganz einfach P/F spielen
 
Alt
Standard
28-05-2008, 17:40
(#3)
Benutzerbild von RuFF97
Since: Jan 2008
Posts: 89
Joa denk ich auch.

Wenn du sagen wir auf 2-3BB raist, kann er entweder folden oder direkt pushen. Da ihn callen direkt pot-comitten würde.

Jetzt sind mehrere Shortstacks am Tisch, die eh push/fold spielen werden, also macht es keinen Unterschied ob du auf 2 oder 3BB raist oder sie direkt allin setzt.

Mit grösseren Stacks muss man natürlich vorsichtiger sein, da reicht wie schon erwähnt ein raise auf 2-2,5BB als Standard-Raise

mfg

ruff
 
Alt
Standard
28-05-2008, 18:28
(#4)
Gelöschter Benutzer
Zitat:
Zitat von esperanto81 Beitrag anzeigen
also wenn die blinds bei z.b. 500/1000 sind man selbst chipleader mit 18k am tisch bei turbos
denk ich gerad mal drüber nach
wenn ich n standart raise mache z.b. 3 bb
aber 2/3 der spieler am tisch gerad mal 4 bb haben
sollte mal dann anders raisen?

ich treibe die doch damit zum donkn oder?

hat das ein nachteil für mich??

laufe im mom ganz gut mit meinen erfahrungen aber denke da kann mir der ein oer andere profi sicher ein paar tips zu geben
du solltest dich mal mit dem thema ICM befassen. für einen SNG und turnierspieler ist das ein klares muss. das sind push or fold entscheidungen die du hier ansprichst.

ein spieler der nur noch 4BB hat wird sicher keinen 3BB raise callen sondern direkt allin gehen.

viel spass beim spielen
vvolf69
 
Alt
Standard
29-05-2008, 07:13
(#5)
Benutzerbild von TimTolle
Since: Oct 2007
Posts: 133
ich seh das nicht so, dass das klare P/F Entscheidungen sind.

es fehlen hier wichtige details zu den stacks. ich gehe davon aus, dass es hier um multitable turniere geht. 2/3 der spieler haben ministack (4-5 BB). ok. das heißt, dass bei 9 spieler noch zwei andere (außer mir) ebenfalls einen großen stack haben. wenn diese nach einem kommen, muss man das auch berücksichtigen. außerdem kann man ICM nicht nutzen, wenn noch 5-6 Tische laufen. da kommt es mehr auf erfahrung und gegnerspielweise an.
 
Alt
Standard
29-05-2008, 08:24
(#6)
Gelöschter Benutzer
Zitat:
Zitat von TimTolle Beitrag anzeigen
ich seh das nicht so, dass das klare P/F Entscheidungen sind.

es fehlen hier wichtige details zu den stacks. ich gehe davon aus, dass es hier um multitable turniere geht. 2/3 der spieler haben ministack (4-5 BB). ok. das heißt, dass bei 9 spieler noch zwei andere (außer mir) ebenfalls einen großen stack haben. wenn diese nach einem kommen, muss man das auch berücksichtigen. außerdem kann man ICM nicht nutzen, wenn noch 5-6 Tische laufen. da kommt es mehr auf erfahrung und gegnerspielweise an.
klar hast du recht was die positionen betrifft. hier geht es nicht um eine einzelne hand sondern um ne grundsätzliche frage wie ein bigstack mit solchen ministacks umgeht wenn ich esperanto richtig verstanden habe.

ICM kann man aus meiner sicht anwenden auch wenn mehrere tische paralell laufen. also grundsätzlich wird wohl kaum einer wirklich ICM anwenden in reinkultur. also für mich zumindest ist das einfach zu komplex um es in echtzeit im turnier zu machen. ich gehe aber bei meinen entscheidungen grundsätzlich davon aus, das ich nur die chips zur verfügung habe welche an meinem tisch sind. insofern auf diesen fokus anwendbar meine ich. wie siehst du das?
 
Alt
Standard
29-05-2008, 08:40
(#7)
Benutzerbild von flocen
Since: Nov 2007
Posts: 585
Zitat:
Zitat von TimTolle Beitrag anzeigen
ich seh das nicht so, dass das klare P/F Entscheidungen sind.
Unter einer effektiven Stacksize von 10BB hab ich IMMER nur P/F Entscheidungen zu treffen, limpen oder normal raisen ist einfach Unsinn
 
Alt
Standard
29-05-2008, 12:35
(#8)
Benutzerbild von esperanto81
Since: Apr 2008
Posts: 321
BronzeStar
nungut post ich doch nochma

es geht mir nicht um push or fold sondern wenn ich mit
aq raise pos. egal will ich ja das einer called

nur grundsätzlich raisen da dann 2 etc. all in statt 4k call auf 5 k oder all in mit 3 k etc.
denn ic denke wenn einer nur caalen würde trifft er im flop eh net aber bekommt bei nem para all in aufm river sein 3er oder im turn sein flush
fine das die outs+pododds bei diesen situationen duch die ganzen caaler gewaltig sinken
klar nimmt mans auchma mit SEHR LECKER
aber sicherer wär halt wenn er caaled und dann wegen highcard draw pair nachm flop fold

ich will die wcoop gewinnen stell diesen beitrag nochma zu den profis
 
Alt
Standard
29-05-2008, 14:07
(#9)
Benutzerbild von Miles45
Since: Nov 2007
Posts: 637
hi..

naja bei den blind und den stack und dazu noch den antes... muss jeder der 3-5 bb stacks preflop fast schon pushen. Zumindest der als erstes von den kleinen stacks dran ist und zwar mit any two cards. DAs ist dan auch kein gedonke sondern poker. Da die m´s in der duckelrotenzone sind....lol. Die calls sind allerdings aufgrund der Situation auch (häufig) nachzuvollziehen... Das spielen von Aq als standartraise kanst du vergessen... u.a. auch, da du auch nur ein M von ca. 8 hast bei 1000/500 und antes zb. 100. du kannst dir mal die gewinnwahrscheinlichkeiten von AQ gegen 3 all ins angucken und dann etscheiden ob das spielen sinnvoll ist.

Alles gute