Home / Community / Forum / Poker Forum / IntelliPoker Support /

Im Cashgame vor dem Flop nicht raisen?!

Alt
Standard
Im Cashgame vor dem Flop nicht raisen?! - 28-05-2008, 20:53
(#1)
Benutzerbild von Tooobi123
Since: Nov 2007
Posts: 77
Hallo zusammen,

ich spiele eigentlich sehr selten Cashgame sondern eher Turniere. Was mir aber vor kurzem als sparsamer Schwabe beim Cashgame aufgefallen ist: Meiner Meinung nach macht es Sinn wenig vor dem Flop zu raisen, maximal mit AA oder K K oder QQ. Selbst A K oder A Q sollte man vor dem Flop nicht raisen und zwar wegen folgendem:

Man raist A K und hat 3 Caller. Es kommt nur murks und plötzlich raist einer. Dann kann man die Hand fast schon in die Tonne kicken da man vermutlich nur noch 6 Outs hat. Verloren hat man aber auf jeden Fall den Einsatz vor dem Flop -> für mich als sparsamer Schwabe gaaanz schlecht ;-). Wenn man allerdings A K nur callt und dann auf dem Flop plötzlich ein Monster trifft, wird einem das im Cashgame niemand abnehmen.

Das ist meine Ansicht vor dem Flop nicht zu raisen, da man gerade bei der Shortstacked-Strategie relativ günstig aus der Hand rauskommt. Bei Blinds von 0.25 / 0.50 oder 0.50 / 1 zahlt man dann maximal 1-2 Dollar (sollte jemand preflop) raisen und man kann easy folden. Aber wenn man was bekommt wird man eben meist ausgezahlt.

Ist das jetzt Schund was ich geschrieben hab oder steckt n Ticken was Gutes da drin? Freu mich auf eure Antworten.
 
Alt
Standard
28-05-2008, 21:03
(#2)
Benutzerbild von Medivh-Trick
Since: Jan 2008
Posts: 651
Richtig ist mit AA, KK, QQ zu raisen - falsch ist mit anderen Händen wir AK, JJ, 1010, AQs nicht zu raisen, besonders dann, wenn die Position stimmt. Du musst mit den zuletzt genannten Händen andere Hände rausdrängen, die dich sonst schlagen würden. Besonders auch dann, wenn es um die Blinds geht.

Ganz anschaulich ist die ShortStackStrategy, wo man sieht, welche Hände wann, wo und wie zu raisen sind. Wenn du diese "Anleitung" verfolgst zeigt das ganz gut, was möglich ist.

EIn sparsamer Schwabe hat es beim Poker nicht einfach, da du immer investieren musst, um etwas zurück zu bekommen... also nur Mut und nicht mit scared money spielen, dann passt das schon!

Viel Erfolg beim Testen!
 
Alt
Standard
28-05-2008, 21:10
(#3)
Benutzerbild von RoteLaterne
Since: Nov 2007
Posts: 665
Nur weil einer nach dem Flop raised heißt dass nicht, dass du hinten liegst.

Du solltest versuchen die Anzahl der Spieler zu trimmen. Vieleicht raised zu auch zu wenig. Am besten die Raises variieren 3-6 oder 7-facher BB. Das alles hängt aber von deinen Gegnern, deren Image und deren Stacks ab.

Falls du nicht raised bekommen die anderen gute Odds und bleiben mit schlechten Händen dabei. Dann kann es sein, dass du hinten liegst. Diese Spieler musst du vor dem Flop rauskicken.

So versuchs ich zumindest.
 
Alt
Standard
28-05-2008, 21:25
(#4)
Benutzerbild von ML316
Since: Dec 2007
Posts: 138
naja wenn du pre flop nicht raised (bspw. mit AK) und triffst auf dem flop ein monster heißt das noch nicht, dass du ne große auszahlung bekommst.in den meisten fällen wirst du diese monster aber so oder so erst gar nicht treffen.
 
Alt
Standard
29-05-2008, 08:50
(#5)
Benutzerbild von OneCrazyBeat
Since: Nov 2007
Posts: 182
im grunde ist es ja besser wenn man möglichst viele leute dabei hat und so mit seinen guten händen einen möglichst großen pot bekommt.

kann sich ja jeder selber überlegen wie man das am besten anstellt.
außerdem ist es einfacher gegen einen u spielen als gegen fünf
 
Alt
Standard
29-05-2008, 09:41
(#6)
Benutzerbild von ekkPainmaker
Since: Mar 2008
Posts: 1.210
und die frage ist ja auch was für dich dann ein monster auf dem flop ist. Weil wenn du nur den König triffst heißt das ja noch lange nicht das du vorne liegst. der andere könnte 2 pair haben oder ähnliches, denn bei nem einfachem call ist die wahrscheinlichkeit höher das bei einem der gegner die kleinen 2 pairs liegen
 
Alt
Standard
29-05-2008, 09:45
(#7)
Benutzerbild von IShaveSheep
Since: May 2008
Posts: 10
Wenn du nur AA,KK und QQ raist merken das irgendwann sogar die schlechtesten Gegner und du kriegst nur noch Action wenn du geschlagen bist

@OneCrazyBeat Das ist auch Murks, viele Leute heißt nicht gleich das du einen großen Pot gewinnst, es ist nur wesentlich wahrscheinlicher das du ihn eben nicht gewinnst.
Mit hohen Pockets z.B willst du große Pots möglichst HU spielen, bei 5 Leuten am Flop ists nur ne Frage der Zeit das jemand sein Set macht oder dich ausdrawt.
 
Alt
Standard
29-05-2008, 10:41
(#8)
Benutzerbild von BikeAngel
Since: Sep 2007
Posts: 200
WhiteStar
Zitat:
Zitat von Tooobi123 Beitrag anzeigen
Meiner Meinung nach macht es Sinn wenig vor dem Flop zu raisen, maximal mit AA oder K K oder QQ. Selbst A K oder A Q sollte man vor dem Flop nicht raisen und zwar wegen folgendem:

Man raist A K und hat 3 Caller. Es kommt nur murks und plötzlich raist einer. Dann kann man die Hand fast schon in die Tonne kicken da man vermutlich nur noch 6 Outs hat. Verloren hat man aber auf jeden Fall den Einsatz vor dem Flop -> für mich als sparsamer Schwabe gaaanz schlecht ;-). Wenn man allerdings A K nur callt und dann auf dem Flop plötzlich ein Monster trifft, wird einem das im Cashgame niemand abnehmen.
AK ist zwar eine starke, aber keine übermächtige Hand - sie braucht Hilfe vom Board. Und du willst mit ihr nicht gegen zuviele Gegner spielen. Wenn du AK und drei Mitspieler hast, kannst du den Pot so oder so in die Tonne treten, weil irgendeiner deiner Mitspieler mit Sicherheit ein Paar getroffen hat. Andererseits ist ein "Treffen" des Flops, weil A oder K kommt, zwar nett und oft hilfreich, aber es kommt halt drauf an, was insgesamt auf dem Board liegt.

Jede Hand im Poker kann gewinnen. Du raist vor dem Flop, um Hände mit schlechten Gewinnchancen rauszudrängen, weil es sich für diese nicht lohnt, viel Geld für wenig Gewinnchance zu investieren. Wenn du nicht raist, rächt sich dieses Slowplay, weil du keine Informationen von deinen Gegnern kriegst - aber viel zuviele Gegner im Pot bleiben. Den BB bezahlen viele.

Preflop nicht raisen ist die Spielweise am Playmoney-Tisch, wenn Idioten dabei sind. Da geht die Action üblicherweise erst nach dem Flop los, nachdem ein Pot von 9 Bigblinds angesammelt wurde.

Zitat:
Zitat von Tooobi123 Beitrag anzeigen
Das ist meine Ansicht vor dem Flop nicht zu raisen, da man gerade bei der Shortstacked-Strategie relativ günstig aus der Hand rauskommt. Bei Blinds von 0.25 / 0.50 oder 0.50 / 1 zahlt man dann maximal 1-2 Dollar (sollte jemand preflop) raisen und man kann easy folden. Aber wenn man was bekommt wird man eben meist ausgezahlt.
Wenn du billig aus einer Hand rauskommen willst, ist die beste Methode, garnicht erst einzusteigen. Das spart am meisten Geld.

Du ignorierst ein wenig die Tatsache, dass es beim Poker um die Investition in Wahrscheinlichkeiten geht. Du bezahlst einen Anteil Geld, um einen noch größeren Anteil an Gewinnwahrscheinlichkeit wahrzunehmen. Dass zwangsläufig dabei auch verloren wird, ist normal. Der Raise vor dem Flop aber sorgt dafür, dass du überhaupt sinnvolle Gewinnwahrscheinlichkeiten kriegst, indem du die Gegnerzahl reduzierst. Tust du das nicht, schneidest du dir ins eigene Fleisch.
 
Alt
Standard
29-05-2008, 10:49
(#9)
Benutzerbild von olideca
Since: Jan 2008
Posts: 2.798
BronzeStar
Zitat:
Zitat von Tooobi123 Beitrag anzeigen
Man raist A K und hat 3 Caller. Es kommt nur murks und plötzlich raist einer. Dann kann man die Hand fast schon in die Tonne kicken da man vermutlich nur noch 6 Outs hat. Verloren hat man aber auf jeden Fall den Einsatz vor dem Flop -> für mich als sparsamer Schwabe gaaanz schlecht ;-).
ok, du hast AK, flop: K 7 3..... dann wirds aber sehr teuer für dich wenn der BB 73 auf der hand hat.... für dich als sparsamer schwabe noch schlechter....
 
Alt
Standard
29-05-2008, 11:40
(#10)
Benutzerbild von pokerbert62
Since: Oct 2007
Posts: 136
Zitat:
Zitat von BikeAngel Beitrag anzeigen
AK ist zwar eine starke, aber keine übermächtige Hand - sie braucht Hilfe vom Board. Und du willst mit ihr nicht gegen zuviele Gegner spielen. Wenn du AK und drei Mitspieler hast, kannst du den Pot so oder so in die Tonne treten, weil irgendeiner deiner Mitspieler mit Sicherheit ein Paar getroffen hat. Andererseits ist ein "Treffen" des Flops, weil A oder K kommt, zwar nett und oft hilfreich, aber es kommt halt drauf an, was insgesamt auf dem Board liegt.

Jede Hand im Poker kann gewinnen. Du raist vor dem Flop, um Hände mit schlechten Gewinnchancen rauszudrängen, weil es sich für diese nicht lohnt, viel Geld für wenig Gewinnchance zu investieren. Wenn du nicht raist, rächt sich dieses Slowplay, weil du keine Informationen von deinen Gegnern kriegst - aber viel zuviele Gegner im Pot bleiben. Den BB bezahlen viele.

Preflop nicht raisen ist die Spielweise am Playmoney-Tisch, wenn Idioten dabei sind. Da geht die Action üblicherweise erst nach dem Flop los, nachdem ein Pot von 9 Bigblinds angesammelt wurde.



Wenn du billig aus einer Hand rauskommen willst, ist die beste Methode, garnicht erst einzusteigen. Das spart am meisten Geld.

Du ignorierst ein wenig die Tatsache, dass es beim Poker um die Investition in Wahrscheinlichkeiten geht. Du bezahlst einen Anteil Geld, um einen noch größeren Anteil an Gewinnwahrscheinlichkeit wahrzunehmen. Dass zwangsläufig dabei auch verloren wird, ist normal. Der Raise vor dem Flop aber sorgt dafür, dass du überhaupt sinnvolle Gewinnwahrscheinlichkeiten kriegst, indem du die Gegnerzahl reduzierst. Tust du das nicht, schneidest du dir ins eigene Fleisch.
Hallo!

Du hast natürlich in vielem Recht was du hier schreibst.

Eines kann ich hier natürlich nicht so stehen lassen, nämlich
das quasi nur Playmoneyspieler und Idioten AK,AQ nicht raisen.

Du hast recht es nur deshalb nicht zu machen um bets zu
sparen wenn man den Flop verpasst ist falsch.

Genau so falsch ist es aber hier immer zu raisen.

Aufmerksame Spieler werden dich hier sehr schnell durchschauen
und du wirst nur Action bekommen wo du es wahrscheinlich nicht
willst.

Aus diesem Grund limpe ich die obgenannten Karten gerne auch mal und schau was passiert.

mfg pokerbert62
 



Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Limpen oder Raisen? charlotte789 Poker Talk & Community 36 28-09-2008 22:59
Erhöht man mit AK vor dem Flop oder nicht? crashDanny Poker Talk & Community 272 21-04-2008 04:05
2 pair am flop push oder nicht GD3 freeroll King Robi Poker Handanalysen 2 10-04-2008 15:48
wann AK raisen??? Sascha2008 IntelliPoker Support 29 15-02-2008 19:22