Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

Wie geht ihr Heads ups an?

Alt
Standard
Wie geht ihr Heads ups an? - 30-05-2008, 20:55
(#1)
Benutzerbild von FeliciousFe
Since: Apr 2008
Posts: 34
BronzeStar
HI alle zusammen, spiele zurzeit die 3,4 und mir passiert es sehr oft dass ich wenn ich ITM bin und vor allem im HEads up verliere. WIe spielt ihr ein Heads up? Spielt ihr da strikt Push or fold oder oft limpen und schauen was kommt, oder ganz normales aggresives poker oder noch anders? Klar kommt natürlich auch drauf an wieviel man hat aber so gernerell würd ich das mal wissen. vor allem wenn beide gleich viel haben ist sher interessant oder wenn man selbst chipleader ist mit deutlichem vorsprung. Berichtet mal ein bisschen....
 
Alt
Standard
30-05-2008, 21:24
(#2)
Benutzerbild von skyflyhi
Since: Nov 2007
Posts: 2.231
Zitat:
Zitat von FeliciousFe Beitrag anzeigen
Spielt ihr da strikt Push or fold oder oft limpen und schauen was kommt, ...
Meist hat man nicht mehr so viele big (und small) Blinds, dass man hier noch "richtig" Poker spielen kann, also Push oder Fold.
Zu limpen und auf den Flop zu glotzen kann hier sehr schnell zum 2.Sieger machen.
 
Alt
Standard
30-05-2008, 23:14
(#3)
Benutzerbild von longhoorisch
Since: Feb 2008
Posts: 220
BronzeStar
Vor allem wenn man einigermaßen deep ist, würde ich oop keine raises vom button/sb callen, sondern entweder raisen oder folden.
Wenn man nur noch sehr wenige BBs hat, gibt es eig fast nur noch push or fold.
 
Alt
Standard
31-05-2008, 01:58
(#4)
Benutzerbild von no.22
Since: Mar 2008
Posts: 41
Als Chipleader würde ich mit einem A oder K immer versuchen Druck aufzubauen und den Gegner somit vor schwierige Entscheidungen zu stellen. Ich habe es öfters erlebt, dass der Chipleader zu passiv gespielt hat und somit seinen Gegner langsam wieder aufgebaut hat und derjenige dann am Ende die Nase vorne hatte.
 
Alt
Standard
31-05-2008, 02:15
(#5)
Benutzerbild von abcdchrist
Since: Sep 2007
Posts: 32
bei 3,4$ sit&go´s müsstest du deinen gegner ja schon gut einschätzen können im heads-up!!! somit kommt es auf den gegner an...ist er passiv übernimmst du die aktion.....raist er sehr viel musst du mit starken händen pushen und in so zu einer auswahl der karten zwingen...bist du natürlich absolut shortstake....dann push or fold
 
Alt
Standard
31-05-2008, 12:54
(#6)
Benutzerbild von Phyrrus
Since: Apr 2008
Posts: 1.262
Also es ist, wie von den Vorgängern schon erwähnt, abhängig dasvon wie deine Gegner bisher gespielt haben und wie diese jetzt ihren Stil des HU's anpassen. Generell solltest du der Agressor sein weil es viel um die Foldequity geht.

Wenn du einen tight passiven Spieler hast, spiele agressiv & nutze seine Foldequity aus. Gegendiese wirst du meistens das HU gewinnen.

Bei einem tight agressiven Spieler spiele ebenfalls agressiv, aber spiele im Gegensatz zum vorigen Beispiel mit besseren starting hands agressiv. Also einen Gang runter.

Wenn du einen Maniac im HU hast dann warte auf gute Blätter nimm sein All-inn an. Überlass ihm die Initiative.

Bei einer Callingstation wartest du ebenfalls auf gute Starting hands und spielst diese dann agressiv. Bei verfehlten flops check/fold.

Letztendlich ist es auch eine Frage der Pot Odds.

Also ich wünsche dir viel Erfolg bei deinen HU's für die Zukunft.
Falls du noch fragen hast. Schreib mir in meinen Blog oder schick mir ne PM.
 
Alt
Standard
31-05-2008, 15:11
(#7)
Benutzerbild von FeliciousFe
Since: Apr 2008
Posts: 34
BronzeStar
Danke erst mal bis hier. Jetzt kommt es aber auch öfters vor auf den 3,4ern dass man im HEads up oder zu dritt am Tisch ist bei Blinds von 100 200. nehmen wir an jeder hat so ca 5000 oder im Heads up 7500. Versucht man dann eine Entscheidung zu erzwingen oder spielt man normal weiter, weil eigentlich sind die Blinds ja noch so niedrig, dass man nicht grade unter Druck steht handeln zu müssen weil man unbedingt Chips braucht. Wenn wir zu dritt sind und ich sehe die beiden sind sehr aggressiv versuche ich mich schon zurückzulehnen und zu warten ob die beiden nicht von selbst einen zu eliminieren. Im Heads Up spiel ich dann oft aggressiv und versuch die Entscheidung zu erzwingen. Ist der Ansatz richtig oder soll man sich vllt im Heads Up zurücklehnen und wenn man in dieser Situation noch zu drit ist versuchen möglichst aggressiv zu spielen, oder doch wieder ganz anders?
 
Alt
Standard
02-06-2008, 14:46
(#8)
Benutzerbild von sebmanX
Since: May 2008
Posts: 9
einfach mal SAGE...http://www.cardplayer.com/magazine/article/15250
wenn dein Gegner allerdings schön passiv ist, dann kann man sich Sage sparen
 
Alt
Standard
07-06-2008, 12:25
(#9)
Benutzerbild von absolut_nico
Since: Jun 2008
Posts: 22
Zitat:
Zitat von sebmanX Beitrag anzeigen
einfach mal SAGE...http://www.cardplayer.com/magazine/article/15250
wenn dein Gegner allerdings schön passiv ist, dann kann man sich Sage sparen
SAGE macht auf jeden Fall Sinn, auch bei passiven Gegnern. Da es sich auf so hohe Blinds beziehst, bist du eh oft schon committed bis du merkst, dass dein evtl. passiver Gegner zu viel aktion macht. In sofern lieber gleich push or fold nach sage machen
 
Alt
Standard
07-06-2008, 23:34
(#10)
Benutzerbild von longhoorisch
Since: Feb 2008
Posts: 220
BronzeStar
Wenn man noch einigermaßen deep ist, kann man versuchen sich erstmal reads auf den gegner zu machen, sonst push/fold spielen, wobei eig alle PPs ab 55 gepusht werden sollten, da man praktisch nie schlechter als einen coinflip hat und oft sogar vorne liegt.
 



Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
officialpokerrankings.com Wie geht das? Predator1983 Poker Talk & Community 24 23-05-2008 05:47
wie geht hi lo spezdat59 Poker Talk & Community 2 27-03-2008 10:56
Wie geht das mit den Ein- bzw. Ausbezahlen bei PS? Zogga2007 IntelliPoker Support 5 06-02-2008 10:04
Wie geht das?? HANFRALLY Poker Talk & Community 3 28-01-2008 11:23