Alt
Standard
***heads-up*** - 24-10-2007, 23:41
(#1)
Benutzerbild von jonnny12
Since: Sep 2007
Posts: 1
hi.

bin schon öffters bei *Tuniere* ins "Heads Up" gekommen.
jedoch hab ich es noch net geschafft den Mitspieler zuschlagen.
Könnt ihr mir vlt. ein paar Tipps geben wie ich es beim nächsten Mal besser machen kann? [Welche Karten sind gut ; welche weniger?]
naja ich warte auf Antworten ..
mfg jonny
 
Alt
Standard
25-10-2007, 01:52
(#2)
Benutzerbild von Filojoes
Since: Oct 2007
Posts: 99
also asse und paare nehmen extrem an wertigkeit zu.
das heißt jetzt nicht das jedes ass ne allin hand ist. aber nie scheuen mit nem babyass preflop allin zu pushen.
wie gesagt nich immer aber doch schon vile öfters als an nem tisch mit sechs leuten oder so.
im generellen nehemn hohe karten an wert zu und connecters verlieren an wert.
musst halt versuchen rauszufinden wie dein gegner welche hände spielt.
und semibluff allin is auch immer ganz gut ^^
mfg Filo
 
Alt
Standard
26-10-2007, 01:10
(#3)
Benutzerbild von j3ns87
Since: Sep 2007
Posts: 9
BronzeStar
jo da hast du recht
 
Alt
Standard
26-10-2007, 01:14
(#4)
Benutzerbild von Sunchez
Since: Aug 2007
Posts: 451
Sei auf jeden Fall der aktive Part. Passivität im HU ist tödlich. Die Anforderungen an Deine Starthände kannst Du ein ganzes Stück zurückschrauben, und öfter mal einen Reraise ansetzen.
 
Alt
Standard
26-10-2007, 01:29
(#5)
Benutzerbild von McAp0k
Since: Aug 2007
Posts: 530
Immer IMMER agressiv spielen auch wenn du weniger Chips hast als dein Gegner.

Lieber im kampf geschlagen werden als langsam ausgeblindet.
Jede Chance nutzen um sich abzudoppeln.

Good Luck
 
Alt
Standard
26-10-2007, 07:46
(#6)
Benutzerbild von topstar23
Since: Oct 2007
Posts: 97
auf jeden fall die position beachten.
extremer unterschied, ob du auf dem button oder im BB bist.
button eher looser und aggressiver, BB etwas kleinere range. aber trotzdem nicht gegen jeden raise im BB wegwerfen.

nach den ersten händen kann man den gegner im HU ja ganz gut einschätzen. viele sind wirklich schlechte HU spieler, da reicht oft completen vom button und bet flop. sie folden gegen fast jeden raise und pushen fast jedes ass.
 
Alt
Exclamation
26-10-2007, 13:25
(#7)
Benutzerbild von Thiery22
Since: Oct 2007
Posts: 24
WhiteStar
Immer agressiv spielen und keine unsicherheit zeigen ich spiel immer heads up wenn ich mall bei nem freeroll geld gewinn oder gut draufbinn weil dann bin ich motiviert und gewinn auch meistens immer
 
Alt
Standard
26-10-2007, 13:27
(#8)
Benutzerbild von vpams
Since: Sep 2007
Posts: 1.173
BronzeStar
Ja gerade dies jede Ax pushen ist etwas was man ausnützen sollt, also player note und fürs nächste mal merken.
 
Alt
Standard
26-10-2007, 13:42
(#9)
Benutzerbild von topstar23
Since: Oct 2007
Posts: 97
Zitat:
Zitat von vpams Beitrag anzeigen
Ja gerade dies jede Ax pushen ist etwas was man ausnützen sollt, also player note und fürs nächste mal merken.
wenn man weit vorne liegt (in chips), sollte man nicht jedes all in callen, nicht unnötig den gegner aufdoppeln. ich muss dann nicht den coinflip nehmen, sondern warte lieber bis ich weiß dass ich vorne bin.
 
Alt
Standard
28-10-2007, 22:31
(#10)
Benutzerbild von ultrastodo
Since: Aug 2007
Posts: 5
BronzeStar
Generell ist es wichtig, selber der Aggresor zu sein. D.h. den Gegner unter Druck zu setzen. Dabei sollte man bedenken, dass, wenn man selber All In geht, man die Chance hat den Pot mitzunehmen, ohne das es einen Showdown gibt und gewinnen kann, sollte der Gegner callen, während man, wenn man selber callt halt nur die Chance hat den Pot zu gewinnen, wenn man die beste Hand hält.

Vor allem wenn man selber oder der Gegner weniger als 5-6BB haben, lohnt es sich meist einfach mit Any2 Cards All In zu gehen.