Alt
Standard
Implied Odds - 06-06-2008, 13:56
(#1)
Benutzerbild von stefö
Since: Apr 2008
Posts: 162
BronzeStar
Bei Wikipedia habe ich folgende Formel gefunden mit der sich Imploid Odds berechnen lassen.

S – Die maximal zu zahlende Summe
C – Wahrscheinlichkeit die Hand zu verbessern, in Prozent
P – Geschätzte, endgültige Potgröße

S = C * P


Nehmen wir mal folgendes konstruiertes Beispiel:

Am Turn habe ich einen FD, Villain setze ich auf Toppair, ebenso bin ich mir sicher das er eine Callingstation ist und mit seiner Hand ein All In callen würde. Beide haben Stacks von 100BB. Der Pot beträgt 30 BB. Villain bettet 20 BB, ich habe also Pott Odds von 2/3 und Odds von ~4/1.
Nach der Formel oben kann ich nun folgendes berechnen:

0,2 * 200 = 40

Ich könnte also bis zu 40BB profitabel callen.

Ist das so korrekt?
 
Alt
Standard
06-06-2008, 14:11
(#2)
Gelöschter Benutzer
So weit ich weiß, berechnen sich die Implied Odds:

Implied Odds = (Aktueller Pot + zukünftige Einsätze der Gegner) : vom Spieler zu bringender Einsatz

Die Wahrscheinlickeit die Hand zu gewinnen, hat mMn wie auch bei den Pot Odds nichts in der Formel zu suchen, weil du dafür ja schon Pot Odds (bzw. Implieds) mit Odds vergleichst.

edit: Mit dieser Formel ist es also während des Spielens sicher einfacher zu berechnen, ob man callen kann oder nicht, als mit deiner. Wobei ich nichtmal weiß ob die Wiki-FOrmel überhaupt richtig ist.

Geändert von Gelöschter Benutzer (06-06-2008 um 14:15 Uhr).
 
Alt
Standard
06-06-2008, 15:06
(#3)
Benutzerbild von Pokamon4e
Since: May 2008
Posts: 278
BronzeStar
Du glaubst mir also immer noch nicht, Stefö. :-P

Du kannst in deinem Beispiel ja nur höchstens 100 BB gewinnen. Wie willst du dann 40 BB profitabel callen können? Denk einfach ein bisschen selbst nach, anstatt dich auf diese Wikipedia-Formel zu verlassen.

Vergleich dein Ergebnis mit der Formel von Sklansky, die ich dir gestern schon gezeigt habe und die AlanShore jetzt auch vorgerechnet hat.

Und es heißt ImPLIED odds.
 
Alt
Standard
06-06-2008, 16:52
(#4)
Benutzerbild von stefö
Since: Apr 2008
Posts: 162
BronzeStar
Zitat:
Zitat von Pokamon4e Beitrag anzeigen
Und es heißt ImPLIED odds.

Ähem, also hab ich in dem Beispiel oben demnach Implied Odds von

(50 + 65)/20 = 5,75/1

Dann kann ich also callen weil die Implied Odds größer sind als die Odds?
 
Alt
Standard
06-06-2008, 16:56
(#5)
Benutzerbild von Pokamon4e
Since: May 2008
Posts: 278
BronzeStar
Genau.
 
Alt
Standard
06-06-2008, 18:13
(#6)
Gelöschter Benutzer
Richtig, die Implieds wendest du genau so an wie die Pot Odds (weil sie nichts anderes sind, als Pot Odds, welche auch die zukünftigen Einsätze des Gegeners berücksichtigen), nur musst du bei dem was dein Gegner noch in zukünftigen Runden setzt halt schätzen, bzw. reads auf den Gegner haben.

Merke dir einfach, dass deine Implied Odss größer werden, wenn dein Gegner auch eine starke Hand hat von der er sich nur schwer trennen kann und deine Hand nicht offensichtlich ist und kleiner im umgekehrten Fall.
 
Alt
Standard
07-06-2008, 15:35
(#7)
Benutzerbild von NaliaC
Since: Nov 2007
Posts: 533
Das Dilemma ist die Wortwahl.
Es müsste besser nicht Implied Odds, sondern Implied Pot-Odds heißen.
Dann wären die Missverständnisse geringer. Aber das Wort ist vermutlich zu lang und umständlich.
 
Alt
Standard
07-06-2008, 15:47
(#8)
Benutzerbild von HungryEyes42
Since: Dec 2007
Posts: 5.046
stefö >> hab deinen Thementitel leicht editiert auf *Implied Odds*

Abgesehen davon hängt es auch vom Villain an - wenn einer folded wenn du
dein Flush oder was immer getroffen hast liegen deine Implied Odds bei 0,00
 
Alt
Standard
07-06-2008, 21:37
(#9)
Benutzerbild von fm2606
Since: May 2008
Posts: 135
Immer, wenn ich über Implieds gelesen habe, hieß es, es sei ein Gefühl, ob man ehr proftable oder unprofitable (reverse implieds) Wettrunden vor sich hat. Ich glaube, dass das wahr ist.
Poker ist viel Mathematik aber nicht nur und ich glaube nicht, dass man eine solche Formel tatsächlich braucht.

Und dann ist es tatsächlich auch so wie Hungry geschrieben hat. ich finde es leicht zu erkennen, ob jemand einen Flush getroffen hat / FD spielt.
Jedenfalls auf meinen Limits.

Wenn ich in Position raise und barrel und dann auf dem River die dritte Karte einer Farbe kommt, checke ich meist behind.

Geändert von fm2606 (07-06-2008 um 21:39 Uhr).
 
Alt
Standard
08-06-2008, 15:02
(#10)
Gelöschter Benutzer
Zitat:
Zitat von NaliaC Beitrag anzeigen
Das Dilemma ist die Wortwahl.
Es müsste besser nicht Implied Odds, sondern Implied Pot-Odds heißen.
Dann wären die Missverständnisse geringer. Aber das Wort ist vermutlich zu lang und umständlich.
Je nachdem wo man nachliest, heißen die auch schonmal Implied Pot Odds.
 



Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Gute trainingsmethode für Odds&Outs + Pot Odds? DeathDraw333 IntelliPoker Support 41 15-09-2009 15:34
TT- Preflop Call, implied odds fm2606 Poker Handanalysen 11 31-05-2008 20:05
Vergleich von Pot-odds mit Odds, aber mit Welchen ? Zielot IntelliPoker Support 3 06-05-2008 16:42
schwacher draw - viele Gegner - Implied Odds? KalleTorsten Poker Handanalysen 5 19-11-2007 19:21
Odds und Pot Odds - wieder einmal :) tehAsim IntelliPoker Support 1 21-10-2007 22:30