Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

SnG's: Welches Buy-In für welche Bankroll?

Alt
Standard
SnG's: Welches Buy-In für welche Bankroll? - 11-06-2008, 14:43
(#1)
Benutzerbild von GabberDevil
Since: May 2008
Posts: 43
Passend zum Bankroll-Management werden die zu spielenden Tische der eigenen Bankroll angepasst, aber wie schaut es mit den SnGs aus??

Wie sind eure Erfahrungen? Was spielt ihr??
 
Alt
Standard
11-06-2008, 15:14
(#2)
Benutzerbild von mpeGroCkz
Since: Nov 2007
Posts: 1.876
ChromeStar
Mindestens 30 Buy-ins, besser 40 Buy-ins
 
Alt
Standard
11-06-2008, 15:22
(#3)
Benutzerbild von ulf67
Since: Dec 2007
Posts: 205
Zitat:
Zitat von mpeGroCkz Beitrag anzeigen
Mindestens 30 Buy-ins, besser 40 Buy-ins
Passt schon ganz gut. Ich für mich ziehe 50 Buy-ins vor, riskiere aber ab 30 / 40 Buy-ins schon einige shots auf das nächste Limit. 100 Buy-ins finde ich schon sehr konservativ, es sei denn es handelt sich um turbos oder Multitables...
 
Alt
Standard
11-06-2008, 15:43
(#4)
Benutzerbild von Wodkavsbaci
Since: Oct 2007
Posts: 520
30 oder 40 ???
Finde ich ja mal extrem zu wenig! ich finde 40 schon eher akzeptabel, 50 recht sicher und bei 70-80 sollte man mal aufsteigen oder sich überlegen ob es auf zeit gesehen weiterhin so rentabel sein kann, denn wer sich auf einem Limit wohlfühlt, spielt da auch gut...
Ich spiele zB aktuell (Rake unbeachtet) bei ~ 80 Buyins und war gerade erst aufgestiegen!

Jeder so, wie er es mag (und kann)...
 
Alt
Standard
11-06-2008, 15:56
(#5)
Benutzerbild von ulf67
Since: Dec 2007
Posts: 205
Zitat:
Zitat von Wodkavsbaci Beitrag anzeigen
30 oder 40 ???
Finde ich ja mal extrem zu wenig! ich finde 40 schon eher akzeptabel, 50 recht sicher und bei 70-80 sollte man mal aufsteigen oder sich überlegen ob es auf zeit gesehen weiterhin so rentabel sein kann, denn wer sich auf einem Limit wohlfühlt, spielt da auch gut...
Ich spiele zB aktuell (Rake unbeachtet) bei ~ 80 Buyins und war gerade erst aufgestiegen!

Jeder so, wie er es mag (und kann)...
Wenn man auch in der Lage ist in den Limits konsequent wieder abzusteigen wenn es nicht läuft sind die oben erwähnten Buy-ins eigentlich kein Problem.
 
Alt
Standard
11-06-2008, 16:00
(#6)
Benutzerbild von Clemens2011
Since: Sep 2007
Posts: 359
BronzeStar
Ab 50 Buy-ins kann man entspannter spielen. und wenn man dauerhaft 80 geht des auch mit dem aufsteigen.
 
Alt
Standard
11-06-2008, 17:04
(#7)
Benutzerbild von Chef82
Since: Nov 2007
Posts: 310
BronzeStar
also ich habe mal eine nette tabelle in einer zeitung gelesen.

100 Dollar BR > 10 dollar SnG
300 dollar BR > 20 Dollar SnG
600 dollar BR > 30 Dollar SnG

So hast du immer zehn buy-ins spielraum wenn es mal nicht läuft. Hab mich mit dieser strategie gut hochgearbeitet.

Und wenn jetzt alle sagen das ist zu wenig spielraum, also wer es nicht schafft von 10 SnG's 2 zu gewinnen um wieder null auf null zu sein der sollte sich überlegen ob er von SnG's nicht doch die finger läßt
 
Alt
Standard
11-06-2008, 18:01
(#8)
Benutzerbild von spawnsen
Since: Apr 2008
Posts: 5
BronzeStar
Zitat:
Zitat von Chef82 Beitrag anzeigen
also ich habe mal eine nette tabelle in einer zeitung gelesen.

100 Dollar BR > 10 dollar SnG
300 dollar BR > 20 Dollar SnG
600 dollar BR > 30 Dollar SnG

So hast du immer zehn buy-ins spielraum wenn es mal nicht läuft. Hab mich mit dieser strategie gut hochgearbeitet.

Und wenn jetzt alle sagen das ist zu wenig spielraum, also wer es nicht schafft von 10 SnG's 2 zu gewinnen um wieder null auf null zu sein der sollte sich überlegen ob er von SnG's nicht doch die finger läßt
Leider hast Du überhaupt keine Ahnung was für einen Mist Du schreibst. Die Wahrscheinlichkeit mit einem 10 Buy-In-BRM dauerhaft Erfolg zu haben kommt in etwa der eines Lottogewinns gleich.
 
Alt
Standard
11-06-2008, 18:04
(#9)
Benutzerbild von Checkycheck
Since: Feb 2008
Posts: 244
habe jetzt gerade damit angefangen sit&gos zu spielen um meine bankroll aufzubauen.von 9 S&g habe ich zwar 2 gewonnen,1 zweiten und 1 dritten platz belegt.also im plus.doch würde ich es auch besser finden wenn der spielraum grösser ist.denke dabei auch an 50 buy-ins.man kann ja vorher schon mal in eine höhere stufe reinlimpen.
 
Alt
Standard
11-06-2008, 18:23
(#10)
Benutzerbild von Dölli89
Since: Apr 2008
Posts: 1.630
BronzeStar
Zitat:
Zitat von Chef82 Beitrag anzeigen
also ich habe mal eine nette tabelle in einer zeitung gelesen.

100 Dollar BR > 10 dollar SnG
300 dollar BR > 20 Dollar SnG
600 dollar BR > 30 Dollar SnG
Das ist absolute Grütze was du da erzählst... So treibst du unerfahrene Spieler nur dazu dir den Mist zu glauben und auf viel zu hohem Buy In zu spielen...

Ich persönlich würde jedem raten, frühstens ab 50 Buy Ins aufzusteigen...
Viele nützliche Antworten habe ich damals in meinem Thread bekommen...

Wer es lesen möchte... hier der Link... http://www.intellipoker.com/forum/sh...155#post457155
 



Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
[Blog] Mein Pokerleben mit SnG's, Online Turnieren, Live Events und meiner Bankroll BINGO010281 Blogs, Berichte, Brags & Beats 19 26-05-2008 23:09
Welche Software fuer sng's ?? carcrash1312 Poker Ausbildung 13 15-05-2008 12:53
Welches SNG mit welcher bankroll ? boudokefalos Poker Handanalysen 32 12-05-2008 17:38
2 bzw. 3$ SNG's P__oOo__Ivey IntelliPoker Support 10 03-05-2008 10:22