Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

"brutale" SSS-Variante

Alt
Standard
"brutale" SSS-Variante - 12-06-2008, 19:26
(#1)
Benutzerbild von Ass234
Since: Apr 2008
Posts: 179
BronzeStar
Ich habe mir mal ein paar Gedanken zu einer Push/Fold-Strategie mit Shortstacks gemacht und wunder mich ein bisschen über meine Rechenergebnisse.

Folgende Idee steht hinter dieser wirklich stupiden Strategie: Ich schau mir meine Karten an und wenn sie "gut genug" sind geh ich einfach Allin und ich ignoriere wirklich alles andere.
Damit man nicht einfach durch die Blinds aufgefressen wird sollte man nicht zu wenige Hände spielen. Um nicht andauernd gecallt zu werden und ständig zu verlieren sollte man wiederum nicht zu viele Hände spielen.

Ich habe einfach mal mit den "besten" 11,3% der Allinhände gerechnet und bin dazu gekommen, dass man damit (zumindest wenn man nicht im Blind sitzt) im Schnitt Gewinn einfährt, wenn man mit 20BB am Tisch sitzt und die Gegener auch mit 20BB callen können (wenn sie denn wollen).
Und dies vollkommen unabhängig davon, mit welcher Range sie callen. Sie können quasi machen was sie wollen und man gewinnt trotzdem.
Callen sie mit eine größeren Range, als ich pushe, so gewinne ich im Schnitt sogar mehr Allins, als das ich verliere.
Machen sie ihre Range kleiner als meine so gewinne ich die Blinds oft genug kampflos, um meinen Nachteil während der gecallten Allins wieder gut zu machen und trotzdem Gewinn einzufahren.

Und dies ist eben der Punkt, der mich stark irritiert hat.
Das kann doch einfach nicht sein, oder?
Ich meine, wenn ich recht hätte würde doch sicher irgendwer schon auf die Idee gekommen sein und längst danach spielen, aber so einer ist mir noch nirgends aufgefallen.

Eine Beispielrechnung:
Wenn sie zB ihre Range auf die oberen 9,8% einstellen Gewinnen sie in 51,9% und ich gewinne in 48,1% (Ties schon auf beide gleichmäßig aufgeteilt).
Die Wahrscheinlichkeit, das alle mit diser Range folden sollte doch an einem 9er-Tisch 43,8% betragen (0,902^8).
Also gewinne ich in 43,8% der Fälle 1,5BB direkt.
In den restlichen 56,2% werde ich gecallt und gewinne zu 48,1% 21,5BB bzw verliere in 51,9% 20BB (wenn ich von jemandem gecallt werde, der nicht in den Blinds sitzt).
Hier mache ich im Schnitt 0,62BB Gewinn.
Wenn ich vom SB gecallt werde gewinne ich nur 21BB bei einem Gewinn des Allins und werde ich vom BB gecallt, so sind es 20,5BB.
Deswegen sind meine Gewinne gegen den SB im Schnitt 0,50BB und gegen den BB 0,37BB.
Im Schitt spiele ich 6-mal so oft gegen einen "nicht"-Blind, als gegen jeden der 2 Blinds.
Zusammen sollte also mein Gewinn bei 0,57BB liegen.

Ich habe es für (nahezu) alle Gegnerranges ausprobiert und es kam IMMER etwas positives heraus.

Also wo liegt mein Fehler?
Irgendwas MUSS ich doch falsch gemacht haben.

Achja: wenn ich in den Blinds sitze klappts nicht mehr mit dieser Push/Fold Taktik. Evtl würde dort aber eine angepasste eigene Range etwas bewirken, aber das habe ich noch nicht getestet.
 
Alt
Standard
12-06-2008, 19:35
(#2)
Benutzerbild von EnNoCleWe
Since: Oct 2007
Posts: 930
Du gehst rechnerisch vom Idealfall aus. Und der mag sogar stimmen. Der Fehler in der Rechnung ist unser aller Freund: die Varianz.


ICH HABE KEINE SIG MEHR
 
Alt
Standard
12-06-2008, 19:43
(#3)
Benutzerbild von Ass234
Since: Apr 2008
Posts: 179
BronzeStar
Naja varianz sollte eigentlich das kleinst Problem langfristig sein... keine Ahnung wie swingig so etwas würde, aber trotzdem sollte die Varianz am Ergebnis an sich absolut nichts ändern.

Oder habe ich das mit der Varianz mal vollkommen falsch verstanden?
 
Alt
Standard
12-06-2008, 19:50
(#4)
Benutzerbild von EnNoCleWe
Since: Oct 2007
Posts: 930
Die Variance kann einfach zu lange zu deinen Ungunsten ausschlagen. Du setzt ja jedesmal einen kompletten Stack aufs Spiel. Das bedeutet das deine BR um einiges höher sein muss als bei einer reinen BSS oder SSS. Du gehst ein viel höheres Risiko ein broke zu gehen.


ICH HABE KEINE SIG MEHR
 
Alt
Standard
12-06-2008, 20:00
(#5)
Benutzerbild von Claudius2008
Since: Mar 2008
Posts: 153
BronzeStar
naja sehr langfristig gesehen kommt das vielleicht hin, aber das bezieht sich dann schon auf soviele hände...ich denke du kannst damit natürlich glück haben aba whrs gehstu bald schon broke mit der taktik
 
Alt
Standard
12-06-2008, 21:02
(#6)
Benutzerbild von powerhockey
Since: Dec 2007
Posts: 4.723
nachdem ich mich ja mit SSS ned wirklich auskenn, hab ich vielleicht das gesamte posting falsch verstanden,
aber gehst du in deiner berechnung immer nur von einem gegner aus??

ich denke, sobald der tisch merkt, dass du öfters allin gehst, wirst du sicher oft mehrere gegner gegen dich haben,
ist die frage, ob sich dann die niedrigeren gewinnchancen mit dem höheren gewinn aufhebt?

aber ich denk das problem liegt einfach darin, du wirst tendenziell bei einem allin nur von sehr sehr starken händen gecallt, und ob du da auf eine percentage, wie von dir angegeben, kommst, wag ich zu bezweifeln...

aber trotzdem sehr interessante betrachtungsweise!!

wenn die österreichischen schweinskicker endlich mal ein tor machen,werd ich auch mal die mathematik bissal zur hilfe übernehmen
 
Alt
Standard
12-06-2008, 21:24
(#7)
Benutzerbild von DrJ_22222
Since: Jan 2008
Posts: 1.200
Dein Problem sind deine Ranges. Niemand der halbwesg bei Verstnad ist callt ein 20BB-All-in mit den Top 10%.
Ich hab deine Rechnung mal mit 5% überschlagen und komme so auf knapp 0,5BB Verlust pro push.

Davon abgesehen wäre die Strategie auch -Ev, wenn du pro Push nen halben BB gewinnen würdest. Denn wenn du 11% der Hände pushst, spielst du gut eine Hand pro Orbit. Gewinnst also 0,5BB pro Orbit, allerdings verlierst du ja durch die Blinds 1,5BB pro Orbit. Also machst du trotzdem -0,1BB/100.
 
Alt
Standard
12-06-2008, 22:40
(#8)
Benutzerbild von Ass234
Since: Apr 2008
Posts: 179
BronzeStar
Autsch!
Danke das ists wohl.
Natürlich muss man Blinds zahlen und nicht nur abgrasen.

Besten Dank für die schnelle Aufklärung... hätte mir wohl noch ne Woche den kopf zerbrochen.
Manchmal sieht man den Wald vor lauter Bäumen nicht

Edit:
Das (eventuelle) Problem mit mit mehreren gegenern, die callen könnten war mir zwar bewusst, aber ich dachte das könne man vernachlässigen, denn der Nachteil, der (eventuell) entsteht sollte nicht groß sein und durch "dead Money" auch schnell wieder aufgewogen werden, was aber sehr schlecht konkret durchzurechnen ist. (wenn jemand dazu nen ansatz hätte, dann immer her damit)

Geändert von Ass234 (12-06-2008 um 22:46 Uhr). Grund: siehe Edit
 
Alt
Standard
12-06-2008, 23:04
(#9)
Benutzerbild von Medivh-Trick
Since: Jan 2008
Posts: 651
Zitat:
Zitat von Ass234 Beitrag anzeigen
Ich habe mir mal ein paar Gedanken zu einer Push/Fold-Strategie mit Shortstacks gemacht und wunder mich ein bisschen über meine Rechenergebnisse.

Folgende Idee steht hinter dieser wirklich stupiden Strategie: Ich schau mir meine Karten an und wenn sie "gut genug" sind geh ich einfach Allin und ich ignoriere wirklich alles andere.
Damit man nicht einfach durch die Blinds aufgefressen wird sollte man nicht zu wenige Hände spielen. Um nicht andauernd gecallt zu werden und ständig zu verlieren sollte man wiederum nicht zu viele Hände spielen.

Ich habe einfach mal mit den "besten" 11,3% der Allinhände gerechnet und bin dazu gekommen, dass man damit (zumindest wenn man nicht im Blind sitzt) im Schnitt Gewinn einfährt, wenn man mit 20BB am Tisch sitzt und die Gegener auch mit 20BB callen können (wenn sie denn wollen).
Und dies vollkommen unabhängig davon, mit welcher Range sie callen. Sie können quasi machen was sie wollen und man gewinnt trotzdem.
Callen sie mit eine größeren Range, als ich pushe, so gewinne ich im Schnitt sogar mehr Allins, als das ich verliere.
Machen sie ihre Range kleiner als meine so gewinne ich die Blinds oft genug kampflos, um meinen Nachteil während der gecallten Allins wieder gut zu machen und trotzdem Gewinn einzufahren.

Und dies ist eben der Punkt, der mich stark irritiert hat.
Das kann doch einfach nicht sein, oder?
Ich meine, wenn ich recht hätte würde doch sicher irgendwer schon auf die Idee gekommen sein und längst danach spielen, aber so einer ist mir noch nirgends aufgefallen.

Eine Beispielrechnung:
Wenn sie zB ihre Range auf die oberen 9,8% einstellen Gewinnen sie in 51,9% und ich gewinne in 48,1% (Ties schon auf beide gleichmäßig aufgeteilt).
Die Wahrscheinlichkeit, das alle mit diser Range folden sollte doch an einem 9er-Tisch 43,8% betragen (0,902^8).
Also gewinne ich in 43,8% der Fälle 1,5BB direkt.
In den restlichen 56,2% werde ich gecallt und gewinne zu 48,1% 21,5BB bzw verliere in 51,9% 20BB (wenn ich von jemandem gecallt werde, der nicht in den Blinds sitzt).
Hier mache ich im Schnitt 0,62BB Gewinn.
Wenn ich vom SB gecallt werde gewinne ich nur 21BB bei einem Gewinn des Allins und werde ich vom BB gecallt, so sind es 20,5BB.
Deswegen sind meine Gewinne gegen den SB im Schnitt 0,50BB und gegen den BB 0,37BB.
Im Schitt spiele ich 6-mal so oft gegen einen "nicht"-Blind, als gegen jeden der 2 Blinds.
Zusammen sollte also mein Gewinn bei 0,57BB liegen.

Ich habe es für (nahezu) alle Gegnerranges ausprobiert und es kam IMMER etwas positives heraus.

Also wo liegt mein Fehler?
Irgendwas MUSS ich doch falsch gemacht haben.

Achja: wenn ich in den Blinds sitze klappts nicht mehr mit dieser Push/Fold Taktik. Evtl würde dort aber eine angepasste eigene Range etwas bewirken, aber das habe ich noch nicht getestet.
Es klingt auf jeden Fall sehr interessant! Das hast du dir ja viele Gedanken gemacht! Doch warum empfiehlt die SSS etwas andere Spielweisen ist die Frage... ich denke, dass SSS solider ist... und mit Komponenten wie Varianz besser klarkommt... obwohl ich nicht abgeneigt wäre deine Ideen mit ins Spiel einzubeziehen...
 
Alt
Standard
12-06-2008, 23:10
(#10)
Benutzerbild von Ass234
Since: Apr 2008
Posts: 179
BronzeStar
Zitat:
Zitat von Medivh-Trick Beitrag anzeigen
Es klingt auf jeden Fall sehr interessant! Das hast du dir ja viele Gedanken gemacht! Doch warum empfiehlt die SSS etwas andere Spielweisen ist die Frage... ich denke, dass SSS solider ist... und mit Komponenten wie Varianz besser klarkommt... obwohl ich nicht abgeneigt wäre deine Ideen mit ins Spiel einzubeziehen...
Naja die SSS empfiehlt wohl was anderes, weil das hier schlicht und ergreifend nicht funktioniert. Von daher: lass das mit dem Ausprobieren lieber... will nicht Schuld daran sein, wenn deine BR auf einmal futsch ist.