Home / Community / Forum / Poker Forum / IntelliPoker Support /

Outs und Odds - Vergewisserung

Alt
Standard
Outs und Odds - Vergewisserung - 14-06-2008, 16:20
(#1)
Benutzerbild von hamsterharry
Since: May 2008
Posts: 26
WhiteStar
Hallo, ich hab folgende Überlegung, die ich gerne bestätigt haben möchte, falls sie richtig ist.

Ich halte einen OESD + Flushdraw auf dem Flop. Meine Wahrscheinlichkeit, dass ich bis zum River komplettiere, habe ich über das Gegenereignis ausgerechnet und liegt etwa bei 54 %.

Somit treffe ich ja jedes zweite mal auf eine gemachte Hand. Daraus ergeben sich meine Pot Odds von 1 : 1.

Jetzt kommt meine Ungewissheit.

Bei Pot Odds von 1 : 1 am Flop kann ich doch jeden Einsatz callen, da die Odds ja alle schlechter sind als 1 : 1. Somit könnte ich als SSSler auf jede Bet am Flop sofort meinen ganzen Stack reinstellen, was ja dann mathematisch richtig wäre oder?
 
Alt
Standard
14-06-2008, 17:57
(#2)
Benutzerbild von Chef82
Since: Nov 2007
Posts: 310
BronzeStar
Zitat:
Zitat von hamsterharry Beitrag anzeigen
Hallo, ich hab folgende Überlegung, die ich gerne bestätigt haben möchte, falls sie richtig ist.

Ich halte einen OESD + Flushdraw auf dem Flop. Meine Wahrscheinlichkeit, dass ich bis zum River komplettiere, habe ich über das Gegenereignis ausgerechnet und liegt etwa bei 54 %.

Somit treffe ich ja jedes zweite mal auf eine gemachte Hand. Daraus ergeben sich meine Pot Odds von 1 : 1.

Jetzt kommt meine Ungewissheit.

Bei Pot Odds von 1 : 1 am Flop kann ich doch jeden Einsatz callen, da die Odds ja alle schlechter sind als 1 : 1. Somit könnte ich als SSSler auf jede Bet am Flop sofort meinen ganzen Stack reinstellen, was ja dann mathematisch richtig wäre oder?
wenn man die Wahrscheinlichkeit nach dem flop rechnet kommt man auf unglaubliche 61 %!! Du hast 9 outs auf einen Flushdraw und somit statt 8 nur noch 6 outs auf deinen open-ender.

sind 15 outs mal 4 = 60+1=61 %

Bei den odds ist es nicht ganz so.

Du kennst 5 karten, deine 2 eigenen und die drei auf dem flop.

52 karten - 5 =47.

47-15 = 32/15= 2,1

Somit hast du pot-odds von 2,1:1. was schon relativ gut ist.

Ich spiele die SSS seit langem schon nicht mehr aber ich behaupte einfach mal das wenn du vor dem flop schon geraist hast und soviele outs hast und ja eigentlich sowieso mit einem Conti-bet versuchen solltest die gegner aus dem pot zu treiben, würde ich dir empfehlen auch nach einem raise deines Conti-bets all-in zu schieben da du doch sehr gute möglichkeiten hast den pot zu gewinnen. Dazu kommt noch wenn du den As-Flushdraw hast. also alles in allem die richtige entscheidung nur die rechnung war noch nicht perfekt. Viel erfolg weiterhin
 
Alt
Standard
14-06-2008, 18:28
(#3)
Benutzerbild von Hupyflup
Since: Oct 2007
Posts: 368
Versteh nicht ganz, was mein Vorredner da mit den Pot-Odds rechnet,
aber mit OESD und FlushDraw kannst du nicht nur als SSSler deinen ganzen Stack in die Mitte schieben, sondern mit jedem beliebigen Stack.
Denn Pot Odds von 1:1 kriegst du ja in jedem Fall.
 
Alt
Standard
14-06-2008, 19:08
(#4)
Benutzerbild von TheKillerAD
Since: May 2008
Posts: 2.690
Zitat:
Zitat von Chef82 Beitrag anzeigen
47-15 = 32/15= 2,1
Somit hast du pot-odds von 2.1:1, was schon relativ gut ist.
Das sind keine Pot-Odds, sondern ODDS von 1:2.1 (nicht umgekehrt!)! Das entspricht etwa 33% Gewinnchance auf den Turn, 66% auf Turn UND River (d.h. wenn Du den River als Freecard erhältst).

Wenn die Pot-Odds besser sind als 2:1, kannst Du callen. Pot-Odds von 1:1 sind übrigens absolut unmöglich zu erreichen, denn irgendwas ist ja IMMER schon im Pot!

Da Du also tatsächlich so gut wie jeden Raise oder Reraise aufgrund der Pot-Odds callen könntest, wäre es sicherlich clever, direkt AI zu pushen und die Fold-Euity zu maximieren. Alternativ empfiehlt sich auch, gegen viele loose-aggressive Gegner AI zu checkraisen, um den Value zu maximieren, je nachdem wie "nötig" Du´s hast. Dabei solltest Du natürlich darauf achten, inwiefern Deine Gegner Committed sind und welche Hand-Range Du ihnen einräumst.

Mit dem unteren Ende des Str8-Draw (Idiot-End) würde ich nicht rechnen, denn oft verlierst Du einen großen Pot gegen die höhere Str8. Auch ein höherer Flush kann schmerzhaft teuer werden!

Beispiel:
Pocket 45s
Flop 6s7hTs
...kann fürchterlich ins Auge gehen!

Ein OESFD (Flop 6s7sTh) hat übrigens die gleiche Gewinnchance, nur mit dem Unterschied, daß Dir "nur" 2 Outs von den 15 die Nuts verschaffen. In der Berechnung ändert sich also nichts!

Ein geflopptes Set beim Gegner hat am Turn übrigens 10 Outs, zu Quads oder FH zu komplettieren.

Also, immer die Hand-Range und das Image des Gegners beachten! Pot-Odds sind nicht alles!



IP Community Battle - Neu: Sonntags "Players Choice"
Die Karten sind nur dazu da, damit die schwachen Spieler denken, sie hätten eine Chance!

Geändert von TheKillerAD (14-06-2008 um 19:14 Uhr).
 
Alt
Standard
15-06-2008, 12:34
(#5)
Benutzerbild von hamsterharry
Since: May 2008
Posts: 26
WhiteStar
So, also meine Wahrscheinlichkeit von 54 % ist die richtige, da ich sie wie schon gesagt über das Gegenereignis ausgerechnet habe und die Faustregel kleine Abeweichungen hat.

Jedoch will ich einfach nur wissen, ob es nun mathematisch und somit spielerisch richtig ist sein ganzes Geld zu setzen. Ich muss ja nicht unbedingt SSS spielen, sondern kann auch ein Tunier spielen, was bei der Wahrscheinlichkeit ja egal ist, da ich jedes zweite mal gewinne.

Raise ich also vor dem Flop und mich callen 2 Gegner, welche beide den Pot anspielen, könnte ich mit OESD + Flush Draw doch ohne Probleme meinen gesamten Stack setzen, da ich jedes zweite mal ausbezahlt werde, oder?

Mir gehts nur darum ob diese Überlegung richtig ist.
 
Alt
Standard
15-06-2008, 14:14
(#6)
Benutzerbild von NaliaC
Since: Nov 2007
Posts: 533
Zitat:
Zitat von hamsterharry Beitrag anzeigen
So, also meine Wahrscheinlichkeit von 54 % ist die richtige, da ich sie wie schon gesagt über das Gegenereignis ausgerechnet habe und die Faustregel kleine Abeweichungen hat.

Jedoch will ich einfach nur wissen, ob es nun mathematisch und somit spielerisch richtig ist sein ganzes Geld zu setzen. Ich muss ja nicht unbedingt SSS spielen, sondern kann auch ein Tunier spielen, was bei der Wahrscheinlichkeit ja egal ist, da ich jedes zweite mal gewinne.

Raise ich also vor dem Flop und mich callen 2 Gegner, welche beide den Pot anspielen, könnte ich mit OESD + Flush Draw doch ohne Probleme meinen gesamten Stack setzen, da ich jedes zweite mal ausbezahlt werde, oder?

Mir gehts nur darum ob diese Überlegung richtig ist.
Eigentlich ist die Odds- und Pot-Odds-Berechnung in erster Linie dafür gedacht, dass du entscheiden kannst, ob ein Call profitabel ist, nicht eine Raise oder Reraise.
Mit deinen 15 Outs kannst du also jedes All-In callen, weil du dann sicher auch die Riverkarte siehst. Für jede andere Bet hast du aber nur Odds von 1:2. Ganz so einfach, wie du die Sache siehst, ist sie also nicht.
 
Alt
Standard
15-06-2008, 16:04
(#7)
Benutzerbild von Picasso25
Since: Dec 2007
Posts: 5.494
Supernova
Zitat:
Zitat von hamsterharry Beitrag anzeigen
So, also meine Wahrscheinlichkeit von 54 % ist die richtige, da ich sie wie schon gesagt über das Gegenereignis ausgerechnet habe und die Faustregel kleine Abeweichungen hat.

Jedoch will ich einfach nur wissen, ob es nun mathematisch und somit spielerisch richtig ist sein ganzes Geld zu setzen. Ich muss ja nicht unbedingt SSS spielen, sondern kann auch ein Tunier spielen, was bei der Wahrscheinlichkeit ja egal ist, da ich jedes zweite mal gewinne.

Raise ich also vor dem Flop und mich callen 2 Gegner, welche beide den Pot anspielen, könnte ich mit OESD + Flush Draw doch ohne Probleme meinen gesamten Stack setzen, da ich jedes zweite mal ausbezahlt werde, oder?

Mir gehts nur darum ob diese Überlegung richtig ist.
kurz um ja,
aber hier geht es mehr um den call.
Aber generell ist es nie verehrt mit einer 54% chance am flop(!!) all-in zu callen/zu pushen.
auf lange sicht machst du natürlich gewinn, da du öfters gewinnst als verlierst, demnach ist hier ein call auf jedenfall ganz dicke +++++++++ EV
Und wenn 2 spieler all-in sind, dann brauch man keine sekunde überlegen, ist ja wohl klar, mus ich ja jez nicht vorrechenn.
 
Alt
Standard
15-06-2008, 18:07
(#8)
Benutzerbild von hamsterharry
Since: May 2008
Posts: 26
WhiteStar
Alles klar, Vielen Dank...

Damit muss ich mir jetzt endlich nicht mehr den Kopf zerbrechen und weiss dass mein Denkansatz richtig war
 
Alt
Standard
29-06-2008, 19:16
(#9)
Benutzerbild von BigBloeff86
Since: Mar 2008
Posts: 172
BronzeStar
klar war der richtig! und sss ler mit dem mosterdraw zu callen ist ne gute sache da man selbst wenn nicht viel vom stack verliert.
 
Alt
Standard
29-06-2008, 22:09
(#10)
Benutzerbild von powerhockey
Since: Dec 2007
Posts: 4.723
mal eine ganz andere frage:
bei nem flop von z.b.


und ich halte den klassischen openenderstr8flushdraw mit


und ich geb dem raiser ein high pair,
kann ich da für die chance, dass ich runnerrunner set5 oder set4 oder twopair bekomm, nich auch noch ein out dazu rechnen
 



Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Gute trainingsmethode für Odds&Outs + Pot Odds? DeathDraw333 IntelliPoker Support 41 15-09-2009 15:34
Von Outs Und Odds.... colonian IntelliPoker Support 61 21-05-2008 16:46
Odds und Outs Kilian87 Poker Handanalysen 7 12-05-2008 12:20
Odds und Outs Bermuda23 IntelliPoker Support 8 22-04-2008 11:35
Outs, Odds und Pott Odds Gamberone IntelliPoker Support 12 31-01-2008 13:14