Home / Community / Forum / Poker Forum / IntelliPoker Support /

fortgeschritten und trotzdem verlieren ständig

Alt
Standard
fortgeschritten und trotzdem verlieren ständig - 15-06-2008, 00:50
(#1)
Benutzerbild von jblum4802
Since: May 2008
Posts: 1.431
BronzeStar
hallo
ich hätte da mal eine frage die sich eher an fortgeschrittenen spieler richtet.
ich spiele bereits seit etwa einem halben jahr poker.
(nicht nur hier)
ich habe etwa 10 bücher über poker gelesen
(theory of poker,super system deluxe,poker für dummies:-)
etc.
lese alles was ich finden kann und weiss wahescheinlich mehr darüber als so manch spieler der schon 2jahre lang spielt.
aber jetzut kommts ich hab schon einiges gewonnen aber ich
habe dan wieder alles verloren.
so traurig das klingt ich habe noch nie bei einer seite ausgecasht.
was mache ich falsch ich spiele wircklich nicht schlecht
aber ich habe immer das gefühl das ich ständig mit der besseren hand verliere.
(was ja auch öfter mal passiert)
aber ich weiss das ich selbst schuld bin das ich meine gesamte bankroll ständig verliere und nachladen muss.
wobei ich aber auch nicht im limit aufsteige ich spiele immer die limits die für meine bankroll"erlaubt sind" sowie ich es in
vielen pokerbüchern oder hier gelernt habe.
bitte helft mir den ich weiss nicht mehr weiter.
aufhören will ich mit pokern nicht da es mir wircklich spass macht
aber wen es soweiter geht bleibt mir nichts anderes übrig.
könnt ihr mir tipps geben. an was könnte das liegen.
danke im voraus.mfg
 
Alt
Standard
15-06-2008, 00:56
(#2)
Benutzerbild von Racheengel
Since: Mar 2008
Posts: 336
1. benutze pokertracker und poste deine stats damit leute diese kommentieren können. da dich so keiner kennt kan man keine leaks in deinem spiel per ferndiagnose finden

2. vergiss nicht auch mal ein level runterzugehen wenn du einen downswing hast

3. WAS spielst du? cash/sng oder turnier? full oder short? etc
 
Alt
Standard
15-06-2008, 01:03
(#3)
Benutzerbild von jblum4802
Since: May 2008
Posts: 1.431
BronzeStar
ich spiele hauptsächlich cash aber tuniere und sngs auch ab und zu mal.
das mit dem limit ist wie gesagt immer abhängig von meiner bankroll aber spiele nie höher als es meine bankroll zulässt.
das mit pokertracker werd ich gleich mal machen danke für den tipp.
wird aber ein paar tage dauern bis ich das posten kann da ich normalerweise keine statistik hernehme.
 
Alt
Standard
15-06-2008, 01:28
(#4)
Benutzerbild von ashuz
Since: Dec 2007
Posts: 814
Vieleicht beschäftigst du dich zu sehr mit der Theorie. Du hast wahrscheinlich noch zu wenig Erfahrung um bestimmte Situationen richtig einorden zu können. Einfach weiterspielen und sich dann den Handverlauf ansehen und sich dann fragen: "Wo waren die entscheidenden Fehler".
 
Alt
Standard
15-06-2008, 08:16
(#5)
Benutzerbild von DonBlech
Since: Sep 2007
Posts: 487
Zitat:
Zitat von jblum4802 Beitrag anzeigen
hallo

was mache ich falsch ich spiele wircklich nicht schlecht
aber ich habe immer das gefühl das ich ständig mit der besseren hand verliere.
Woher weißt Du, daß Du nicht schlecht spielst? Was Du schreibst, klingt anders.
Vielleicht spielst Du schlechter als Du denkst?

Fang ganz klein an, bei Fixed Limit mit 2Ct./4Ct. Zahl einmal 15$ ein, und spiel Dich dann entsprechend dem Bankrollmanagement die Limits hoch. Es ist aber normal, daß Du irgendwann ein Limit erreichst, daß Du nicht mehr schlagen kannst, die Gegner werden nämlich immer besser, je höher das Limit ist.
 
Alt
Standard
15-06-2008, 08:36
(#6)
Benutzerbild von Sailer5000
Since: May 2008
Posts: 294
Bad Beats passieren immer wieder mal, und sind zumindest im Cash keine Katastophe, da man selten broke geht. Ich würde Dir daher auch Cash mit fixed Limits empfehlen, da verkraftet man diese am leichtesten.

Aber wie einer der Vorredner schon sagte. Vielleicht schätzt Du dein Spiel besser ein, als es ist.

Und wenn Du ein halbes Jahr spielst, hilft das ganze theoretische Wissen nix, wenn die Erfahrung fehlt, es umzusetzen.

Les weniger Bücher und spiel öfter ^^
 
Alt
Standard
15-06-2008, 12:27
(#7)
Benutzerbild von BaschaRC
Since: Dec 2007
Posts: 48
wenn Du gut spielst und Dich durch Deiner Bücher ja bestimmt schon mehr weitergebildet hast als viele von uns hier, dann ist das eine ganz normale Varianz +/-0 EV.

Wichtig ist immer das Du selbst erkennst keine Fehler gemacht zu haben, auch Pros haben mal monaten drinn wo die Bankroll nicht ansteigt.
 
Alt
Standard
15-06-2008, 13:12
(#8)
Benutzerbild von DrJ_22222
Since: Jan 2008
Posts: 1.200
Also wenn wir dir helfen sollen, müsstest du mal etwas konkreter werden.
Spielst du NL oder FL? Wenn NL, dann SSS oder BSS? SH oder FR? Wieviel ist denn "einiges gewonnen"? Also wenn du genug gewonnen hättest um 2-3 Limits aufzusteigen und die Gewinne dann trotz rechtzeitigen Abstieg in den Limits relativ schnell verloren hast, solltest du dir schon Sorgen über dein Spiel machen, denn dann hättest du ja über 600BB verloren (zumindest wenn du FL FR spielen würdest). Bzw. über 40 Buyins bei NL BSS (bei der SSS kenne ich mich mit dem BRM nicht aus).

Und über welche Samplesize reden wr hier überhaupt? Also wieviele Hände hast du überhaupt in dem halben Jahr gespielt?
Und hast du beim BRM auch etwas auf den Punkt "Limit nachhaltig geschlagen" geachtet? Also wieviele Hände hast du so pro Limit gespielt, bevor du aufgestiegen bist?

Stats oder irgendwelche objektiven Aussagen über dein Spiel wären natürlich auch wichtig, denn wie schon gesagt, ist Bücher lesen zwar das eine, aber die vorgestellten Konzepte zu verstehen und vor allem am Tisch umzusetzen ist noch was anderes.
 
Alt
Standard
15-06-2008, 14:01
(#9)
Benutzerbild von pokerbert62
Since: Oct 2007
Posts: 136
Hallo!

Eine schwierige Frage die nicht leicht zu beantworten ist.

Mir scheint aber das manche, so auch du zuviel(Qualität sollte vor Quantität gehen)pauken und habe das Gefühl das hier die vielen Ratgeber an dir zerren.

Vergiss bitte nicht das Poker ein Situationsspiel mit einem
gehörigen Schuss Glück ist und kein Ratgeber der Welt kann dir auf Alles eine Antwort geben.

Ausserdem gibts keinen Spieler der Welt der ständig gewinnt.

Und zuguter letzt, sieh dir die Performance z.B. von, einem
der lange Zeit 1. im PS-Ranking war, "dariominieri" an.

Wenn mans genau nimmt verliert der auch ständig, bis er dann
irgendwann bei einem grossen Turnier ein paar hunderttausend
einstreift.

Also nicht verzagen weiter angreifen.

mfg pokerbert62
 
Alt
Standard
15-06-2008, 15:04
(#10)
Benutzerbild von Micky Maus54
Since: Nov 2007
Posts: 599
Du schreibst, dass du immer nur das Limit spielst, das deine Bankroll erlaubt. Dann kann es doch eigentlich gar nicht passieren, dass du nachcashen musst.
Fang lieber auf dem untersten Limit, also NL2, an und versuche damit deine Bankroll zu erhöhen. Nicht durch Einzahlungen. Sonst spielst du vielleicht das richtige Limit für deine Bankroll, aber nicht das richtige Limit für deine momentane Spielstärke.
Erst wenn du das unterste Limit sicher schlägst, also deine Bankroll entsprechen durch Spielen erhöht hast - nicht durch Einzahlen - solltest du versuchen ein höheres Limit zu spielen. Klappt das dann nicht - d.h. deine BR schrumpft wieder - musst du wieder im Limit zurückgehen.
 



Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Splitpott und trotzdem verloren? BigPuppaPump IntelliPoker Support 11 30-05-2008 22:02
Gegner die ständig over the top gehn McPorck Poker Handanalysen 24 15-04-2008 11:13
Heads-Up Gegner der ständig all-in pusht A. Geil Poker Handanalysen 19 13-04-2008 20:26
Internetverbindung bricht ständig ab deewee0815 Poker Ausbildung 16 19-11-2007 21:58