Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

max. schlechtgespielte PLO-Hand

Alt
Standard
max. schlechtgespielte PLO-Hand - 17-06-2008, 22:38
(#1)
Benutzerbild von skyflyhi
Since: Nov 2007
Posts: 2.231
Hi,

hab wenig Zeit, aber hier mal ganz en passant die Erklärung warum Gussie im PLO online immer den Bach runter geht.
Hab mir schon zig Hände auf FT $200/$400 SH reingezogen, immer wieder sowas:

Full Tilt Poker Game #6825161892: Table bmwnick1 (6 max) - $200/$400 - Pot Limit Omaha Hi - 17:22:42 ET - 2008/06/14
Platz 1: Ziigmund ($40,199)
Platz 4: Gus Hansen ($10,398)
Platz 6: Patrik Antonius ($143,773)
Ziigmund setzt das Small Blind von $200
Gus Hansen setzt das Big Blind von $400
Der Button befindet sich an Platz 6
*** HOLE-KARTEN ***
Patrik Antonius passt
Ziigmund erhöht auf $1,200
Gus Hansen hat noch 15 Sekunden zum Handeln
Gus Hansen geht mit bei $800
*** FLOP *** [Tc As 4c]
Ziigmund setzt $2,400
Gus Hansen hat noch 15 Sekunden zum Handeln
Gus Hansen geht mit bei $2,400
*** TURN *** [Tc As 4c] [7h]
Ziigmund setzt $7,200
Gus Hansen hat noch 15 Sekunden zum Handeln
Gus Hansen geht mit bei $6,798 und ist All-In
Ziigmund zeigt [Ah 7d 9d 8c]
Gus Hansen zeigt [3s 6h 5h 2h]
$402 geht zurück an Ziigmund
*** RIVER *** [Tc As 4c 7h] [Qc]
Ziigmund zeigt zwei Paare, Asse und Siebenen
Gus Hansen zeigt Ass Queen High
Ziigmund gewinnt den Pot ($20,795) mit zwei Paare, Asse und Siebenen
Gus Hansen setzt aus
*** ZUSAMMENFASSUNG ***
Gesamt-Pot $20,796 | Rake $1
Board: [Tc As 4c 7h Qc]
Platz 1: Ziigmund (Small Blind) hat [Ah 7d 9d 8c] gezeigt und hat gewonnen ($20,795) mit zwei Paare, Asse und Siebenen
Platz 4: Gus Hansen (Big Blind) hat [3s 6h 5h 2h] gezeigt und hat verloren mit Ass Queen High
Platz 6: Patrik Antonius (Button) hat nicht gesetzt (gepasst)

Gus hatte einen schweren Call preflop, einen sher schweren Call am Flop und einen technisch falschen Call am River (kann jeder mal die Outs nachrechnen).

Ich vermute, dass Gus hauptsächlich RL erfolgreich ist, weil er seine Hände überspielt und er ein so unangenehmer Gegner ist. Da wirds dann ganz schwer für die tighten RL-Säcke, LOL.

LG
Sky

Nachtrag:
Die Sitzung war sehr jung, Gus kauft sich immer mit Minimum 8k ein, auf tilt wegen dieser Sitzung kann er nicht gewesen sein. Vorher hat er zumindest bei FT nix gespielt.
 
Alt
Standard
18-06-2008, 00:35
(#2)
Benutzerbild von Röschi212
Since: Nov 2007
Posts: 96
So hätte ich den gar nicht eingeschätzt. Im Fernsehen (high stakes Poker) hatte er eigentlich immer nen recht passablen Eindruck gemacht. Na dann werd ich mal sehen wann der wieder online ist und mich mit ihm an den Tisch setzen. Leider nur als Zuschauer
 
Alt
Standard
18-06-2008, 12:51
(#3)
Benutzerbild von oblom
Since: Nov 2007
Posts: 1.274
Ja also so superschlecht ist die Hand auch wieder nicht, da gibt's schlimmere Beispiele. Mich wundert lediglich, dass Gus mit seinem kleinen Wrap nicht am Flop geshovt hat.
 
Alt
Standard
28-06-2008, 18:01
(#4)
Benutzerbild von sashstar
Since: Aug 2007
Posts: 8
Zitat:
Zitat von oblom Beitrag anzeigen
Ja also so superschlecht ist die Hand auch wieder nicht, da gibt's schlimmere Beispiele. Mich wundert lediglich, dass Gus mit seinem kleinen Wrap nicht am Flop geshovt hat.
1. Schwerer Call preflop ? Die callen da fast alles, was ausbaufähig ist. + Position, was an sich viel wichtiger ist.

2. 10k sind 1/4 vom max BuyIn an dem Tisch. Darauf wird er denk ich mal scheissen...

3. Omaha is fun, da will man auch mal suckouten

Am flop ist es 60/40 gegen Gus, am Turn ist es 77/22 gegen Gus.
Was anderes als am Turn reinzustellen. Am Turn ist natürlich fraglich, aber wie gesagt, das ist ja an sich kein Geld.

Seh es wie oblom, flop shove.

Zitat:
Zitat von skyflyhi Beitrag anzeigen

Gus hatte einen schweren Call preflop, einen sher schweren Call am Flop und einen technisch falschen Call am River (kann jeder mal die Outs nachrechnen).

Ich vermute, dass Gus hauptsächlich RL erfolgreich ist, weil er seine Hände überspielt und er ein so unangenehmer Gegner ist. Da wirds dann ganz schwer für die tighten RL-Säcke, LOL.

LG
Sky

Nachtrag:
Die Sitzung war sehr jung, Gus kauft sich immer mit Minimum 8k ein, auf tilt wegen dieser Sitzung kann er nicht gewesen sein. Vorher hat er zumindest bei FT nix gespielt.
1. Schwerer Call preflop ? Die callen da fast alles, was ausbaufähig ist. + Position, was an sich viel wichtiger ist.

2. 10k sind 1/4 vom max BuyIn an dem Tisch. Darauf wird er denk ich mal scheissen...

3. Omaha is fun, da will man auch mal suckouten

Am flop ist es 60/40 gegen Gus, am Turn ist es 77/22 gegen Gus.
Am Turn ist natürlich fraglich, aber wie gesagt, das ist ja an sich kein Geld.

Seh es wie oblom, flop shove.


*Beiträge zusammengeführt* Das nächste mal bitte die EDIT Funktion nutzen. Danke, abgerammelt

Geändert von abgerammelt (04-07-2008 um 18:30 Uhr). Grund: doppelposting
 
Alt
Standard
04-07-2008, 18:25
(#5)
Benutzerbild von Raggamann
Since: Sep 2007
Posts: 353
Zitat:
Zitat von skyflyhi Beitrag anzeigen
Ich vermute, dass Gus hauptsächlich RL erfolgreich ist, weil er seine Hände überspielt und er ein so unangenehmer Gegner ist. Da wirds dann ganz schwer für die tighten RL-Säcke, LOL.
ich glaube eher, dass sein spiel sehr stark auf reads basiert, die hat er online nicht, das macht die sache natürlich wesentlich schwieriger, wenn man preflop (fast) alles spielt.
guckt euch mal gus' daten auf highstakesdb an, da kann man sehen, dass er nicht gerade ein guter online-highstakes spieler ist.
also die verluste hätten die meisten gerne als BR
 
Alt
Standard
06-07-2008, 17:56
(#6)
Benutzerbild von PlaQ
Since: Aug 2007
Posts: 791
BronzeStar
Bei der Hand gibt es mehrere Faktoren zu berücksichtigen:


1. 200/400 ist für Gus Hansen (Big Game Regular) ein eher kleines Spiel, und jeder der schonmal weit unter seiner Bankroll gespielt hat weiss dass es sehr schwer ist sein A-Game dort durchzuziehen.

2. Ist der Call preflop vertretbar, er bekommt 1:2 und hat wohl eine Hand, mit der er Ziigmund ausfloppen kann. (Ich persönlich spiel solche Situationen als Shortstack zwar i.d.R. nicht, halte es aber für nachvollziehbar, da sind auch Reads im Spiel die wir nicht kennen)

3. Größter "Fehler" hier ist dass er seine Foldequity nicht ausnützt und seinen Wrap pusht, aber evtl. plante er zu diesem Zeitpunkt noch nicht broke zu gehen.

4. Die 7 am Turn gibt ihm weitere outs (die 8) (er weiss nicht das Zigmund hier eine größere Straight baut) und bekommt wieder 1:2, wovon er wohl nciht zu weit weg ist.

Nicht gerade weltklasse, aber auch nicht die schlechteste Hand aller Zeiten.
 



Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Hand-For-Hand Phase, verschiedene Blindlevel driehm IntelliPoker Support 13 31-03-2009 22:33
2. Hand QQ sascha_at71 Poker Handanalysen 12 23-05-2008 13:53
5/10 FL SH hand madze84web Poker Handanalysen 7 15-05-2008 15:58
8-8, 9-9 auf der Hand, was tun? DaCrone Poker Handanalysen 4 23-04-2008 21:29