Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

Push AQo nach First-in Raise

Alt
Standard
Push AQo nach First-in Raise - 23-06-2008, 20:50
(#1)
Benutzerbild von 6Ze6ro6
Since: Nov 2007
Posts: 10.537
Ist das okay bei nem Turbo-SnG?

PokerStars No-Limit Hold'em Tourney, Big Blind is t200 (7 handed) Poker-Stars Converter Tool from FlopTurnRiver.com (Format: FlopTurnRiver)

saw flop|saw showdown

Hero (t2255)
CO (t2905)
Button (t3042)
SB (t2058)
BB (t3686)
UTG (t2215)
MP1 (t1254)

Preflop: Hero is MP2 with Q, A.
UTG raises to t600, 1 fold, Hero raises to t2255, 4 folds, UTG calls t1615 (All-In).

Flop: (t4770) J, K, 4 (2 players, 1 all-in)

Turn: (t4770) Q (2 players, 1 all-in)

River: (t4770) 2 (2 players, 1 all-in)

Final Pot: t4730

Results in white below:
UTG has 4d 4h (three of a kind, fours).
Hero has Qd As (one pair, queens).
Outcome: UTG wins t4730.


Team: "Gamble Knights"
Zitat:

JEDER SOLLTE IN SEINE KARTEN GUCKEN UND NICHT AUF ANDERE!!!
 
Alt
Standard
23-06-2008, 21:57
(#2)
Benutzerbild von DrJ_22222
Since: Jan 2008
Posts: 1.200
also ohne spezielle reads ist der push ziemlich standard.
 
Alt
Standard
24-06-2008, 09:22
(#3)
Benutzerbild von DrJ_22222
Since: Jan 2008
Posts: 1.200
und dann?
in den 2/3 der Fälle, die man den Flop nicht trifft, auf ne Contibet folden wo man schon mehr als ein Viertel des eigenen Stacks in der Mitte hat.

ne, also ein Call ist hier die deutlich schlechteste Variante und ziemliche Geldverbrennung.
 
Alt
Standard
24-06-2008, 09:28
(#4)
Benutzerbild von Das_ZIVI
Since: Nov 2007
Posts: 379
Diese schwierige Entscheidung hast Du Dir mit Deinem Reraise preflop selbst eingebrockt. Im besten Fall hat Dein Gegner auch AQ, aber ich glaube nicht an eine schlechtere Ass-Kobination. Eventuell hat er sogar AK oder ein Poketpair. Angenommen er hätte sowas wie JJ oder 10 10 wirst Du es schwer haben Ihn aus dem Pot heraus zu bekommen.
 
Alt
Standard
24-06-2008, 09:30
(#5)
Benutzerbild von 6Ze6ro6
Since: Nov 2007
Posts: 10.537
Zitat:
Zitat von Das_ZIVI Beitrag anzeigen
Diese schwierige Entscheidung hast Du Dir mit Deinem Reraise preflop selbst eingebrockt.
Die Anmerkung versteh ich nicht. Es geht doch um die Entscheidung OB ich reraise oder nicht. Ich pushe preflop, hab also gar keine Entscheidung mehr zu treffen, sondern meine Gegner hat eine Entscheidung zu treffen, nämlich ob er um seinen gesamten Stack spielen will.


Team: "Gamble Knights"
Zitat:

JEDER SOLLTE IN SEINE KARTEN GUCKEN UND NICHT AUF ANDERE!!!
 
Alt
Standard
24-06-2008, 09:56
(#6)
Benutzerbild von Das_ZIVI
Since: Nov 2007
Posts: 379
Zitat:
Zitat von 6Ze6ro6 Beitrag anzeigen
Die Anmerkung versteh ich nicht. Es geht doch um die Entscheidung OB ich reraise oder nicht. Ich pushe preflop, hab also gar keine Entscheidung mehr zu treffen, sondern meine Gegner hat eine Entscheidung zu treffen, nämlich ob er um seinen gesamten Stack spielen will.
Sorry, sehe grad erst das Du Preflop schon allin warst, mein Fehler. Nichts desto trotz hast Du mit Deinem Reraise im Besten Fall einen Coinflip, wenn Du Ihn nicht auf ein schlechteres Ass gesetzt hast. Dein Gegner erhöht in früher Position, mit dem call war zu rechnen.

Ich hätte Ihn halt nur gecallt. Du hast eine Top Starthand und kannst Dir seiner Contibet nach dem Flop gewiss sein. Triffts Du auf dem Flop .... na super .... wenn nicht, easy fold.

Aber vielleicht spiel ich da auch zu passiv. Meine Meinung halt!
 
Alt
Standard
24-06-2008, 10:32
(#7)
Benutzerbild von pokerbert62
Since: Oct 2007
Posts: 136
Hallo!

Nach dem Eröffnungsraise wäre meiner Meinung nach das Gapkonzept
zur Anwendung zu bringen gewesen.

Je nach dem wie loose oder tight dein Gegner gewesen ist, hätte
ich bei einem tighteren Gegner eher gecallt und geschaut
wie dein Gegner nach dem Flop weitergespielt hätte. Chips
hätte ich jedenfalls keine mehr investiert.

Bei einem looseren Gegner war dein All in sicherlich mit
positivem Ev und daher sicher auch nicht falsch, wenn auch
Geschmacksache.

mfg pokerbert62
 
Alt
Standard
26-06-2008, 15:15
(#8)
Benutzerbild von Karlotius
Since: Nov 2007
Posts: 361
Zitat:
Zitat von DrJ_22222 Beitrag anzeigen
und dann?
in den 2/3 der Fälle, die man den Flop nicht trifft, auf ne Contibet folden wo man schon mehr als ein Viertel des eigenen Stacks in der Mitte hat.

ne, also ein Call ist hier die deutlich schlechteste Variante und ziemliche Geldverbrennung.
QFT
Auf gar keinen Fall callen. Musst du auf dem Flop folden ist das Turnier praktisch vorbei. Man beachte die Höhe der Blinds!

Edit: Ich raise hier All-In. Auf meinem Sit&Go Levels ist hier fast immer mit einem Low-Pair zu rechnen und im Turbo SnG suche ich den Coinflip.


ββφ - Τακτικες Ελληνε
 



Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Push nach ICM sinnvoll? Gekko87 Poker Handanalysen 10 18-12-2008 16:30
Sunday Million 10 3 im BB nach Minimum Raise rip77111 Poker Handanalysen 12 04-06-2008 22:08
JJ nach UTG raise! mrcj88 Poker Handanalysen 8 27-04-2008 17:14
call 66 nach raise in late position?? Dre@ml@nd IntelliPoker Support 45 24-03-2008 06:58
[SH 0.5/1.0] KK --> zu agressiv nach seinem flop-raise? zahi1974 Poker Handanalysen 6 05-11-2007 18:47