Home / Community / Forum / Poker Forum / IntelliPoker Support /

Hilfe, ich glaube es nicht !

Alt
Standard
Hilfe, ich glaube es nicht ! - 26-06-2008, 16:42
(#1)
Benutzerbild von Checkraisix
Since: Jun 2008
Posts: 20
Liebe Mitglieder,
wer kann mir weiterhelfen ?

Ich habe zum Erlernen schon so ziemlich alle deutschsprachigen Pokerbücher durchgearbeitet: Sklansky, Harrington usw.
Bei Intelli habe ich zahlreiche Artikel gelesen, usw. usw..

Danach habe ich mich mit Poker-Spielgeld durchgekämpft.

Ich spiele jetzt aber seit ca. 7 Monaten online und zwar Limit-Poker.
Bisher nur Microlimits.

Ich komme mit meiner Bankroll (Ersteinzahlung 50 Dollar) einfach nicht voran.

Die Spielweise bezeichne ich bei mir als tight-agressive, wie es sich gehört.

Zahlreiche Bad Beats werfen mich jedoch immer wieder zurück. Es geht einfach nicht aufwärts.

Wer hat Erfahrungen und ein paar hilfreiche Worte für mich ?
 
Alt
Standard
26-06-2008, 17:00
(#2)
Benutzerbild von Capt. Mario
Since: Apr 2008
Posts: 125
BronzeStar
Ich würde dir zu Nolimit oder Potlimit raten.
Der Vorteil hierbei ist, dass unerfahrene Spieler viel gravierendere Fehler machen können als beim Limit Holdem und du somit schneller größere Pots gewinnen kannst. Die meisten Spieler haben Wörter wie "Position" oder "PotOdds" noch nie gehört.
Gerade auf den Microlimits bist du als "durchschittlicher" Spieler der "Weiße Hai" im Goldfischbecken.^^
 
Alt
Standard
26-06-2008, 17:06
(#3)
Benutzerbild von HungryEyes42
Since: Dec 2007
Posts: 5.046
Zitat:
Zitat von Checkraisix Beitrag anzeigen
Ich komme mit meiner Bankroll (Ersteinzahlung 50 Dollar) einfach nicht voran.
In was für einem Level der No-Limit Cashgames sollte er
denn deiner Meinung nach mit einer Bankroll von $50 spielen?

Davon würde ich ihm auf jeden Fall abraten, wenn schon deiner
Ansicht nach die meissten Spieler noch nie was von *Position*
und *PotOdds* gehört haben (was überigens nicht den Tatsachen
entspricht) an dieser Stelle mal das Wort: BANKROLLMANAGEMENT!!

Geändert von HungryEyes42 (26-06-2008 um 17:10 Uhr).
 
Alt
Standard
26-06-2008, 17:45
(#4)
Benutzerbild von Capt. Mario
Since: Apr 2008
Posts: 125
BronzeStar
Zitat:
Die meisten Spieler haben Wörter wie "Position" oder "PotOdds" noch nie gehört.
Das war auch eher metaphorisch gemeint. Ich wollte damit sagen, dass ein Spieler, der sich ernsthaft mit der Materie auseinandergesetzt, diese Limits konstant schlagen müsste. Das hat er ja anscheinend.
Zitat:
Ich habe zum Erlernen schon so ziemlich alle deutschsprachigen Pokerbücher durchgearbeitet: Sklansky, Harrington usw.
Bei Intelli habe ich zahlreiche Artikel gelesen, usw. usw..
Natürlich is es mit 50$ ein wenig riskant, NL oder PL zu spielen.
NL 0,05/0,10 SSS is laut Intelliartikel ab $80 empfehlenswert.

Anderseits solltest du zuerst schauen, wo deine Fehler im Spiel liegen. Es ist eher unwahrscheinlich, dass man 7 Monate nur aufgrund von BadBeats keinen Gewinn macht. D.h. Analysiere erst dein Spiel... schau, in welchen Situationen du Geld verloren hast. Poste Beispielhände in Foren. etc.

Und mit $80 kannst du ja NL SSS versuchen. Vielleicht liegt dir das einfach besser.
 
Alt
Standard
26-06-2008, 18:10
(#5)
Benutzerbild von Michl TTPP
Since: Jan 2008
Posts: 329
Ich würd dir auch mal den Versuch bei PL/NL empfehlen. Habs auch zuerst bei FL versucht, aber da hast du oft 2/3 caller. Bei NL hab ich gemerkt, dass viele bei nem valuebet folden, auch wenn manchmal ein glücklicher gutshotcaller dabei ist.
Wenn es dir dort nicht gefällt, kannst du auch wieder wechseln.

Michl

Edit: Es gibt auch NL2 und NL5 und nicht nur NL10


Fehler sind da um gemacht zu werden - und beim Poker gibts derer viele!

Geändert von Michl TTPP (26-06-2008 um 18:12 Uhr).
 
Alt
Standard
26-06-2008, 18:44
(#6)
Benutzerbild von MullMurmel
Since: Nov 2007
Posts: 544
NL2 und NL5 sind für Anfänger nicht gut geeignet, da man dort nicht SSS spielen kann. Mit 50$ kann man es aber schon wagen NL10 zu spielen. Es müssen ja nicht gleich mehrere Tische sein. Zwar empfielt Intelli eine Bankroll von 70$ für NL10 - nicht 80$ -, aber 50$ sollten auch erst einmal reichen. Wenn nicht kannst du ja 20$ nachcashen. Versuchs mal. Wenn du tatsächlich tight-aggressiv spielst, sollte dort nichts schief gehen.
 
Alt
Standard
26-06-2008, 18:52
(#7)
Benutzerbild von Vampyr80
Since: Jan 2008
Posts: 108
BronzeStar
Vielleicht solltest du im Limitpoker auf Loos/defensiv umswitchen. Schau dir deine Tische an wie solche spielen, die ihre BR verdoppeln.

Gruß
 
Alt
Standard
26-06-2008, 22:42
(#8)
Benutzerbild von Medivh-Trick
Since: Jan 2008
Posts: 651
Zitat:
Zitat von Checkraisix Beitrag anzeigen
Liebe Mitglieder,
wer kann mir weiterhelfen ?

Ich habe zum Erlernen schon so ziemlich alle deutschsprachigen Pokerbücher durchgearbeitet: Sklansky, Harrington usw.
Bei Intelli habe ich zahlreiche Artikel gelesen, usw. usw..

Danach habe ich mich mit Poker-Spielgeld durchgekämpft.

Ich spiele jetzt aber seit ca. 7 Monaten online und zwar Limit-Poker.
Bisher nur Microlimits.

Ich komme mit meiner Bankroll (Ersteinzahlung 50 Dollar) einfach nicht voran.

Die Spielweise bezeichne ich bei mir als tight-agressive, wie es sich gehört.

Zahlreiche Bad Beats werfen mich jedoch immer wieder zurück. Es geht einfach nicht aufwärts.

Wer hat Erfahrungen und ein paar hilfreiche Worte für mich ?
Ich weiß nicht genau, woran es liegen mag, dass du nicht vorwärts kommst... das müssen ja unzählige Bad Beats sein, damit du an der Stelle trittst, wenn du sonst so gut spielst...
Wenn die Spielanalyse zeigt, dass du einfach Pech hast, dann heißt es dranbleiben... wenn nicht üben oder mal einen Tapetenwechsel... wir wäre es mit einem FL-SNG? Oder doch mal NL, da werden Fehler eher bestraft und das sehr massiv!
 
Alt
Standard
26-06-2008, 23:07
(#9)
Benutzerbild von GGMuh
Since: May 2008
Posts: 429
da muss irgendwo der wurm drin sein, aber da kanns an vielen faktoren liegen, da deine beschreibung für mich nich genau ist. bad beats kommen halt immer wieder vor. möglich, dass sich die dunkle seite der varianz zeigt - ist mir auch passiert.

ich hatte jedenfalls das problem, dass ich in einigen fällen versucht hab ständig mit meinen guten händen zu pushen, was scheinbar für die anderen recht transparent war.

ich hab mein spiel mittlerweile geändert und spiele deutlich vielseitiger - nicht immer die hände aus der starthand-chart.

was bücher angeht kann ich daniel negreanus neues buch empfehlen. da gibts auch n abschnitt zum online pokern.
 
Alt
Standard
27-06-2008, 00:15
(#10)
Benutzerbild von hermecke
Since: Sep 2007
Posts: 289
BronzeStar
vlt ist dein spiel auch einfach nur zu tight. Im cash game sieht man vorallem bei den stars das oft imaginere hände oft lukrativ sein können wobei immer noch auf die postionen geachtet werden sollte wenn man diese schon spielt. Ich find im cashgame bringt ein zu tightes game auf dauer nicht altzuviel bei den micro limits.