Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

55$-MTT, QQ, Hold 'em or fold'em?

Alt
Standard
55$-MTT, QQ, Hold 'em or fold'em? - 26-06-2008, 23:38
(#1)
Benutzerbild von sven_da_man
Since: Dec 2007
Posts: 292
5. Hand im Tourney, bislang noch keine Reads, woher auch.
QQ mit nem Standardraise erhöht, ein Caller mit Position auf mich und dann das:

PokerStars No-Limit Hold'em Tourney, Big Blind is t20 (9 handed) Poker Stars Converter Tool from FlopTurnRiver.com (Format: Intellipoker Discussion Forum)

saw flop|saw showdown

SB (t2910)
BB (t3100)
UTG (t3000)
UTG+1 (t3000)
MP1 (t2960)
MP2 (t3070)
sven_da_man (t3050)
CO (t2930)
Button (t2980)

Preflop: sven_da_man is MP3 with , .
1 fold, UTG+1 calls t20, 2 folds, sven_da_man raises to t90, CO calls t90, 3 folds, UTG+1 folds.

Flop: (t230) , , (2 players)
sven_da_man bets t180, CO raises to t2840.

Musste meine Minute Timebank ganz runter laufen lassen um mich zu entscheiden, habe während dessen noch die Meinungen meiner beiden Mitbewohner (auch gute Pokerspieler) eingeholt, bevor ich aber noch mehr dazu sage, seid ihr dran.

Also, hold'em or fold'em?

mfg Sven
 
Alt
Standard
27-06-2008, 01:11
(#2)
Benutzerbild von powerhockey
Since: Dec 2007
Posts: 4.723
mmmhh schöne hand jedenfalls (wenns ned die eigene hand bei so nem buyin is )

aber ich geb dem jungen keinen fertigen flush,
also entweder ein set oder semibluff mit und wahrscheinlich noch nem J,T oder 9

das heißt er hat 11 outs (+ vielleicht zusätzliche im sinne des runnerrunner draw bzw. der zehner), kommt auf deine stimmung an, ob du so früh dagegen gamblen willst,
und falls er ein set hat, hast wenn er das fullhouse ned trifft,
doch noch 11 outs, hier natürlich auch wieder die frage, ob du dir das geben willst...
ich hätte es wahrscheinlich gecallt,
weil ich mir nich denk, dass ich soviel besser bin als der durchschnitt auf dem niveau, aber das muss natürlich für dich nicht gelten...
 
Alt
Standard
27-06-2008, 02:59
(#3)
Benutzerbild von tipic56
Since: May 2008
Posts: 59
Rein mathematisch gesehen gibt dir CO durch sein AI-raise zu schlechte potodds, um profitabel callen zu können. Und wir
haben im Ausbildungscenter gelernt, wenn odds schlechter (höher)
als die potodds sind, sollten wir eigentlich folden!
Trotzdem bin ich der Meinung, dass du postflop noch vorne
liegst und CO dich aus dem pot durch einen semibluff drängen
will. Vermute, dass er auf einem flushdraw sitzt, mit einem
"Herzass". Ein flush am turn und/oder river würde also für dich keine Verbesserung der Situation ergeben, sodass du nur darauf
hoffen kannst, dass der "status quo" Bestand hat. Ein call
von dir hängt also davon ab, ob du daran "glaubst"!?
Mir wäre dies etwas zuwenig, um zu callen, zumal du auch nicht
pot committed bist, kannst du noch veritabel folden, was ich wohl
tun würde!
 
Alt
Standard
27-06-2008, 07:45
(#4)
Benutzerbild von sven_da_man
Since: Dec 2007
Posts: 292
Zitat:
Zitat von tipic56 Beitrag anzeigen
Rein mathematisch gesehen gibt dir CO durch sein AI-raise zu schlechte potodds, um profitabel callen zu können.
Äh, wenn ich hier keine odds zum callen habe, dann könnte man in den ersten Blindleveln ja immer einer auf einen kleinen Raise gegen einen Gegner einfach allin stellen, und ich habe nie mit nahezu keiner Hand die Odds zu callen (mal abgesehen von den absoluten Nuts, aber wann hat man die schon auf dem Flop), ergo müsste ich immer ein Overpair gegen einen push folden, immer, und das kann es doch auch nicht sein. Vielleicht sind die reinen Pottodds bei dieser Hand nicht die optimale Vorgehensweise.

Dem Rest deines Beitrages kann ich dagegen gut folgen, und auch (teilweise) zustimmen.

Geändert von sven_da_man (27-06-2008 um 07:54 Uhr).
 
Alt
Standard
27-06-2008, 08:18
(#5)
Benutzerbild von pokerbert62
Since: Oct 2007
Posts: 136
Zitat:
Zitat von sven_da_man Beitrag anzeigen
Äh, wenn ich hier keine odds zum callen habe, dann könnte man in den ersten Blindleveln ja immer einer auf einen kleinen Raise gegen einen Gegner einfach allin stellen, und ich habe nie mit nahezu keiner Hand die Odds zu callen (mal abgesehen von den absoluten Nuts, aber wann hat man die schon auf dem Flop), ergo müsste ich immer ein Overpair gegen einen push folden, immer, und das kann es doch auch nicht sein. Vielleicht sind die reinen Pottodds bei dieser Hand nicht die optimale Vorgehensweise.

Dem Rest deines Beitrages kann ich dagegen gut folgen, und auch (teilweise) zustimmen.
Hallo!

Da hast du natürlich recht, aber hier gibt es zuviele Hände die dein Gegner realistischer Weise halten könnte und es gibt sicher
bessere Gelegenheiten seinen Stack zu verspielen.

Habe schon gesehen wie einer hier mit den Nuts All in
gegangen ist in der Hoffnung das im das nicht geglaubt wird.

Mein Tip in Kurzform: Dein Gegner hält Toppair mit Herz As als Kicker.

mfg pokerbert62
 
Alt
Standard
27-06-2008, 08:40
(#6)
Benutzerbild von powerhockey
Since: Dec 2007
Posts: 4.723
@tipic

auch wenn wir bzgl. semibluff den gleichen gedankengang haben, versteh ich die potodds überlegungen hier nicht ganz, weil eigentlich muss sich der gegner ja dann verbessern...

wenn wir schon mit potodds rechnen wollen,
dann sollte die rechnung so aussehen:

x1 % für bereits fertigen flush, der uns schlägt
x2 % für bereits fertigen flush, der uns nicht schlägt, wenn noch ein herz kommt
x3 % für flushdraw mit overcard
x4 % für flushdraw+str8 draw
x5 % für overpair zu unseren damen
x6 % sowas in der art wie AJ
x7 % für ein set
x8 % für einen kompletten bluff

auch wenn ich x2, x4 x5 allesamt sehr niedrige werte zuordne aufgrund des preflp spiels,
sind m.E. immer noch zuviele mögliche hände unterwegs, dass du eine aufgrund der potodds entscheidung treffen kannst,
für mich ist es eher eine bauchentscheidung, ob ich ihm die 11outs, die er wahrscheinlich hat, durchgehen lass, weil ich nach der faustformel in 44% der fälle raus bin, oder selber auf meine 11 outs vertrau, wenn er ein set hat (wobei hier natürlich die potodds ein bissal mager sind, weil er ja dann immer noch mit nem fullhouse gewinnen kann)

@sven ich tipp mal, du hast gefoldet, was ich sehr wohl verstehen kann, aber wie gesagt, ich hätts wahrscheinlich gecallt...
 
Alt
Standard
27-06-2008, 09:02
(#7)
Benutzerbild von tipic56
Since: May 2008
Posts: 59
Du hast natürlich recht,was den Ansatz über die potodds betrifft,
es bräuchte dich ja nur jemand mit "any cards" AI zu setzen
und schon müsstest du aufgrund der schlechten potodds folden,
dass ist so natürlich nicht richtig
Ich denke mal, dass mathematische Überlegungen bei einer AI-
Situation sowieso nicht entscheidend sind, du wirst wahrscheinlich auch eine emotionale Entscheidung getroffen haben!?
 
Alt
Standard
28-06-2008, 14:38
(#8)
Benutzerbild von Parvex
Since: Aug 2007
Posts: 840
Villain pusht hier mehr als 5x Pot in die Mitte, das macht er schonmal nicht mit nem Made Flush denke ich, zu mind. nicht mit nem starken und auch nicht sonderlich oft mit nem schwachen, denke da wird er eher normal raisen. Sets sehe ich auch eher kleiner raisen, auch wenn deren Part in der Range wohl schon größer sein können.
Aber generell schaut es so aus, als hätte er Angst vor der Turncard bzw. will diese nicht unbedingt sehen, daher gebe ich ihm hier öfter TPGK oder Paar + Flush Draw und finde hier wohl nen Call.

Und Pot Odds sind auch in dieser Hand die richtige vorgehensweise. Nur betrachtet man diese nicht in dem man einfach nur die Wahrscheinlichkeit dafür ausrechnet, dass wir unseren Flush Draw treffen (das macht man auch eher selten), sondern in dem man seine Hand gegen die gesamte Range des Gegners stellt und die Gewinnwahrscheinlichkeit gegen diese Range ausrechnet. Wer immer nur die Pot Odds ausrechnet und sich daran hält, lässt auf Dauer viel Geld am Tisch, das er sich bei differenziertere Diagnose hätte, in seine Tasche stecken können.
 
Alt
Standard
28-06-2008, 14:59
(#9)
Benutzerbild von powerhockey
Since: Dec 2007
Posts: 4.723
hmm parvex bei manchem stimm ich dir überein, bei manchen weniger,

a) er hat keinen fertigen flush
tja sicher kannst dir da nich sein, weil kaum einer rechnet damit, dass er ihn wirklich schon hat, also vielleicht durchaus im rahmen des möglichen

b) er hat tp oder fd
ich würd ihm durchaus ein set zutrauen, aber gerade da hat er natürlich, wie du sagst wirklich angst vor nem folgenden herz,
aber warum er da weniger raisen sollte geht mir nich ganz ein?
weil wenn er richtigerweise denkt, dass das pair des ursprünglichen raiser durchaus höher sein könnte, und der raiser aber ein herz haltet, wie in unserem bsp. hat der raiser 11outs, die kann ich ihm außer mit nem allin kaum verwehren.
mit tp ohne fd trau ich ihm kein allin zu, das wäre nach preflop erhöhung wohl beinahe wie von mir oben beschrieben ein kompleter bluff^^

bzgl potodds geb ich dir recht, eher soll man sich überlegen, wie wahrscheinlich sind manche hände nach diesem alllin-zug, und wie hoch ist die wahrscheinlichkeit, dass ich diese schlage...
 
Alt
Standard
15-07-2008, 14:21
(#10)
Benutzerbild von ZarbuR
Since: Aug 2007
Posts: 108
ich würd callen ... man sieht hier oft genug nen paar mit einem flushdraw

gegen ein set und ein lowflush hat man noch outs
 



Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Hold`em FL 0.25/0.50 - 67s GFGDanielSan Poker Handanalysen 4 04-05-2008 09:44
Hold`em FL 0.25/0.50 - AJo und AA GFGDanielSan Poker Handanalysen 4 03-05-2008 21:42
Hold`em Manager mpsyonic Poker Ausbildung 69 27-02-2008 14:29
NL100 fold'em? aBuSingPoKeR Poker Handanalysen 7 30-11-2007 22:51