Alt
Standard
Bluffen im FL? - 30-06-2008, 13:43
(#1)
Benutzerbild von H. K. Borrel
Since: Jun 2008
Posts: 24
BronzeStar
Moin Moin!

Ich hab da mal eine Grundsatzfrage: Wie steht ihr zum Bluffen im Fixed Limit?

Ich mache das sehr ungerne - durch die begrenzten Wetthöhen bleibt fast immer mindestens ein Caller in der Hand, sogar Semibluffs sind bei mir schon ziemlich nach hinten losgegangen.

Ist es überhaupt möglich, im FL profitable Bluffs zu spielen? Und wenn ja - wie würdet ihr das machen?
 
Alt
Standard
30-06-2008, 14:38
(#2)
Benutzerbild von Karlotius
Since: Nov 2007
Posts: 361
Du kannst im FL nicht bluffen indem du einfach so viel setzt, dass sich der Draw für deine Gegner nicht auszahlt. Der Draw zahlt sich für deine Gegner immer aus!
Hältst du Top Pair und dein Gegner ein Flushdraw, dann bringst du deine Einsätze nur in der Hoffnung, dass der Gegner sein Flush nicht bekommt.
Und genau da ist auch die Möglichkeit des Bluffen versteckt: Du hältst gar nichts, der Gegner Top-Pair, ein Flush-Draw ist möglich, es kommt an und plötzlich beginnst du zu raisen. Das wäre ein guter Bluff der sicher oft genug durchgeht.
Stell dir vor, welche Hand du repräsentieren möchtest und dann spiel so, als hättest du sie.
Das sind aber auch so ziemlich die einzigen Moves, über die ich mich im FL traue.

Edit: @Banjo: Du hast natürlich recht! Nur wissen das nicht viele FL-Spieler auf den unteren Limits


ββφ - Τακτικες Ελληνε

Geändert von Karlotius (30-06-2008 um 15:13 Uhr).
 
Alt
Standard
30-06-2008, 14:50
(#3)
Benutzerbild von banjo_train
Since: Jun 2008
Posts: 98
eins gegen eins kann man auch im limit nicht mit einem flush draw callen , maximal am flop
 
Alt
Standard
30-06-2008, 15:12
(#4)
Benutzerbild von H. K. Borrel
Since: Jun 2008
Posts: 24
BronzeStar
Zitat:
Zitat von Karlotius Beitrag anzeigen
Und genau da ist auch die Möglichkeit des Bluffen versteckt: Du hältst gar nichts, der Gegner Top-Pair, ein Flush-Draw ist möglich, es kommt an und plötzlich beginnst du zu raisen. Das wäre ein guter Bluff der sicher oft genug durchgeht.
Stell dir vor, welche Hand du repräsentieren möchtest und dann spiel so, als hättest du sie.
Das sind aber auch so ziemlich die einzigen Moves, über die ich mich im FL traue.
Sowas kann ja auch ziemlich übel nach hinten losgehen, wenn z.B. der Gegner im oben genannten Beispiel eben doch einen Flush getroffen hat und man selber nicht - so genau kann man das ja auch nicht immer wissen. Aber dann könnte man ja anspielen/raisen und gegebenenfalls die Hand folden, falls der Gegner Agression zeigt.

Zitat:
Zitat von banjo_train Beitrag anzeigen
eins gegen eins kann man auch im limit nicht mit einem flush draw callen , maximal am flop
Stimmt, da stimmt die Kosten/Nutzen-Rechnung einfach nicht.
 
Alt
Standard
30-06-2008, 16:06
(#5)
Benutzerbild von Florian215
Since: Oct 2007
Posts: 441
Die Eingangsfrage ist schon mal recht amüsant, da in keiner mir bekannten Pokerart soviel ge (semi)blufft wird wie in FL.
Zum Beispiel wenn ihr euren Gegner im HU mit einem Flushdraw raist, dann ist das ja auch ein Semibluff. Was allerdings nicht so gut funktioniert ist das, was ihr als Beispiel aufgeführt habt, da man bei dem Raise trotz des Flushdraws callen muss außer wenn der Gegner übrhaupt nicht blufft, ansonsten schon.

mfg
 
Alt
Standard
30-06-2008, 16:57
(#6)
Benutzerbild von H. K. Borrel
Since: Jun 2008
Posts: 24
BronzeStar
Zitat:
Zitat von Florian215 Beitrag anzeigen
Die Eingangsfrage ist schon mal recht amüsant, da in keiner mir bekannten Pokerart soviel ge (semi)blufft wird wie in FL.
Ich frage deshalb, weil ich mich an genau solche Bluffs nicht so gerne rantraue. Ich habe halt die Erfahrung gemacht, das sich manche Leute -gerade wegen der kalkulierbaren Wetthöhe durch die Limits- einfach nicht rausbluffen lassen und einen bis zum Showdown mitschleifen. Wenn man dann keins seiner Outs trifft wird das halt schon mal unangenehm.

In keiner bekannten Pokerart wird so viel geblufft? Hätte ich nicht gedacht, werd ich mal drauf achten.
 
Alt
Standard
30-06-2008, 17:34
(#7)
Benutzerbild von Tzare
Since: Apr 2008
Posts: 1.119
Zitat:
Zitat von H. K. Borrel Beitrag anzeigen
In keiner bekannten Pokerart wird so viel geblufft? Hätte ich nicht gedacht, werd ich mal drauf achten.
Naja schon alleine die Standartline wenn man preflop erhöht hat gegen einen oder zwei Gegner :
Bet Flop , bet Turn(auch ui als Contibet)--> Bluff
Jeder raise mit einem Draw --> (semi)Bluff
und spätestens wenn man SH spielt , spielt man ja eigentlich jeden Draw aggro .
Außerdem noch in der Blinddefens auf 1high + 2 low rainbowflops (z.B. K63) ists ja auch fast standart als pure Bluff zu check/raisen .

das meiste davon kann man sich bei nl nicht erlauben da es zu teuer wird ...

Allerdings je höher das limit umso mehr wird geblufft , auf 0,25/0,50 laufen ja fast nur loose passive rum und es gibt viele multiway pots wo man dann nur seine handstärke spielt .
 
Alt
Standard
30-06-2008, 17:49
(#8)
Benutzerbild von nooehy
Since: May 2008
Posts: 145
der semibluff ist im fl einer der wichtigsten moves überhaupt, vor allem natürlich shorthanded.
ich hab in letzter zeit einige bluffs der gegner aufgedeckt, die wirklich mit air durchgeballert haben und geraist haben, aber letztendlich war mein A high immer noch gut. (hab ich schon gar nimmer geglaubt)
es kommt halt sehr auf den WSD der gegner an, ob ich selber bluffe, wenn der zu hoch ist, er also nichts folden wird, bringts ein reiner bluff nix, denn diese sorte foldet kein noch so kleines pair


glaub ich leg mir eine "aber pokerstars ist das beste, was ich kenne" - signatur zu...
 
Alt
Standard
30-06-2008, 17:52
(#9)
Benutzerbild von Dee0609
Since: Jan 2008
Posts: 817
BronzeStar
mit Bluffs wirst Du über kurz oder lang gesehen nie profitabel spielen. Im FL ist der Semibluff, wenn Dein Image paßt ein gutes Werkzeug. Aber wie gesagt auf lange Sicht ein Loose...


"Wir können nicht alle Helden sein.
Irgendwer muss schließlich auch am Wegrand sitzen und ihnen zujubeln!"
Will Rogers
 
Alt
Standard
30-06-2008, 18:05
(#10)
Benutzerbild von Tzare
Since: Apr 2008
Posts: 1.119
Zitat:
Zitat von Dee0609 Beitrag anzeigen
Ohne Bluffs wirst Du über kurz oder lang gesehen nie profitabel spielen.
FYP

Zumindest gegen die Intelligenteren gegner außerhalb der Kindergarten-Limits. Denke mal so ab 1/2 trifft man auf die ersten mitdenkenden Gegner.

Du bist doch extrem gut readable wenn du nur bettest wenn du was hast , mit Draws nur c/c nach odds und outs spielst und trash foldest da kann man dich easy auf ne hand setzten und fast optimal gegen dich spielen .

Um seine lines zu balancen MUSS man einfach Bluffs und Semibluffs einbauen !

Geändert von Tzare (30-06-2008 um 18:08 Uhr).
 



Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Richtig Bluffen sarajevooooo IntelliPoker Support 97 18-07-2009 20:57
nl25 - mit set am river 1cardstraight bluffen lassen? sb222 Poker Handanalysen 6 18-03-2008 21:28
Das Bluffen Nordic11 Poker Talk & Community 77 28-01-2008 10:41
Bluffen The_Crocop Poker Handanalysen 22 23-01-2008 15:06
Bluffen an Playmoneytischen! MarkoE1 IntelliPoker Support 54 09-01-2008 23:31