Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

.25/.50 JJ ist dieser fold hier ok oder hatte man callen können?

Alt
Standard
.25/.50 JJ ist dieser fold hier ok oder hatte man callen können? - 06-07-2008, 12:07
(#1)
Benutzerbild von Reiner878
Since: Dec 2007
Posts: 163
PokerStars 0.25/0.50 Hold'em (10 handed) Poker-Stars Converter Tool from FlopTurnRiver.com (Format: FlopTurnRiver)

Preflop: Hero is SB with J, J.
UTG calls $0.25 (All-In), 1 fold, UTG+2 raises, MP1 calls, 4 folds, Hero calls, BB calls.

Flop: (9 SB) 5, 5, K (5 players, 1 all-in)
Hero checks, BB checks, UTG+2 bets, MP1 calls, Hero folds, BB folds.

Turn: (5.50 BB) 7 (3 players, 1 all-in)
UTG+2 bets, MP1 calls.

River: (7.50 BB) J (3 players, 1 all-in)
UTG+2 checks, MP1 bets, UTG+2 folds.

Final Pot: 7.50 BB

ist mein fold hier ok, da ich hier ggn ziemlich viele gegner gespielt hab ging ich davon aus das schon jemand den K getroffen hat.
edit:

hab grad mal durchgerechnet call wäre nicht gerechtfertig...

Geändert von Reiner878 (06-07-2008 um 12:19 Uhr).
 
Alt
Standard
06-07-2008, 12:12
(#2)
Benutzerbild von btownstar
Since: Nov 2007
Posts: 118
BronzeStar
raise preflop.
folden kannst du den flop auf gar keinen fall.
der gegner macht hier nur ne conti. klar kann er den k getroffen haben, aber häufig hat er ein kleineres pocket oder ne hand wie AQ, AJ.
 
Alt
Standard
06-07-2008, 12:20
(#3)
Benutzerbild von chess87
Since: Feb 2008
Posts: 907
bin zwar nicht unbedingt ein limit-experte, aber preflop hier nur zu callen finde ich extrem weak
hier muss auf jeden fall ne 3bet her
am flop muss UTG+2 auch nicht unbedingt getroffen haben, er kann auch einfach nur eine cbet machen, da man auch als preflop-agressor nur jedes 3. mal den flop trifft^^
schwer hier objektiv zu bleiben, wo man den river kennt,
aber mit ner 3bet am turn läuft die ganze hand auch anders
 
Alt
Standard
06-07-2008, 12:21
(#4)
Benutzerbild von Picasso25
Since: Dec 2007
Posts: 5.494
Supernova
3-bet preflop und selber die c-bet platzieren und schon bekommst du mehr infos über die stärke der kasrten deiner gegner.
so wie in deinem fall würde ich aber nie folden,
angenommen, dein gegner raist hier für das limit loose, also mit 77+ A9s+ KTs+ QTs+ AToff+ KQoff, dann hats du auf einem 5 5 K board mit JJ eine equity von 56 %, du liegst also gegen loose opener vorne!
 
Alt
Standard
06-07-2008, 12:25
(#5)
Benutzerbild von Reiner878
Since: Dec 2007
Posts: 163
und wieder eine fehleinschätzung meinerseits danke für die antworten

also ggn nur einen gegener hätt ich wahrscheinlich auch gecalled aber da da so viele im pot warn wusst ich nicht genau.

also das heißt nach dem reraise preflop c-bet und auf ein aise fold oder call

Geändert von Reiner878 (06-07-2008 um 12:33 Uhr).
 
Alt
Standard
07-07-2008, 03:09
(#6)
Benutzerbild von JoLa1975
Since: Oct 2007
Posts: 132
Im Prinzip kann man sagen, je mehr im Pot sind, desto besser werden deine Potodds zum callen, weil ja mehr Geld in den Pot kommt. Normal kannst Du hier sogar mit schlechten Odds callen, wenn Du davon ausgehst, selbst hier einen Contibet zu spielen, wenn Du PreFlop Aggressor wärst.

Wobei die Frage ist, ob der Gegner hier gegen 3 Gegner einen Contibet machen würde. Das merkt man aber meist erst auf dem Turn, wenn er plötzlich nicht mehr weis, was er machen soll und checkt.

Ob hier die 4th Nuts allerdings bis zum River gecallt werden sollte? Eher nicht, Flop call evtl. noch ok, danach muss man aber raus, wenn noch Gegner übrig sind und gebettet wird. Immerhin schlägt Dich AA, KK, 555 und alles ist hier möglich. Ab dem River ist es noch schlimmer, Du hättest zwar Dein Drilling, aber der Flush würde Dich schlagen. Also wieder eine schwere Entscheidung.

Im Zweifelsfall: Fold! (Hab ich mal in einem Buch gelesen.)
Geld was nicht verloren wird, ist ein Gewinn. (Auch mal gelesen.)

Aber Pre-Flop musst Du mit JJ mehr Action machen, aber das wurde ja schon erklärt.

Geändert von JoLa1975 (07-07-2008 um 03:18 Uhr).
 
Alt
Standard
07-07-2008, 10:25
(#7)
Benutzerbild von banjo_train
Since: Jun 2008
Posts: 98
am flop darfst du nicht checken , sonnst weisst du nicht ob er nur das gebot abgibt weil alle geckeckt haben, und Du kannst viele Hände schlagen , kleinere Paare , AQ , AB usw .
 
Alt
Standard
08-07-2008, 00:32
(#8)
Gelöschter Benutzer
Preflop 3bet wurde ja schon gesagt.

Auf dem Flop würde ich check-raise in Erwägung ziehen. Warum? Viele Spieler machen bei einem gepaarten Board auch gegen mehrere Gegner ne Contibet. Und um herauszufinden, ob es eine reine Contibet ist oder ob dein (Haupt-)Gegner wirklich etwas hat, ist das meiner Meinung nach die beste Alternative.

Dies ist hier auch die Aktion mit der maximalen Aggressivität und wenn dein Gegner keine 5 und keinen König hat, wird er hier callen oder ganz selten sogar folden und du kannst dann am Turn die Aggressorenrolle übernehmen und dort evtl. den Pot schon klarmachen. Falls er dort dann callt, muss man nach der Riverkarte neu evaluieren.

Hättest du Preflop eine 3bet getätigt und dein Gegner gecappt, dann sähe das vielleicht etwas anders aus und ich hätte hier vielleicht auch check/fold gespielt.
Aber das ist das halt das Problem. Da du vor dem Flop nicht ge3bettet hast, kannst du die Range deines Gegners nicht eng genug einschätzen und hast so schwierige Entscheidungen nach dem Flop zu fällen.