Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Talk & Community /

omaha/holdém gleiche odds?

Alt
Standard
omaha/holdém gleiche odds? - 07-07-2008, 17:38
(#1)
Benutzerbild von Markouzo
Since: May 2008
Posts: 23
BronzeStar
also,kann mir denken,dass sich hier einige nen ast lachen,aber mich wuerde mal interessieren ob man beim omaha die gleichen odds und outs anwenden kann wie bei texas holdém?
seit gnädig bin neu hier...
 
Alt
Standard
07-07-2008, 18:11
(#2)
Benutzerbild von Markouzo
Since: May 2008
Posts: 23
BronzeStar
das glaub ich eben auch!aber da so wenig resonanz zu hören ist,schein ich da nicht der einzig unwissende zu sein...
 
Alt
Standard
07-07-2008, 19:11
(#3)
Benutzerbild von rip77111
Since: Sep 2007
Posts: 946
ChromeStar
Zitat:
Zitat von RRMbdf Beitrag anzeigen
also ich würde meinen ja weil man ja auch nur 2 karten verwenden kann un die gleichen karten zum vervollständigen benötigt
Dadurch dass man 4 Karten auf der Hand hat, gibt es aber viel mehr Möglichkeiten, die Art wie man Outs berechnet ist die gleiche aber oft gibt es viel mehr Outs als beim Texas Holdem,
angenommen du hälst , Flop kommt , dann hast du 4 Assen als outs für nutstraight + 4 9er ebenfalls für die nuts + 2 Damen für Full House + 2 Jacks für Full House + 7 outs für den Flush glaub ich (evtl verzählt), das gibt 19 Outs, die deine Hand verbessern, soviele gibts beim Texas Holdem normalerweise nicht.

Frank


Sieger Teambattle Dezember '08 low Division - Team clueless
 
Alt
Standard
08-07-2008, 00:49
(#4)
Benutzerbild von Firefox1412
Since: Apr 2008
Posts: 167
BronzeStar
bei holdem kannst du aber auch mehr als 19 outs haben.

bsp. der gegner hält

du hast :10d. im flop kommt

dann hast du 9 outs zum flush, 8 outs zur/zum straight/straight flush , 3x J und 3x 10

macht auch schon 23 outs
 
Alt
Standard
08-07-2008, 01:20
(#5)
Benutzerbild von Racheengel
Since: Mar 2008
Posts: 336
Zitat:
Zitat von Firefox1412 Beitrag anzeigen
bei holdem kannst du aber auch mehr als 19 outs haben.

bsp. der gegner hält

du hast :10d. im flop kommt

dann hast du 9 outs zum flush, 8 outs zur/zum straight/straight flush , 3x J und 3x 10

macht auch schon 23 outs
ja bei holdem KANN man MAL soviele outs haben...beim omaha ist es aber ehere die regel

btw, in deinem beispiel sind es nur 21 outs, 2 der straight outs geben schon den flush
 
Alt
Standard
08-07-2008, 03:29
(#6)
Benutzerbild von mpeGroCkz
Since: Nov 2007
Posts: 1.876
ChromeStar
Es können garnicht die gleiche Anzahl an Outs sein bei Omaha und Hold'em, alleine da man die 2 Starthände bei Omaha "wechseln" kann während des Spiels.

Vorallem bei Omaha Hi/Lo hast du nochmal ganz andere Outs..
 
Alt
Standard
08-07-2008, 04:52
(#7)
Benutzerbild von p0kertante
Since: Oct 2007
Posts: 186
BronzeStar
Outs zählen funktioniert genau so gut wie bei holdem, nur kannst du keine wahrscheinlichkeiten mit der 2/4 regel, oder wie die auch immer heisst, ausrechenen, weil du mehr karten kennst (2).
 
Alt
Standard
08-07-2008, 12:59
(#8)
Benutzerbild von Aqwertz
Since: Oct 2007
Posts: 23
man sollte meinen outs zählen ist so einfach. passt vielleicht nur so halb hier her, aber eine kurze geschichte bei einem real cg.

der bursche hatte beim holdem in etwa so eine hand wie die oben beschriebene und geht all in....gewinnt mit flush...daraufhin meinte ein anderer....ganz schön mutig ich hatte den drilling...daraufhin sagte er "ich hatte ja 25 outs" ...einige leute haben geschmunzelt...tja und seitdem ist mir klar warum so viele leute mit einem flush draw ihr geld in die mitte schieben....25x4 wäre ja 100% gewinnchance
 
Alt
Standard
08-07-2008, 13:15
(#9)
Gelöschter Benutzer
Bei 46 verdeckten Karten wären 25 outs = 100%? das stimmt nicht so ganz. Gesetzt der Fall, er hätte wirklich 25 Outs, lägen seine Chancen, die Hand zu komplettieren nach dem Turn bei 54,34%. Ich vernachlässige hier mal, wie er auf seine 25 outs kommt, daß der Gegner das eine oder andere Out blockiert und daß eines der outs (Wahrscheinlich eines zum Flush) eventuell dem Gegner zu den Quads oder zum Boat verhilft.

Wieviel hast Du denn in den Silverstar investiert?

Übrigens kann man im SnG auf dem Flop in manchen Situationen schon mal einen OESFD all-in schieben. Damit liegst Du nämlich auch gegen die Rockets knapp vorne. Hältst Du dabei einen König, liegen Deine Chancen gegen QQ oder weniger sogar bei über 60%.

Geändert von Gelöschter Benutzer (08-07-2008 um 14:08 Uhr).
 
Alt
Standard
08-07-2008, 13:21
(#10)
Benutzerbild von Markouzo
Since: May 2008
Posts: 23
BronzeStar
Zitat:
Zitat von rip77111 Beitrag anzeigen
Dadurch dass man 4 Karten auf der Hand hat, gibt es aber viel mehr Möglichkeiten, die Art wie man Outs berechnet ist die gleiche aber oft gibt es viel mehr Outs als beim Texas Holdem,
angenommen du hälst , Flop kommt , dann hast du 4 Assen als outs für nutstraight + 4 9er ebenfalls für die nuts + 2 Damen für Full House + 2 Jacks für Full House + 7 outs für den Flush glaub ich (evtl verzählt), das gibt 19 Outs, die deine Hand verbessern, soviele gibts beim Texas Holdem normalerweise nicht.

Frank
ok alles klar!
es fällt mir wie schuppen von den augen^^
 



Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Omaha als ergänzung zu Holdem? MauriceAndre Poker Talk & Community 55 24-05-2008 11:28
Anzeige der Handstärke: Holdem Omaha oder Stud 7Cards usw EL Bangels IntelliPoker Support 10 24-05-2008 11:21
Pairt sich das Board bei Omaha öfter als bei anderen Pokervarianten, wie z.B Holdem? ChrisFish76 Poker Talk & Community 2 03-05-2008 01:58
Pairt sich das Board bei Omaha öfter als bei anderen Pokervarianten, wie z.B Holdem? ChrisFish76 Poker Talk & Community 1 02-05-2008 03:06