Alt
Standard
NL10 -Slowplayed Aces - 07-07-2008, 23:04
(#1)
Benutzerbild von crowsen
Since: Sep 2007
Posts: 5.697
Full Tilt No-Limit Hold'em, $0.10 BB (9 handed) Full Tilt Converter Tool from FlopTurnRiver.com (Format: Intellipoker Discussion Forum)

UTG+1 ($18.15)
MP1 ($12)
MP2 ($37.20)
MP3 ($19.50)
CO ($11.65)
Button ($9.75)
SB ($4.90)
BB ($4.75)
Hero ($15.80)

Preflop: Hero is UTG with , .
Hero calls $0.10, 2 folds, MP2 calls $0.10, 3 folds, SB completes, BB checks.

Flop: ($0.40) , , (4 players)
SB checks, BB checks, Hero bets $0.3, MP2 raises to $0.6, SB folds, BB folds, Hero calls $0.30.

Turn: ($1.60) (2 players)
Hero bets $0.8, MP2 calls $0.80.

River: ($3.20) (2 players)
Hero bets $1.2, MP2 calls $1.20.

Final Pot: $5.60

Results in white below:
Hero has Ah Ad (two pair, aces and threes).
MP2 has As Ac (two pair, aces and threes).
Outcome:


Da wollt ich ma schön UTG1 mit AA reinlimpen, da hinten
3 Mann saßen mit PfRaise >18 %
Hat ja nich geklappt.

Is die Hand trotzdem gut gespielt?

Das Ende war übrigens eine der wenigen male, wo ich schmunzeln musste..
2 Doofe ein Gedanke
 
Alt
Standard
07-07-2008, 23:34
(#2)
Benutzerbild von JJanke88
Since: Aug 2007
Posts: 229
Also ich finde es sehr frakwürdig, auch aus UTG hier auf NL 10, AA Preflop nicht zu raisen sondern hier Limp / Raise spielen zu wollen.

Meiner Meinung nach macht das, wenn überhaupt erst auf den höheren Limits Sinn.

Und ich würde hier den Flop 3-Betten, auch wenns schwierig ist ohne Preflopraise hier zu sehen wo man steht.
 
Alt
Standard
07-07-2008, 23:53
(#3)
Benutzerbild von crowsen
Since: Sep 2007
Posts: 5.697
Zitat:
Zitat von JJanke88 Beitrag anzeigen
Also ich finde es sehr frakwürdig, auch aus UTG hier auf NL 10, AA Preflop nicht zu raisen sondern hier Limp / Raise spielen zu wollen.

Meiner Meinung nach macht das, wenn überhaupt erst auf den höheren Limits Sinn.

Und ich würde hier den Flop 3-Betten, auch wenns schwierig ist ohne Preflopraise hier zu sehen wo man steht.
Hinten saßen halt 2 relativ aggresive Spieler.
Die haben viel geraist.
Sonst hätte hier MP2 nicht den selben blöden Gedankngang gehabt....

Den Flop 3Betten?
Ui....und wenn der Shoved?
Dann Fold?
Aber was is wenn der callt?
 
Alt
Standard
08-07-2008, 07:20
(#4)
Benutzerbild von k0sii
Since: Feb 2008
Posts: 394
BronzeStar
selbst wenn villain nen AF von > 3 hat raise ich die aces, zumal du fast immer oop spielen musst. wenn er tatsächlich so aggro ist wird er auch light 3-betten. limp/3bet aus utg polarisiert deine range schon recht stark (wenn villian etwas ahnung hat).

aces auf nl10 preflop nicht zu raisen mag ich generell nicht, egal welche umstände. du maximierst nur das risiko ausgedrawt zu werden und minimierst deinen gewinn.
 
Alt
Standard
08-07-2008, 11:19
(#5)
Benutzerbild von 6Ze6ro6
Since: Nov 2007
Posts: 10.537
Okay, ich versuch mich mal an der Analyse.

Aces reinzulimpen mit Aggro-Spielern hinter mir, ist meiner Meinung nach gut. Nicht unbedingt auf dem Limit, aber später wird es extrem wichtig um seine Range zu mixen, bzw. nicht leicht auseinander genommen zu werden. Dein Gegenspieler macht hier preflop den richtig derben Fehler. Nachdem du schon gelimpt hast, kann er keinesfalls limpen! Dann geht ihr auf dem gefährlichen Board beide recht niedriges Risiko, das ist wohl okay so. Allerdings hast du nicht das A in clubs, was hier wesentlich schöne wäre. Auf ein Reraise würde ich am Turn meine Aces folden. Das hätte er machen müssen (dieses Reraise) und du hättest den Pott verloren. Ansonsten solltest du am Flop meiner Meinung nach noch mal drüber gehen und auf Action weglegen. Meiner Meinung nach ist der Ausgang der Hand noch recht glücklich...


Team: "Gamble Knights"
Zitat:

JEDER SOLLTE IN SEINE KARTEN GUCKEN UND NICHT AUF ANDERE!!!
 
Alt
Standard
08-07-2008, 11:21
(#6)
Benutzerbild von tomekz
Since: Jun 2008
Posts: 152
Man kann den Spielzug schon mal machen, jedoch nur aus dem Grund um seine Spielweise ein wenig zu variieren und etwas undurchsichtiger zu machen. Wie jedoch bereits erwähnt macht das auf den Micros wenig Sinn weil man doch sehr wenigen bis gar keinen thinking Playern an den Tischen begegnet. Die meisten checken da gar nicht was du wie gespielt hast. Spar dir solche Moves für NL100 auf.
 
Alt
Standard
08-07-2008, 13:32
(#7)
Benutzerbild von Mr_Nutflush1
Since: Dec 2007
Posts: 179
Openlimping macht UTG Shorthanded in höheren Limits Sinn? Lol. Ok, ich spiel keine so hohen Limits, aber ich finde die Idee komisch. Ich glaube schon, dass Balancing-Moves Sinn machen und notwendig sind, aber openlimping von UTG finde ich weniger logisch als zum Beispiel gelegentlich mal nen 3B nur zu flat Callen, statt mit AA/KK nochmal drüber zu gehen.
Aber auf 10NL mit lauter non-thinking Players und massenweise Familypots verschenkt man mit AA limping eine gute Hand.
Und selbst die meisten Donks wissen, dass L/R fast immer AA bedeutet. Ich finds immer klasse, wenn ich potentiell große Teile meines Stacks mit guten Händen wie AQs oder JJ spare, wenn mir irgendein Donk mit der L/R Line seine Karten offen zeigt. Besonder gelungen ist immer der L/Minraise. Der erfüllt nicht nur den Zweck mir zu sagen, das ich gegen AA oder KK spiele, sondern gibt mir auch oft genug mit ner großen Range genug Odds zum callen. Implied Odd -> undendlich. Ganz stark.

Zu dieser Hand: Raise über den Flop-Minraise nochmal drüber um vor den Draws zu protecten, wenn der Flush auf dem Turn ankommt, würd ich nochmal mit 2/3 Pot ansetzen und den River dann je nachdem C/C oder C/f spielen.
 
Alt
Standard
08-07-2008, 16:17
(#8)
Benutzerbild von 6Ze6ro6
Since: Nov 2007
Posts: 10.537
Wer hat gesagt, dass man das limp-reraise spielen soll? Ich würde das nur limp-reraise spielen, wenn mehrere direkt das Raise callen. Ansonsten würde ich einfach nur coldcallen, und auf dem Flop check/raisen.

Zum ersteren: Shorthanded macht es weniger Sinn, aber wir sind hier nicht Shorthanded, sondern am Fullring.


Team: "Gamble Knights"
Zitat:

JEDER SOLLTE IN SEINE KARTEN GUCKEN UND NICHT AUF ANDERE!!!
 
Alt
Standard
08-07-2008, 17:06
(#9)
Benutzerbild von Mr_Nutflush1
Since: Dec 2007
Posts: 179
Zitat:
Zitat von 6Ze6ro6 Beitrag anzeigen
Zum ersteren: Shorthanded macht es weniger Sinn, aber wir sind hier nicht Shorthanded, sondern am Fullring.
*ashamed*

Die Gründe für Pro/Kontra der L/R Line bleiben trotzdem weitestgehend gleich, oder? L/C ist bezüglich Deception/Balancing sicherlich besser, aber ich denke wirklich, mit solchen Moves sollte man auf NL10 noch nicht anfangen. Im Endeffekt spielst du eine Premium Hand OOP in einem kleinen Pot gegen meist unreadable Villains, die auch bei ganz normalem ABC Poker viel zu loose callen und lächerliche Hände im Showdown zeigen würden. Wems Spaß macht...aber man vermeidet schwierige Situationen wie diese hier, wo das eigene Spiel die Hand des villains noch schwerer eingrenzen lässt.
 



Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
nl10 nice board for aces :/ k0sii Poker Handanalysen 11 22-04-2008 21:35
nl10 aces auf drawheavy flop k0sii Poker Handanalysen 8 03-04-2008 11:00
NL 100$ Aces kdpkr Poker Handanalysen 11 21-09-2007 14:12