Home / Community / Forum / Poker Forum / IntelliPoker Support /

Fallen stellen bzw. Limpen/Check Raise

Alt
Standard
Fallen stellen bzw. Limpen/Check Raise - 10-07-2008, 12:37
(#1)
Benutzerbild von qujote
Since: Jul 2008
Posts: 26
Hallo Leute !

Ich spiele ganz gerne das Hubble Freeroll und da ist mir gerade folgendes passiert. Hatte ganz gut Chips(war deutlich unter den besten 99 zu diesem Zeitpunkt) und bekomme in erster Position KK, denke mir limpe einfach nur rein...da am Tisch in der Regel meistens geraist wurde.
Und es wurde auch wieder geraist, ich also all-in und werde mit einem 10erPärchen gecallt, was passiert !?
Ich freue mich erstmal , obwohl dann wieder meine Skepsis auftaucht...bilde ich mir das nur ein oder wieso verliere ich mit sehr guten Starthänden trotzdem so oft na jedenfalls Po-ente *hehe* öhm Pointe war auf dem River kommt die 3. 10 : und blöder macht die ganze Sache, dass es gegen an Chips auch sehr wohlhabenden *lol* Spieler ging und das Turnier damit für mich beendet war.

Nun zu den Fragen:

Ist es nicht ratsam nur zu limpen bzw. zu versuchen solche "Fallen" aufzubauen ? Mein Eindruck bisher dazu, das rächt sich ziemlich oft oder bilde ich mir das nur ein ?

Wie sollte diesbezüglich die Strategie sein oder wie wäre Eure Strategie gewesen ? Habe ich was verkehrt gemacht, wieso verliere ich mit guten bis sehr guten Starthänden trotzdem so oft *schmoll und trotzdem

Also bin gespannt was Ihr davon haltet und wie Ihr Euch verhalten hättet oder was Eure Stratgie so ist

Mit freundlichen Grüssen
qujote
 
Alt
Standard
10-07-2008, 13:59
(#2)
Benutzerbild von van de Nus
Since: Feb 2008
Posts: 118
in früher position hast du mit KK und AA den "nachteil", dass du bei einem raise potentielle limper schon gar nicht mehr in den pot einsteigen, die du sonst bei einem raise aus später position verdrängst. du also möglicherweise weniger gewinnst.

allerdings will man ja auch KK und AA nicht gegen viele spielen und wenn man hier die möglichkeit gibt, dass sich viele am pot beteiligen und den flop sehen, lässt man zu, dass die eigenen gewinnchancen sinken.

ein limp aus früher position macht folglich nur dann, wenn man sich relativ sicher sein kann, dass später noch ein raise folgt und man so die möglichkeit erhält selbst wieder zu erhöhen und die aktion an sich zu reissen.

mit KK und AA kannst du bedenklos zumindest gegen drei spieler all-in gehen (es sei denn, du weisst, dass einer AA hält und du nur die KKs). wenn dann der andere, wie in deinem fall, sein set trifft, ist das pech, aber (zumindest) mathematisch nicht die regel.
 
Alt
Standard
10-07-2008, 14:11
(#3)
Benutzerbild von udo69
Since: Jan 2008
Posts: 493
BronzeStar
Slowplay mit KK würde ich dir auf keinen Fall empfehlen. Stell dir vor es raist niemand und im Flop kommt ein A.

Mit AA kann man drüber nachdenken, aber alles andere solltest du unbedingt raisen.
 
Alt
Standard
10-07-2008, 15:15
(#4)
Benutzerbild von qujote
Since: Jul 2008
Posts: 26
Zitat:
ein limp aus früher position macht folglich nur dann, wenn man sich relativ sicher sein kann, dass später noch ein raise folgt und man so die möglichkeit erhält selbst wieder zu erhöhen und die aktion an sich zu reissen.
Naja so ist es ja genau gelaufen, hatte ja zumindest mit meiner These dass jemand raist recht, nur hat sich diese vorsichtig formuliert "Falle" dann für mich zum Nachteil ausgewirkt.

Vielleicht hätte ich die Könige doch in erster Position raisen sollen, aber wenn dann alle aussteigen auch irgendwie schade...
 
Alt
Standard
10-07-2008, 15:49
(#5)
Gelöschter Benutzer
Zitat:
Zitat von qujote Beitrag anzeigen
Vielleicht hätte ich die Könige doch in erster Position raisen sollen, aber wenn dann alle aussteigen auch irgendwie schade...
es geht doch hier um nen hubble, oder? warum soviel aufwand. bei dem freeroll is keiner dabei der auch nur annähernd deinen aufwand würdigen wird, geschweige denn was ähnliches macht und versucht tricky zu spielen. wenn du ne premiumhand hast stell die rein und gut ist. es findet sich bei den freerolls meist einer der callt und oft genug sogar mehr als einer. jeder vernünftige raise wird da genauso gecallt.

wenn du ein slowplay ansetzt bei nem freeroll is des wie als wenn du zur fütterungszeit mit kotelettes behängt ins raubtiergehege spazierst... über mangelnde kundschaft wirst du nicht klagen können und einer von denen wird sicher auch mal was treffen.

aus meiner sicht gibts da preflop nur eines. entweder allin wenn mir der sinn nach abenteuer steht oder ein raise so etwa 5BB + 1BB/limper.

limpen, checke/raise und sonstige fallen sind bei freerolls wie dem hubble vergebliche liebesmühe...

good luck @ the felts
 
Alt
Standard
10-07-2008, 16:17
(#6)
Benutzerbild von qujote
Since: Jul 2008
Posts: 26
Zitat:
wenn du ein slowplay ansetzt bei nem freeroll is des wie als wenn du zur fütterungszeit mit kotelettes behängt ins raubtiergehege spazierst... über mangelnde kundschaft wirst du nicht klagen können und einer von denen wird sicher auch mal was treffen.

------------

Leute sorry Ihr lest aber auch nur halb oder ich habe mich so schlecht ausgedrückt ich habe doch garnicht zum Slowplay angesetzt, da ich mir sicher war das jemand raist und ich Ihn dann all-in setze...

Zitat:
limpen, checke/raise und sonstige fallen sind bei freerolls wie dem hubble vergebliche liebesmühe...
sehe ich zwar ähnlich wegen der Spielweise der meisten "Freeroller" (und ich selbst spiele ja auch mal auf absolut Glück) aber dennoch nicht ganz so...üben üben üben und das macht dann irgendwann den Meister oder doch Scheibenkleister, so in etwa zumindest meine Devise

Vielen Dank für Eure Antworten
 
Alt
Standard
10-07-2008, 20:21
(#7)
Benutzerbild von Racheengel
Since: Mar 2008
Posts: 336
Zitat:
Zitat von qujote Beitrag anzeigen
Naja so ist es ja genau gelaufen, hatte ja zumindest mit meiner These dass jemand raist recht, nur hat sich diese vorsichtig formuliert "Falle" dann für mich zum Nachteil ausgewirkt.
nein, sie hat sich nicht zum nachteil ausgewirkt. das ziel beim poker ist es beim all-in möglichst die bessere hand zu haben.
hier hattest du KK vs TT, das es mal suckouts gibt IST HALT SO

Zitat:
Zitat von udo69 Beitrag anzeigen
Slowplay mit KK würde ich dir auf keinen Fall empfehlen. Stell dir vor es raist niemand und im Flop kommt ein A.

Mit AA kann man drüber nachdenken, aber alles andere solltest du unbedingt raisen.
dann lies dir mal seinen post durch. er hat ja gesagt das fast jeder pot geraised wurde. wenn du dich nicht mal traust KK zu slowplayen, dann solltest du dir überlegen ob poker das richtige hobby ist

*Beiträge zusammengeführt. Bitte benutze das nächste Mal die EDIT Funktion* Gefallener

Geändert von Gelöschter Benutzer (12-07-2008 um 15:24 Uhr).
 
Alt
Standard
10-07-2008, 20:32
(#8)
Gelöschter Benutzer
Zitat:
Zitat von qujote Beitrag anzeigen

------------

Leute sorry Ihr lest aber auch nur halb oder ich habe mich so schlecht ausgedrückt ich habe doch garnicht zum Slowplay angesetzt, da ich mir sicher war das jemand raist und ich Ihn dann all-in setze...

ich lese nicht schlecht. ich erspare dir mal dein zitat. du hast gefragt ob es eine alternative wäre ein slowplay anzusetzen. ich hab dir geantwortet darauf...

sehe ich zwar ähnlich wegen der Spielweise der meisten "Freeroller" (und ich selbst spiele ja auch mal auf absolut Glück) aber dennoch nicht ganz so...üben üben üben und das macht dann irgendwann den Meister oder doch Scheibenkleister, so in etwa zumindest meine Devise

um slowplay zu üben ist ein hubble definitiv der falsche ort... hier kannst du nur bestehen wenn du agressiv spielst. ein slowplay setzt voraus, das es möglich ist bei einem gefährlichen board das ganze auch abzubrechen und zu kassieren. bei nem hubble wirst du gnadenlos runtergecallt bis zum river wenn du so spielst.

Vielen Dank für Eure Antworten
@racheengel: du kannst ein pferd zum wasser führen aber ein esel folgt dir den ganzen weg zum river.

es geht hier um das grösste aller donkaments... den hubble. ok das zweitgrösste. das grösste ist immer noch der fpp-qualifier fürs SHG...

könntest du mir jetzt noch mal den teil mit dem KK und dem slowplay erklären!?
 
Alt
Standard
10-07-2008, 22:17
(#9)
Benutzerbild von qujote
Since: Jul 2008
Posts: 26
Hi vvolf69 !!!

Ne da hast Du was falschverstanden bzw. gelesen bezüglich des "Slowplays das ja eigentlich keins war " und Du hast natürlich absolut recht mit Deiner Aussage dass beim Hubble nur höchst selten bis garnicht Slowplay Sinn macht und es dort mehr um reine sehr aggressive Spielweise geht.

Zitat:
Hatte ganz gut Chips(war deutlich unter den besten 99 zu diesem Zeitpunkt) und bekomme in erster Position KK, denke mir limpe einfach nur rein... da am Tisch in der Regel meistens geraist wurde.
Und es wurde auch wieder geraist, ich also all-in
und werde mit einem 10er Pärchen gecallt, was passiert !?
Greetz
 
Alt
Standard
10-07-2008, 22:34
(#10)
Gelöschter Benutzer
Zitat:
Zitat von qujote Beitrag anzeigen
Nun zu den Fragen:

Ist es nicht ratsam nur zu limpen bzw. zu versuchen solche "Fallen" aufzubauen ? Mein Eindruck bisher dazu, das rächt sich ziemlich oft oder bilde ich mir das nur ein ?

Wie sollte diesbezüglich die Strategie sein oder wie wäre Eure Strategie gewesen ? Habe ich was verkehrt gemacht, wieso verliere ich mit guten bis sehr guten Starthänden trotzdem so oft *schmoll und trotzdem
also ich weiss ja nicht. entweder bin ich dieses forum nicht mehr gewohnt oder des wird als grauseliger hier. ich versteh deine antwort nicht wirklich. das da oben sind deine beiden fragen. die hab ich versucht zu beantworten. wenn des deine beiden fragen sind um die dieser thread geht dann bleib ich bei meinen antworten...
 



Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
frage zum wert check-raise turn btownstar Poker Handanalysen 3 07-04-2008 19:32
NL10 FR: KK, easy fold am Flop bei A und check-raise normal1900 Poker Handanalysen 9 28-02-2008 21:17
check-raise am turn skyflyhi Poker Handanalysen 13 27-12-2007 01:56
Check / Raise hhooligan12 Poker Talk & Community 66 21-12-2007 15:15