Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

Was tun wenns nicht läuft?

Alt
Standard
Was tun wenns nicht läuft? - 30-10-2007, 13:06
(#1)
Benutzerbild von paschl
Since: Aug 2007
Posts: 133
Also, habt ihr irgendwelche Rituale falls es mal nicht läuft wie gewohnt?
Mir gehts im Moment so, egal als wie großer Favorit ich meine Chips in den Pot schiebe, sie wollen einfach nicht zu mir zurück kommen.
Über 400 SNGs hatte ich noch nie einen so schlechten Run, in den letzten 15 SH SNGs hatte ich genau 2 Money Finishes, 2mal 2.
Wie haltet ihr eure Laune oben?
Ich meine ok, ich rege mich nicht wirklich drüber auf outdrawed zu werden aber wenn das wieder und wieder passiert wirds echt nervig.
Mir fällt einfach nichts ein, ich war zwischendurch schon ein paar km joggen um mich abzureagieren aber jeder neue Beat scheint sich in meinen Kopf reinzufressen.
Ich spiele nicht wirklich schlechter aber ich tendiere im Moment z.B. dazu den Push der Villians auf dem River zu callen obwohl ich mir sicher bin Beat zu sein, weil ich teilweise einfach nicht glauben kann das jemand eine Hand so schlecht spielen würde.

So, genug rumgeheule, will auch keine besonders schlimmen Hände posten oder so, nur rausfinden wie man am besten mit sowas umgeht.
 
Alt
Standard
30-10-2007, 15:07
(#2)
Benutzerbild von effeb
Since: Oct 2007
Posts: 29
BronzeStar
Die Mischung aus Downswing und Tilt erlebe ich zur Zeit auch. Ich habe einfach mal 2 ganze Tage nicht gepokert, weil bei jedem Bad Beat Suck Out, oder einfach nur grottenschlecht call von mir die Wut im Bauch wieder hoch kam.
Ist zwar kein besonders originelles Mittel gegen Downswing/Tilt, aber es hilft.

Geändert von effeb (30-10-2007 um 15:18 Uhr).
 
Alt
Standard
30-10-2007, 15:21
(#3)
Benutzerbild von Drishh
Since: Oct 2007
Posts: 8.669
Wenn sich bei mir so etwas häuft, dann höre ich erstmal auf mit Poker, das kann nur 1 Tag sein, aber auch mal eine Woche. Das wichtigste ist, Abstand zu gewinnen. Wie man das macht, liegt wohl an jedem selbst. Ich persönlich treffe mich dann mit Freunden, das lenkt zum einen ab, und macht auch Spaß.

Das einzige was ich nicht versteh, wieso schiebst du Geld in die Mitte, wenn du weißt das du verloren hast, bzw. hinten liegst?
 
Alt
Standard
30-10-2007, 15:29
(#4)
Benutzerbild von paschl
Since: Aug 2007
Posts: 133
Naja, ein Beispiel.
Ich halte QQ, flop kommt 556.
Villain der zu 90% slowplayed wenn er was getroffen hat und seine Draws aggressiv spielt betted 3/4 pot, ich reraise ihn er callt.
Turn kommt eine T er checkt ich bette 3/4 Pot er callt.
Das er einen Draw hat ist mit klar, und da der Flop Rainbow war muss es ein Straighdraw sein.
River kommt eine 2 und er pusht.
Ich calle hier weil ich an das gute im Menschen glaube und nicht denke das er mit 34 so spielen würde.
 
Alt
Standard
30-10-2007, 15:51
(#5)
Benutzerbild von Florian215
Since: Oct 2007
Posts: 441
Wenns nicht läuft -> laufen lassen.

Also einfach eine kürzere oder längere Pause machen.
Das hilft meistens und wenn dann wieder so ein Beat kommt, die Pause verlängern ..
Du musst frei spielen können und von dem callen auf dem River weg ..
 
Alt
Standard
30-10-2007, 23:40
(#6)
Benutzerbild von RichFroning7
Since: Sep 2007
Posts: 19
Wenn ich merke das es garnicht läuft, dann höre ich meist für 1 - 2 Stunden auf und lenke mich ab. Dann versuche ich es nochmal, wenn es dann nicht besser ist gucke ich mir meine Sessions noch mal an, ob es zum großen Teil an mir lag oder einfach den sicken Gegnern. Und entscheide dann ob ich ne Pause brauch von 1 - 2 Tagen
 
Alt
Standard
30-10-2007, 23:46
(#7)
Benutzerbild von gamblerguard
Since: Oct 2007
Posts: 33
ich nehme ein wenig abstand,kann ja nicht immer gut laufen.ich sehe aber schon am ersten turnier und dessen karten wie der tag wird .wenn mein zeitpunkt mit dem flop nicht übereinstimmt schalte ich ganz schnell ab..g
 
Alt
Standard
31-10-2007, 00:46
(#8)
Benutzerbild von Blaumav
Since: Aug 2007
Posts: 604
Da du Shorthanded spielst sind die Swings auch größer außerdem fällt es bei dir besonders auf da du singletabling betreibst wenn das noch stimmt.

Laufen ist zur Ablenkung immer gut, kann man über sein Spiel reflektieren.
Spiel analysieren mit nem ICM Pragramm kann überlebenswichtig für die Psyche sein. (falls man gut gespielt hat^^)
Ansonsten Spiel ich einfach weiter und wenns zu krass wird hör ich auf und spiel später weiter.^^


Put the pressure on the Shortstack...

 
Alt
Standard
31-10-2007, 01:29
(#9)
Benutzerbild von Tobsen
Since: Aug 2007
Posts: 218
also wenns schlecht läuft hau ich meißtens mitm kopf 3 mal gegen die wand, danach sollte ich vergessen haben das es schlecht lief oder unter umständen nichmal mehr das wort schlecht kennen...ne im ernst ich geh nach den sessions immer zum sklansky-cashier (den sollte es in jeder großen stadt geben denk ich) und cash meine sklansky-bucks ein^^
 
Alt
Standard
31-10-2007, 22:31
(#10)
Benutzerbild von Xilef030
Since: Oct 2007
Posts: 22
Bei längerem Downswing: sofort aufhören! (Also ich kenne keinen, der nach mehreren Suckouts nicht tiltet)

Wenn man kurzfristig einen derben Beat erhält und der Gegner dumm gespielt hat: Einfach Stats des Gegners checken - Meistens passts. Sag dann Idiot und sei froh, dass es Ihn gibt!