Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

richtiger laydown oder doch nicht??

Alt
Standard
13-07-2008, 20:47
(#1)
Benutzerbild von oblom
Since: Nov 2007
Posts: 1.274
Stacksizes?

Gegen AA** und KK** hast Du eine Equity von ~31%.

Gegen AA** und eine kleine Rundown-Hand (8765) hast Du ~39% und bist Favorit!.


Hängt IMO alles von den Stacksizes ab. Wenn die Stacks sehr deep sind, solltest Du folden, weil Du natürlich auch dominiert sein kannst, und dann schaut es finster aus. Eine sehr große Edge hast Du eigentlich nie.

Aber bei shorten Stacks kann man das IMO schon callen.
 
Alt
Standard
13-07-2008, 21:21
(#2)
Benutzerbild von thumb__down
Since: Jul 2008
Posts: 19
Ich hätte wohl auch gefoldet, denn selbst wenn hi-Karten im Flop sind, wird es nicht viel einfacher für Dich...

Es kam wohl nicht zu einem Showdown?!?!
 
Alt
Standard
13-07-2008, 21:35
(#3)
Benutzerbild von loomicon
Since: May 2008
Posts: 74
gegen raise und re-raise hätte ich auch gefoldet, obwohl es eine sehr schöne hand ist. aber wenn du den flop nicht triffst, bist du meilen weit hinten.
 
Alt
Standard
13-07-2008, 21:37
(#4)
Benutzerbild von Pokamon4e
Since: May 2008
Posts: 278
BronzeStar
Nie folden, auch bei deep stacks nicht. Du hast die Top-Drawing-Hand, dein Gegner hat Aces Wenn du so ne Hand wie Two Pair und Straight Draw hast (am Flop), kriegt er große Probleme, denn er hat die Made Hand mit den Reverse Implied Odds. Das einzige Problem ist, wenn dein Flush Draw von seinem dominiert wird. Aber ohne Risiko macht Poker ja keinen Spaß.

Deine Edge kommt hier davon, dass du am Flop entscheiden kannst, was du machst - und dein Gegner wird wahrscheinlich den Flop in jedem Fall betten.

Falls deine Gegner beide AAxx haben sollten, bist du übrigens auch 39% - 30 % - 30 % Favorit.

Mit der Hand kannst du wirklich nicht viel falsch machen - außer folden.
 
Alt
Standard
13-07-2008, 21:40
(#5)
Benutzerbild von Pokamon4e
Since: May 2008
Posts: 278
BronzeStar
Zitat:
Zitat von loomicon Beitrag anzeigen
gegen raise und re-raise hätte ich auch gefoldet, obwohl es eine sehr schöne hand ist. aber wenn du den flop nicht triffst, bist du meilen weit hinten.
Das ist einfach kein gutes Argument. Wenn dein Gegner den Flop nicht trifft, ist er auch meilenweit hinten. Dann hat er aber auch sehr wahrscheinlich schon mehr Geld in den Pot getan.

Die Hand darf man hier einfach nie und nimmer folden. Wenn die Stacks deep sind (sagen wir mal: 500 BB), kann man immer noch sehr komfortabel am Flop entscheiden. Die Asse sind preflop nicht mal ein großer Favorit, 60:40 im Durchschnitt.
 
Alt
Standard
13-07-2008, 22:02
(#6)
Benutzerbild von oblom
Since: Nov 2007
Posts: 1.274
Verwende doch bitte einen Hand Converter!

Zitat:
Zitat von Pokamon4e Beitrag anzeigen
Nie folden, auch bei deep stacks nicht. Du hast die Top-Drawing-Hand, dein Gegner hat Aces Wenn du so ne Hand wie Two Pair und Straight Draw hast (am Flop), kriegt er große Probleme, denn er hat die Made Hand mit den Reverse Implied Odds. Das einzige Problem ist, wenn dein Flush Draw von seinem dominiert wird. Aber ohne Risiko macht Poker ja keinen Spaß.

Deine Edge kommt hier davon, dass du am Flop entscheiden kannst, was du machst - und dein Gegner wird wahrscheinlich den Flop in jedem Fall betten.

Falls deine Gegner beide AAxx haben sollten, bist du übrigens auch 39% - 30 % - 30 % Favorit.

Mit der Hand kannst du wirklich nicht viel falsch machen - außer folden.
Nie Folden ist IMO nicht richtig. So wie OP die Situation schildert, musst Du Dich hier preflop mehr oder weniger committen, und da hat die Top Drawing Hand halt nur wenig Implied Odds. Außerdem wird hinter Hero der relativ shorte SB oft pushen und bei einem Preflop All-in hast Du nie ein große Edge, aber bist oft weit hinten.

Bei den angegebenen Stack Sizes folde ich das.

Aber ich stimme zu - bei sehr deepen Stacks hat Hero gute Implied Odds und kann IP gut callen.
 
Alt
Standard
13-07-2008, 22:20
(#7)
Benutzerbild von Pokamon4e
Since: May 2008
Posts: 278
BronzeStar
Ich glaube nicht, dass man hier bei einem 3-way-preflop-all-in jemals weit hinten sein kann.

Gegen zweimal AAxx, gegen AAxx und KKxx und gegen einmal AAxx und einen kleinen Rundown hatten wir ja schon. Gegen AAxx und JT98 hast du 29 % Equity. Also: Manchmal bist du knapp vorne, manchmal knapp hinten, aber du kannst keinen schlimmen Fehler mit einem Call machen. Wenn bei einem 3-way-all-in jemand dominiert ist, bist das in der Regel nicht du. Und es gibt ja immer noch die Möglichkeit, dass einer oder beide einfach nur Mist halten, was oft genug vorkommt.

Man sollte jedenfalls in einem Cash Game nicht Monster unterm Bett sehen und denken, er muss jetzt AAxx ds haben, weil er 4-bettet.
 
Alt
Standard
13-07-2008, 23:53
(#8)
Benutzerbild von oblom
Since: Nov 2007
Posts: 1.274
Ehrlich?

Wo denn?
 
Alt
Standard
13-07-2008, 23:58
(#9)
Benutzerbild von RedBlack7
Since: Mar 2008
Posts: 160
BronzeStar
lol...hatter nicht! ich seh keinen
 
Alt
Standard
14-07-2008, 00:21
(#10)
Benutzerbild von BlackCherry5
Since: Feb 2008
Posts: 173
BronzeStar
Zitat:
Zitat von RedBlack7 Beitrag anzeigen
lol...hatter nicht! ich seh keinen
Mach die augen auf!
 



Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
learning by doing oder doch internet oder pokerbücher ?? was war euer weg ? bibu40 Poker Talk & Community 428 22-01-2009 20:50
Tuniere?Sng? oder doch Cashtische? Zickenpila IntelliPoker Support 26 03-04-2008 16:46
0.2/0,4$ Richtiger Laydown? Urkel333 Poker Handanalysen 10 20-10-2007 13:19