Home / Community / Forum / Poker Forum / IntelliPoker Support /

Blind-Struktur / Startchips bei Satellites

Alt
Standard
Blind-Struktur / Startchips bei Satellites - 15-07-2008, 01:34
(#1)
Benutzerbild von V0lle85
Since: Aug 2007
Posts: 8
Hallo!

Ich würde gerne mal wissen, ob es außer mir noch Leute gibt, die es etwas stört, dass Satellite-Turniere fast immer schnelle Blindstrukturen bei 1500 Startchips haben..

Ich finde immer, dass der Sinn eines Satellites ist, dass der/die beste/n Spieler einen Platz im jeweiligen "Zielturnier" bekommen.

Daher sollten, so finde ich, die Blindstrukturen dort zumindest denen des Zielturniers ähneln bzw. zumindest nicht besonders schnell sein. Meines Erachtens nimmt der Glücksfaktor bei solchen 5-Minuten-Blindlevel-Turnieren ein ungenießbares Maß an.

Speziell fällt mir dies bei den momentanen Intellipoker-WCOOP-Freerolls auf. (Wobei man hier sowas sagen kann wie "Einem geschenkten Gaul schaut man nicht in's Maul...)

Man ist dabei viel zu stark von den Starthänden in den ersten Blindlevels abhängig. Wenn man früh aufdoppelt, hat man es leichter, auch weitere Hände zu spielen, etc.

Genau wie bei den 10FPP-Turnieren geht das teilweise wahllose Rumgepushe dann ziemlich schnell los und es passiert nicht selten, dass der halbe Tisch gleichzeitig allin ist. Das hat zumindest für mich nicht mehr viel mit Poker und Können zu tun. Ich finde, wenn man gerne auch schlechteren Spielern (ohne mich als tollen Spieler darstellen zu wollen) eine Chance auf ein Ticket geben möchte, dann sollte man keinen Satellite draus machen, sondern einfach zufällig Spieler auswählen...

Ansonsten müsste, so finde ich, die Struktur eine langsamere sein. Das gilt meiner Meinung nach auch für z.B. den 70FPP-Satellite zum Sunday Hundred Grand.

Wie seht Ihr das? Ich hoffe, ihr steinigt mich jetzt nicht

Kann mir einer sagen, wieso es so gehandhabt wird, wie es momentan der Fall ist?

MfG, V0lle85
 
Alt
Standard
15-07-2008, 01:43
(#2)
Benutzerbild von Ravager1011
Since: Jul 2008
Posts: 100
einerseits finde ich, dass du recht hast, bei den turnieren, wo die blinds alle 5 minuten steigen ist es oft wirklich so, wie du es schilderst

aber andererseits wirkt man damit natürlich auch den leuten entgegen, die sich früh viele chips verschaffen und dann einfach aussetzen, um so unter die letzten paar zu kommen, die sich qualifizieren, sodass sich meistens auch nur die wirklichen spieler qualifizieren
 
Alt
Standard
15-07-2008, 01:58
(#3)
Benutzerbild von Ghostwriter0
Since: Sep 2007
Posts: 313
deswegen spiele ich diese ganzen miesen satellites auch nicht. ist bei den den steps in den ersten leveln ja genau das gleiche!

das ist kein poker, das ist ne lotterie...
 
Alt
Standard
15-07-2008, 02:01
(#4)
Benutzerbild von basil4127
Since: Mar 2008
Posts: 47
ich habe dafür auch überhaupt kein verständnis aber wahrscheinlich geht es einfach darum, dass sich das ganze nicht ewig hinzieht.
 
Alt
Standard
15-07-2008, 02:03
(#5)
Benutzerbild von Ravager1011
Since: Jul 2008
Posts: 100
Zitat:
Zitat von Ghostwriter0 Beitrag anzeigen
deswegen spiele ich diese ganzen miesen satellites auch nicht. ist bei den den steps in den ersten leveln ja genau das gleiche!

das ist kein poker, das ist ne lotterie...
wenn die anderen oft all in gehen muss man ja nicht callen, man wartet halt einfach auf ne gute hand
und klar kommt es dann oft vor,dass man mit der besseren hand verliert und es kommt einem so vor, als ob das ständig passieren würde, aber auf dauer gewinnt einfach die wahrscheinlichkeit und damit die bessere hand
 
Alt
Standard
15-07-2008, 03:56
(#6)
Benutzerbild von Ghostwriter0
Since: Sep 2007
Posts: 313
Zitat:
Zitat von Ravager1011 Beitrag anzeigen
wenn die anderen oft all in gehen muss man ja nicht callen, man wartet halt einfach auf ne gute hand
und klar kommt es dann oft vor,dass man mit der besseren hand verliert und es kommt einem so vor, als ob das ständig passieren würde, aber auf dauer gewinnt einfach die wahrscheinlichkeit und damit die bessere hand
wie soll man in turbos denn auf ne "gute" hand warten? man hat in turbos keine zeit zum warten. als ich das letzten mal nen 70 FPP für 100k gespielt habe, habe ich gewartet, und im HU war ich mit 2k chips meilenweit hinten.

sorry, aber turbos sind mist.
 
Alt
Standard
15-07-2008, 08:26
(#7)
Benutzerbild von Hohl im Kopp
Since: Oct 2007
Posts: 326
BronzeStar
Der Grund ist doch ganz einfach. Je länger ein Turnier dauert, desto mehr Leitungskosten fallen an. Deswegen fällt es auch auf, dass vor allem "Fremd"-Anbieter wie z.B. Raab nur Turbos veranstalten. Vermutlich würde es den Kunden (in diesem Fall Raab/Pro7 um beim Beispiel zu bleiben) mehr kosten, wenn er "normale" Turniere veranstalten wollen würde.

Ob nun dadurch der beste und nicht der glücklichste Spieler weiterkommt, dürfte Pokerstars und auch sonst einen Anbieter nun nicht wirklich interessieren. Bei Raab und Co. kommt es in erster Linie auf die Promo an.

Und bei den Satellites fällt es auf, dass in erster Linie FPP-Qualifier Turbos sind, vermutlich weil es dort keinen Rake gibt, sondern es sich ja um ein "Rakeback"-Turnier handelt. Und da will man als Anbieter natürlich die Leitungskosten möglichst gering halten.
 
Alt
Standard
15-07-2008, 08:49
(#8)
Benutzerbild von Kleene_FFT
Since: Jun 2008
Posts: 27
Zitat:
Zitat von Hohl im Kopp Beitrag anzeigen
Der Grund ist doch ganz einfach. Je länger ein Turnier dauert, desto mehr Leitungskosten fallen an. Deswegen fällt es auch auf, dass vor allem "Fremd"-Anbieter wie z.B. Raab nur Turbos veranstalten. Vermutlich würde es den Kunden (in diesem Fall Raab/Pro7 um beim Beispiel zu bleiben) mehr kosten, wenn er "normale" Turniere veranstalten wollen würde.

Ob nun dadurch der beste und nicht der glücklichste Spieler weiterkommt, dürfte Pokerstars und auch sonst einen Anbieter nun nicht wirklich interessieren. Bei Raab und Co. kommt es in erster Linie auf die Promo an.

Und bei den Satellites fällt es auf, dass in erster Linie FPP-Qualifier Turbos sind, vermutlich weil es dort keinen Rake gibt, sondern es sich ja um ein "Rakeback"-Turnier handelt. Und da will man als Anbieter natürlich die Leitungskosten möglichst gering halten.
Hast du die Ironie Tags vergessen? Was denn bitte für Leitungskosten? Evtl. ja noch Server/Rechenzeit...
 
Alt
Standard
15-07-2008, 09:03
(#9)
Benutzerbild von Hohl im Kopp
Since: Oct 2007
Posts: 326
BronzeStar
Zitat:
Zitat von Kleene_FFT Beitrag anzeigen
Hast du die Ironie Tags vergessen? Was denn bitte für Leitungskosten? Evtl. ja noch Server/Rechenzeit...
Und "Server/Rechenzeit..." kosten eben Geld, und das meine ich mit Leitungskosten. Je länger ein Turnier dauert, desto mehr "Server/Rechenzeit..." fällt an. Und das kostet eben, und das habe ich mit Leitungskosten gemeint. Oder denkst Du, Pokerstars kann im Vergleich zu allen anderen auf der Welt gratis einen Online-Dienst betreiben ???
 
Alt
Standard
15-07-2008, 12:59
(#10)
Benutzerbild von Ravager1011
Since: Jul 2008
Posts: 100
Zitat:
Zitat von Ghostwriter0 Beitrag anzeigen
wie soll man in turbos denn auf ne "gute" hand warten? man hat in turbos keine zeit zum warten. als ich das letzten mal nen 70 FPP für 100k gespielt habe, habe ich gewartet, und im HU war ich mit 2k chips meilenweit hinten.

sorry, aber turbos sind mist.

du musst ja nicht warten, bis du KK oder AA bekommst, aber halt einfach nich jeden scheiß spielen
reicht ja wenn du versuchst nur die schelchten hände nicht zu spielen, bei mir reicht das auf jeden fall meistens
 



Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Neue Struktur bei Hubble's und Konsorten kalle67ger Poker Talk & Community 103 14-09-2008 08:52
1/3 struktur bei blinds Picasso25 Poker Handanalysen 6 15-06-2008 12:01
veränderte rake-struktur bei pokerstars avareavare IntelliPoker Support 13 13-05-2008 10:51
20% award struktur BigBloeff86 IntelliPoker Support 26 20-03-2008 19:09
Turniere - welche Struktur? Hupyflup Poker Talk & Community 10 21-10-2007 19:56