Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Talk & Community /

Spielgeldturniere oder Rollercoaster ?

Alt
Question
Spielgeldturniere oder Rollercoaster ? - 17-07-2008, 07:24
(#1)
Benutzerbild von Dungard
Since: Jun 2008
Posts: 5
BronzeStar
Poker ist doch ein tolles Spiel. Online wohl eher eine "FastFood"-Angelegenheit. Es sind einfach zuviele Spieler als dass man sich da Profile anlegen könnte. Dennoch laufe ich recht oft den gleichen Gegnern über den Weg.
Für das Geldspiel bin ich noch zu impulsiv und noch immer zu wenig konstant. Dennoch spiele ich hier und da gerne mal ein Sit´n´Go und oftmals komme ich dann auch ins Money und ergatter den einen oder anderen FPP.

Bevor ich mich aber an ein echtes Sit´n´Go wage spiele ich mich gerne in einem Freerool ein. Am liebsten spiele ich Omaha Hi/Lo. Und genau dies bringt mich zum Thema!

In dieser Variante gibt es leider keine Freerolls auf Pot Limit. Dies führt dann dazu dass anscheinend alle Holdem-AllIn-Freaks einem das gesamte Turnier sprichwörtlich "versauen". Hier mal ein Überblick meines letzten "Rollercoasters:

Phase 1:
Das Turnier beginnt. Trotz Lieblingsplatzangabe hat es wie immer nicht geklappt - was solls. Noch einmal gehe ich mein Mindraster durch:

- Liegt ein Paar auf dem Tisch wird es wohl ein FH geben
- Liegt dreimal Farbe = Flushgefahr
- Straßengefahr?

Ah, die Karten kommen. Ich schau ob ich High oder Low spielen kann, aber irgendwie paßt da nichts zusammen. Ich entscheide mich für einen ruhigen Start und klicke schon einmal auf "fold".

Phase 2:
Es dauert nicht sehr lang und der erste Spieler am Tisch geht vor dem Flop AllIn. Ihm folgen weitere vier Spieler. Ich frage mich derweil ob die wirklich alle so ein schickes Omahablatt auf der Hand haben.
Nachdem die Karten dann aufgedeckt werden muß ich schon ein wenig lachen und erkennen das mindestens 3 Holdemfreaks zugegen sind, oder besser gesagt waren. Der Tisch wird aufgelöst.

Phase 3-5:
Kaum bin ich am nächsten Tisch geht das Spektakel wieder von vorn los. Logisch ich darf nicht mitspielen und genieße die Show stillschweigend. Ich wechsel in der Folge glatte 5 mal in Folge den Tisch auf diese Art.

Phase 6:
Ich habe nun sage und schreibe 5 mal den Tisch wechseln müssen. Es sind fast 8 Minuten verstrichen und ich durfte einmal eigene Karten bewundern und meine bislang erste und einzigste Aktion war mein Blatt zu folden. Nun habe ich endlich eine Heimat gefunden. An meinem Tisch sitzen 3 Spieler mit einem Stack jenseits von Gut und Böse, welche den BuyIn für den Flop konstant auf über 400 halten. Die restlichen fünf haben wohl eine ähnliche Tortour wie ich miterlebt und liegen bei 1500 oder knapp darunter.
Der kostenintensive Flop läßt mich lange folden. Bingo, ich sitz im Bigblind und darf/muß nun eh am Spiel teilnehmen. Mein Blatt zeigt mir grünes Licht, ich steige ein. Stehe noch vor dem Flop AllIn und habe natürlich die Niete gezogen. Nach 14,5 Minuten habe ich 4 mal mein Blatt gefaltet, an fünf Tischen gespielt oder zugesehen und wurde dann nebenbei gefrühstückt.

Fazit: No Limit Omaha (Hi/Lo) hat im Freeroll einfach keinen Sinn. Das Teilnehmerfeld ist von Holdemfreaks übersäht und die Startphase hat nichts mit Poker zu tun, sondern ist eine einzige Lotterie.
Warum ich so eine langweilige Storie ins Forum setze? Ganz einfach - ich frage mich wann man Pot Limit Freerolls bei Omaha einführt.

Was da aktuell abgeht paßt auf keine Kuhhaut mehr. Selbst gute Omahaspieler müssen am Anfang an der Lotterie teilnehmen und hoffen dass sie diese recht schadlos überleben um dann im späteren Verlauf das Können ausspielen zu können.
Bei Omaha Freerolls ohne Limit vergeht mir jedenfalls die Lust an dem Spiel. Dabei würde ich schon gerne wissen wie weit ich kommen würde wenn es zumindest ein Pot Limit geben würde. Da hat man dann in der ersten Phase auch die AllIn-Kiddies, aber man kann seinen Stack besser schützen und dann auf ein gutes Turnier warten.

Und um es noch einmal zu verdeutlichen:
Ja, ich kann auch Spielgeld Sit´n´Go´s spielen. Mir geht es aber darum mal einen vernünftigen Massenevent zu spielen um einmal schauen zu können wo ich unter diesen Umständen landen würde.

Vielleicht habe ich ja das passende Event übersehen. Über einen Hinweis wäre ich sehr dankbar
 
Alt
Standard
17-07-2008, 07:41
(#2)
Benutzerbild von mpeGroCkz
Since: Nov 2007
Posts: 1.876
ChromeStar
Toller Bericht. ^^

Aber..
Eine ehrlich gemeinte Frage, was denkst du, wieviele einen Spielgeld Bericht lesen? ;D
 
Alt
Standard
17-07-2008, 07:47
(#3)
Gelöschter Benutzer
Hallo Dungard,

ich fürchte da gibt es nur wenig Auswahl. Die Leute spielen Holdem und das wird auch noch eine ganze Weile so bleiben (wobei Omaha immer beliebter wird)

Auf Stars gibt es doch ein Omaha Freeroll (ist das Limit?). Es gibt wohl auch eine Weekly Round 2 Omaha (musst du mal schauen).

Dein Artikel ist eigentlich sehr schön, weil du etwas hast was sage ich mal 99.9% nicht haben. Spass am Pokern ohne Geld. Ohne Geld finden viele Leute so interessant wie Skat, Romee und ähnliches. Ich finde das insgesamt bedenklich, denn natürlich fehlt beim Spielgeld etwas der Realitätsbezug, aber es wäre doch schön wenn sich Leute auch so treffen könnten zum Pokern (machen ja auch viele und spielen um die Kneipenrechnung etc.) ohne nur ans Geld zu denken.

Ich wünsch dir das du irgendwas in der Richtung auftreiben kannst. Vielleicht einmal andere Plattformen checken, aber die Richtlinien für Freerolls werden immer restriktiver (seien es geforderte Raked Hands oder FPPs) insofern wird das sicher schwer.

Gruss
pick
 
Alt
Standard
17-07-2008, 08:00
(#4)
Benutzerbild von Dungard
Since: Jun 2008
Posts: 5
BronzeStar
Öhm, habe ich die falsche Rubrik erwischt?

Ich denke es ist eine Pokerschule. Klar, man wird mit den Quiz in das Geldspiel eingeführt, aber ich denke das ich auch später, wenn ich weitaus konstanter spiele (und alle Fettnäpfchen die noch warten mitgenommen habe^^), immer wieder zum einspielen in das Spielgeld gehen werde.

Meine Spielstärke schätze ich aktuell auf irgendwas zwischen Fish und Baracuda ein. Da wäre es schon recht fatal wenn ich mich kalt an einen Geldspieltisch setze. Da spiele ich lieber ein wenig mit Spielgeld. Schont das kleine Bankroll ungemein.

Und wenn es um echtes Geld geht dann versuchte ich es erst mit dem 0,10$ 360 Sit´n´Go. Auf Dauer schrumpfte mein Stack aber. Also ging ich in den 1$ 9ner Sit´n´Go. Da war ich dann auch schnell glücklich, zumal man dort schon recht besonnen spielt.
Das erste SNG dieser Art habe ich dann auch gleich gewonnen und freute mich über "satte" 4,50$

Wie dem auch sei, ich bin noch immer blutiger Anfänger und mir dessen voll und ganz bewußt. Der Traum Profi zu werden schlummert in mir gar nicht. Für mich steht fest das ich nun noch ein paar Monate üben werde und dann eine größere Einzahlung vornehme und schaue ob ich wirklich das Zeug dazu habe. Alles andere ist für mich uninteressant
 
Alt
Standard
17-07-2008, 08:05
(#5)
Benutzerbild von mpeGroCkz
Since: Nov 2007
Posts: 1.876
ChromeStar
Du wirst niemals beim Spielgeld all deine "Fettnäpfchen" entfernen können in die du Tretten kannst.

Ich selbst habe ziemlich erfolgreich gespielt die letzten 3-4 Woche n und am Ende einsehen müssen, dass mein Spiel ziemlich zu wünschen übrig ließ. & wenn dir das dann auffällt kannst du dein Geld noch immer auscashen lassen vor einem Downswing/Tilt
 
Alt
Standard
17-07-2008, 15:36
(#6)
Benutzerbild von Scots75
Since: Aug 2007
Posts: 829
Salute,

schön geschriebener Text.
Ich habe ihn mal ins Allgemeine verschoben, weil er nicht ins Berichte-Forum gepasst hat.

Gruß
Scots75

*move*
 
Alt
Standard
17-07-2008, 15:54
(#7)
Benutzerbild von vadim19
Since: Oct 2007
Posts: 539
Schöner Post!hast ja richtig viel arbeit gemacht!!!!
Ich kann dir da nur zustimmen es müsste ein Pot Limer hi|lo omaha eingeführt werden also großevent!!!
 
Alt
Standard
17-07-2008, 18:48
(#8)
Benutzerbild von dackeltrixi2
Since: Jan 2008
Posts: 345
Zitat:
Zitat von mpeGroCkz Beitrag anzeigen
Toller Bericht. ^^

Aber..
Eine ehrlich gemeinte Frage, was denkst du, wieviele einen Spielgeld Bericht lesen? ;D
lol na einige scheinen ihn zu lesen. zu all in bei omaha: das ist ja zum glück nur beim punkte/spielgeld-spiel so.
 
Alt
Standard
17-07-2008, 18:54
(#9)
Benutzerbild von HSVJobig
Since: Sep 2007
Posts: 1.010
Schöner Bericht, du hast dir ja echt Mühe gemacht.
Zu deiner Forderung, Pot-Limit einzuführen:

Soweit ich mich aus meinen Freeroll-Zeiten erinnern kann, ist es völlig egal, ob No-Limit/Pot-Limit oder sogar Limit gespielt wird, es wird immer die All-In Donks geben. Bei Pot-Limit wird das keinen Unterschied machen. Sogar in Limit-Games wird da mit Müll jede Hand ge-4-bettet.

Du scheinst aber eine vernünftige (tighte) Einstellung zu haben, daher würde ich es an deiner Stelle durchaus mal mit Real Money versuchen.
 
Alt
Standard
17-07-2008, 19:27
(#10)
Benutzerbild von huhumann
Since: Apr 2008
Posts: 160
BronzeStar
wie kannst du bei freeroll Turnieren den einen oder anderen Fpp ergattern für freerolls gibt es keine fpps oder meinst du die division 2 freerolls bei denen man am monatsende was gewinnen kann?
 



Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
learning by doing oder doch internet oder pokerbücher ?? was war euer weg ? bibu40 Poker Talk & Community 428 22-01-2009 20:50
[Blog] Poker - The Rollercoaster Narrentod Blogs, Berichte, Brags & Beats 22 21-08-2008 16:59
KK oder AA !! ALL in oder langsam anspielen? Alpina23 IntelliPoker Support 118 29-04-2008 02:44
Rollercoaster - ich donk aus hanni610 Poker Handanalysen 6 12-04-2008 15:15