Alt
Exclamation
66 push zu aggro? - 18-07-2008, 18:18
(#1)
Benutzerbild von imakemoneeey
Since: Aug 2007
Posts: 100
Nach den ersten 70 SNGs ( ich weiss ist keine große samplesize ) bin ich nun fast wieder breakeven :/ War eine zeitlange 50$ im plus, nun aber nicht mehr.

Grund: Solche Sachen wie diese Hand hier.

PokerStars No-Limit Hold'em Tourney, Big Blind is t200 (6 handed) Poker Stars Converter Tool from FlopTurnRiver.com (Format: Intellipoker Discussion Forum)

Hero (t2445)
BB (t830)
UTG (t4280)
MP (t2455)
CO (t1835)
Button (t3155)

Preflop: Hero is SB with , .
1 fold, MP raises to t400, 2 folds, Hero raises to t2445, 1 fold, MP calls t2045.

Flop: (t5090) , , (2 players)

Turn: (t5090) (2 players)

River: (t5090) (2 players)

Final Pot: t5090

Results in white below:
Hero has 6c 6s (flush, ace high).
MP has As Kc (flush, ace high).
Outcome: MP wins t5090.


Merke aber auch selber, das ich ab blinds 100/50 150/75 zu aggro spiele, z.B. in early position mit 88 AI gehe, ca. 11-13 BB und halt diese coinflips verliere, obwohl noch 6-8 Leute im Spiel sind. Falsche Entscheidungen von mir oder?
 
Alt
Standard
18-07-2008, 18:37
(#2)
Benutzerbild von mariaM.84
Since: Jun 2008
Posts: 593
hm ist nicht so toll gelaufen, aber ich denke das ist durchaus vertretbar.
kommt halt auch auf viele dinge an: willst du itm oder gewinnen? wenn du itm willst, solltest du den sehr wahrscheinlichen coinflip mit kleinen pockets vermeiden. wenn du gewinnen willst und dich mit deinem relativ kleinen stack nicht wohl fühlst, spricht aber auch nix dagegen, den minraise des gegners als blindsteal zu identifizieren (es sei denn du hast andere reads) und versuchen, ihn aus dem pott zu kegeln oder halt den coinflip zu bekommen.
ein fehler wäre es aber gewesen zu callen oder ebenfalls zu minraisen. das bringt spätestens am flop nur unglück.
 
Alt
Standard
18-07-2008, 20:22
(#3)
Benutzerbild von gerd7
Since: Feb 2008
Posts: 262
Ich finde deine Entscheidung auch richtig, da du langsam das Problem bekommst, dass dich die Blinds aussaugen. Solange du noch mehr als 10 BB hast soltest du schon pushen solange du noch genügend Chips hast um Druck zu machen! Und da ist ein kleines Paar und meist der Coin Flip ideal. Klar geht das wie hier auch mal nach hinten los, aber das haben die Coin Flips halt so in sich!
 
Alt
Standard
18-07-2008, 21:47
(#4)
Benutzerbild von Marlonarms
Since: Jul 2008
Posts: 90
BronzeStar
also die entscheidung war gut weil immer auf aggro spielen hat auch was
 
Alt
Standard
19-07-2008, 12:03
(#5)
Benutzerbild von SaWhiskey
Since: Mar 2008
Posts: 139
Ich persönlich finde die Entscheidung hier 66 zu pushen falsch. Du hast noch gute 12 BB und hinter dir sind noch 2 Spieler short und einer gleichauf. Würde hier einer der Shorties pushen, könnte man evtl über einen Call nachdenken, da du nicht ausscheiden könntest. MP jedoch kann dich hier vom Tisch nehmen und man kann denke ich bei seinem Chipstack und seiner damit verbundenen Range nicht davon ausgehen, dass du vorne liegst. Und ich denke, du wirst noch bessere Spots finden, als dich hier im besten Fall auf einen Flip einzulassen..
 
Alt
Standard
20-07-2008, 11:45
(#6)
Benutzerbild von BoeserKeller
Since: Sep 2007
Posts: 9
Der Push ist hier meiner Meinung nach auf jeden Fall falsch.
Du hast, wie bereits gesagt noch einen sehr guten Stack und bist die nächste Runde am Button für evtl. Steals.
Der Minraise aus Earlyposition ist auf keinen Fall ein Steal, das ist auszuschließen, weil niemand einen Minraise Steal versuchen wird (auch der größte Fisch nicht).
Das heißt Villain will seine relativ gute Hand nicht wegwerfen. Zudem isoliert dich dein Push und Heads-Up wirst du hier eigentlich nur von besseren Händen gecallt, eben AK/AQ oder Pocket-Pairs, das heißt du hast im allerbesten Fall einen Coinflip wie gegen AK, mehr nicht.
 
Alt
Standard
21-07-2008, 15:48
(#7)
Benutzerbild von Karlotius
Since: Nov 2007
Posts: 361
Du kannst, wenn Du dein Set triffst das 10-fache deines Calls gewinnen. Damit ist ein Call auf Setvalue marginal.
Die Blinds sind für dich aber schon gefährlich und ein wenig gamblen wird sich nicht vermeiden lassen. Ich hätte hier also gecalled und dann c/f.
Auch falsch?


ββφ - Τακτικες Ελληνε
 
Alt
Standard
21-07-2008, 16:48
(#8)
Benutzerbild von Maasl83
Since: Jan 2008
Posts: 189
Ich denk das ist wirklich ein easy fold. Wir haben noch genug Spielräume um nicht so marginale Situationen auszunutzen. Min-Raise kann hier von Villain alles bedeuten (von Monster bis sowas wie JT). Aber mit 66 bist du gegen jede vernünftige Range nie soweit Favorit, dass es sich lohnt bei solchen Blinds und Stacks reinzustellen, vor allem da wir meistens BESTENFALLS flippen. Kurz zusammengefasst: Einfach folden und auf einen besseren Spot warten.
 
Alt
Standard
21-07-2008, 17:05
(#9)
Benutzerbild von tipic56
Since: May 2008
Posts: 59
Sehe es genau wie mein Vorredner, wirklich sehr aggro gespielt,
den coinflip ai zu stellen ist schon sehr gegambled...
 
Alt
Standard
21-07-2008, 20:18
(#10)
Benutzerbild von AliDieAxt
Since: Jul 2008
Posts: 11
Um den push zu rechtfertigen musst du dir schon ne Menge Fold Equity geben und damit rechnen, dass dein Gegner in den meisten Fällen noch foldet, wird er aber eher nicht - der push wäre für mich nur mit nem guten read machbar, wenn du also schon gesehen hast dass villain auf Widerstand vorm Flop sowas foldet.

Als push first-in wäre das mit auf jeden Fall n guter move und wenn ich in dem spot nur einen Limper vor mir hätte würde ich's auch shoven, aber beim minraise für meine Begriffe easy fold.
 



Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
aggro Peanut$ Tony180111 Blogs, Berichte, Brags & Beats 6 10-07-2008 22:00
NL200SH - AJ BB vs SB gegen Aggro VolkerGuttro Poker Handanalysen 5 22-05-2008 16:40
Nl 25 Fr - Zu aggro ? 22basho22 Poker Handanalysen 2 18-03-2008 11:26
2 hände $3/6 gg aggro chesspro Poker Handanalysen 6 08-11-2007 15:27
2/4 QTs OESD gegen aggro LaMaSta Poker Handanalysen 7 26-08-2007 03:23