Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Talk & Community /

Bewertungsstruktur für ein S&G Liga "Homegame"

Alt
Standard
Bewertungsstruktur für ein S&G Liga "Homegame" - 23-07-2008, 09:56
(#1)
Benutzerbild von jsstar
Since: Mar 2008
Posts: 62
ChromeStar
Hallo,
ich bin mir ziemlich sicher, dass ich ein ähnliches Thema schonmal hier gesehen habe. Ich konnte es leider nicht mit der Suchfunktion finden.
Deshalb hier meine Frage:
Hat einer von euch ne gute Idee für eine Bewertung einzelner Sit & Go Turnierergebnisse. Also eine Punktverteilung um dann am Ende eines halben Jahres einen Gesamtsieger küren zu können. (Halt den besten Pokerspieler ;-)
Dazu muss ich sagen, dass die Anzahl der Spieler variiert und nur ca. 6 Spieler fast immer da sind. Das sollte in die Bewertung mit einbezogen werden.
Ich würde mich freuen, wenn es hier Anregungen geben würde.

Geändert von jsstar (23-07-2008 um 10:00 Uhr).
 
Alt
Standard
23-07-2008, 10:11
(#2)
Benutzerbild von bbberni
Since: Sep 2007
Posts: 130
ich würde es nach punkteverteilung machen, und halt nur die besten 6 oder 7 davon werten, (ist zwar auch ein nachteil für die Spieler die nicht immer dabei sind, aber sie sind nicht chancenlos) anders schwer durchführbar wenn nicht immer alle dabei sind
 
Alt
Standard
23-07-2008, 10:19
(#3)
Benutzerbild von ulf67
Since: Dec 2007
Posts: 205
Punktesystem einführen... 1. Platz = 5 Punkte, 2. Platz = 4 Punkte bis runter auf einen Punkt für den 5. Platz. Um den Nachteil für die nicht immer anwesenden Spieler zu begrenzen werden dann nur die besten 5 (oder mehr oder weniger) Ergebnisse eines Monats gewertet und in eine Tabelle eingefügt. Nach Ablauf eines halben Jahres habt Ihr somit hoffentlich einen verdienten Gewinner.
 
Alt
Standard
23-07-2008, 10:55
(#4)
Benutzerbild von jsstar
Since: Mar 2008
Posts: 62
ChromeStar
In unserer Gruppe gibt es zwei zentrale Diskussionspunkte:
1. Werden alle Teilnehmer oder nur die ersten 2-3 gewertet?
2. Wird der erste Platz verhältnismäßig stärker gewertet? (Z.B. 1.5Punkte 2. 3Punkte 3. 2Punkte)

Wie seht ihr das?
 
Alt
Standard
23-07-2008, 12:17
(#5)
Benutzerbild von NaliaC
Since: Nov 2007
Posts: 533
Zu 1. :
Man sollte die Punkte, die an einem Tag gewonnen werden können immer von der Anzahl der an diesem Tag anwesenden Spieler abhängig machen, also z.B. immer so viele Punkte wie Spieler (oder z.B. immer das Zehnfache) vergeben.
Die Punkte sollten dann immer an die besten 50% vergeben werden nach einem bestimmten Schlüssel, abhängig von der Spielerzahl.
Beispiel: 10 Spieler, also 100 Punkte, 1. 45P, 2. 25P, 3. 15P, 4. 10P, 5. 5P.
Oder: 8 Spieler, also 80 Punkte, 1. 35P, 2. 20P 3. 15P, 4. 10P
Oder so ähnlich.
Die gesamte Liste von x bis y Spielern muss natürlich vorher bekannt sein.
 
Alt
Standard
23-07-2008, 12:18
(#6)
Benutzerbild von Schobi73
Since: Jul 2008
Posts: 19
BronzeStar
Hallo,
bin zwar noch neu hier aber wollte dir nicht unsere Berechnung vorendhalten
Haben diese Regelung genommen da auch nicht immer alle an einer Runde teilnehmen können.




Wie wird die Rundenwertung berechnet?
Die Rundenwertung richtet sich nach der Anzahl der Spieler. Der Erstplatzierte bekommt immer die Anzahl der spielenden Spieler als Punkte, die nachfolgenden Platzierungen bekommen dann immer einen Punkt weniger.

Beispiel: 6 Spieler
1. Platz = 6 Punkte
2. Platz = 5 Punkte
3. Platz = 4 Punkte
4. Platz = 3 Punkte
5. Platz = 2 Punkte
6. Platz = 1 Punkt

Wie wird die Gesamtwertung berechnet?
Alle erspielten Punkte werden durch die Anzahl der möglichen maximal Punktzahl geteilt. So erhält jeder einen Prozentwert, der die Tabelle der Gesamtwertung bestimmt.
 
Alt
Standard
23-07-2008, 12:18
(#7)
Benutzerbild von Pusher allin
Since: May 2008
Posts: 81
Ich würde sagen es werden alle gewertet, aber die vorderen Plätze viel stärker als die hinteren, sonst wäre es ja unfair.

DENN: Wenn einer z.B. an einem Tag 3 Sit &go Tuniere macht und er hat pech und wird fünfter und es würden nur die ersten 4 Punkte bekommen, dann finnde ich dass 3-mal 5/10 besser ist, als wenn man garnicht spielt.

Das ist mein Grund warum alle Mindestens ein Punkt bekommen sollten.
 
Alt
Standard
23-07-2008, 12:25
(#8)
Benutzerbild von Newsman71
Since: Jul 2008
Posts: 39
auf gar keinen Fall darf ein 1. Platz punktemäßig überbewertet werden!

Eine Punktvergabe wie bei der Formel 1 wäre dafür ideal

1. Platz 10 Punkte
2. Platz 8 Punkte
3. Platz 6 Punkte
4. Platz 5 Punkte
5. Platz 4 Punkte
6. Platz 3 Punkte
7. Platz 2 Punkte
8. Platz 1 Punkt

Das hat sich bei uns schon mehrfach bewährt
Viel Spaß
 
Alt
Standard
23-07-2008, 12:33
(#9)
Benutzerbild von Lars521
Since: Mar 2008
Posts: 263
Also ich würde nicht allen Plätzen Punkte geben. Ich gehe jetzt mal von 6 Spielern aus und schreibe wie ich es ungefähr machen würde:
Ich würde den Plätzen 1-4 Punkte geben. Dem 4ten 1Pkt, dem 3ten 2Pkt, dem 2ten 3Pkt und dem 1ten 5Pkt. So hätten die, die regelmäßig spielen einen gewissen Vorteil aber der Nachteil für die, die nicht immer dabei sind wäre auch nicht so groß und der Sieger würde auch entsprechend bedacht. Optional kann man auch die einzelnen Punkte für die einzelnen Plätze erhöhen oder die Abstände erhöhen oder auch beides gleichzeitig. Ich nehme jetzt mal an das ihr Freunde/Bekannte seid da muss man das ja jetzt auch nicht so eng sehen mit den Abständen und das einige nicht so oft teilnehmen oder was weis ich. Außerdem haben die Spieler die immer dabei sind ja auch den Vorteil öfter Punkte sammeln zu können. Derjenige der nicht so oft dabei ist muss ja mit entsprechend weniger Teilnahmen (was ja nicht heißt das er der schlechtere Pokerspieler ist und ihr wollt ja den Besten ermitteln) versuchen das Gleiche zu erreichen was der, der öfter teilnimmt mit mehr Versuchen versucht schaffen. Aber meiner Meinung wird durch die Punktverteilung erreicht das man als jemand der nicht so oft teilnimmt noch Motivation hat mitzumachen.

Man könnte am Ende auch die Punkte durch die Turnierteilnahmen teilen. So würde man einen Durchschnittswert erhalten was dann den Vorteil den die Vielspieler durch die vielen Teilnahmen haben beschränken würde. Wenn ich z. B. 3mal teilnehme und dabei 2mal 1. und einmal 2. werde hätte ich 8Pkt. Ein anderer nimmt aber 10mal teil wird 3mal 4. und 2mal 3. und hätte somt 9Pkt. Punktemäßig wär der 2. Spieler besser aber trotzdem würde ich mich als den besseren Spieler einschätzen da ich ja aus meinen 3 Turnierteilnahmen fast das Maximale rausgeholt hat. Der Andere ist nur die Hälfte seiner Teilnahmen überhaupt in die Punkte gekommen und dann auch keine einziges Mal 1. oder 2. geworden. Wenn man aber jetzt den Durchschnittswert nimmt hätte ich einen Wert von 2,66 und der Andere nur einen Wert von 0,90.

Aber wenn ihr die Spieler belohnen wollt die oft dabei sind könnt ihr das natürlich ändern oder die Punkte anders vergeben(Höhe)/staffeln(Abstände) oder keinen Durchschnittswert errechnen.

Ich hoffe ich konnte ein bisschen helfen.
mfg

Edit: Anscheinend sind hier während ich geschrieben habe ähnliche Sachen aufgetaucht aber das habe ich ja während des schreibens nicht gesehen.

Geändert von Lars521 (23-07-2008 um 12:35 Uhr).
 
Alt
Standard
23-07-2008, 12:51
(#10)
Benutzerbild von Klugmatz
Since: Sep 2007
Posts: 337
Warum spielt man denn ein S&G? - um Geld zu gewinnen, oder?
Deshalb wäre eine Punkteverteilung von

Preisgeld gesamt "geteilt durch" S&G-Teilnahmen gesamt

am gerechtesten, denn so wird derjenige der wenig spielen kann aber immer im Geld landet nicht benachteiligt gegenüber dem der viel spielt aber nur selten im Geld landet, gruß Klug
 



Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Gibt es einen "Schlechten Tag" oder nur "Schlechte Tische"? of course he Poker Talk & Community 106 15-12-2009 23:17
"Weitermachen" oder "Aufgeben" BigBluff1989 Poker Talk & Community 30 27-10-2008 17:17
"Intelli-Stud-Liga" Gelöschter Benutzer Poker Talk & Community 37 31-03-2008 15:59
Sorrel Mizzi "Zangbezan24" vs "APerfectGent" lukas46 Poker Talk & Community 21 14-01-2008 11:41