Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Talk & Community /

Gibt es Limits auf dem man (persönlich) nicht spielen kann?

Alt
Question
Gibt es Limits auf dem man (persönlich) nicht spielen kann? - 23-07-2008, 18:18
(#1)
Benutzerbild von Shugen
Since: Jul 2008
Posts: 9
Vielleicht muss ich damit die Frage verständlich wird erklären was ich meine.

Ich mit Limits die man nicht spielen nicht Limits die über das eigene Wohlbefinden oder das eigene BR gehen sondern Level auf denen man einfach nicht klar kommt.

Folgende Situation ist bei mir momentan. Ich kann nach meinem BR mometan nur SnG und MTT bis 6$ spielen. wenn ich diese Limits spiele komm ich durch meine Spielweise immer gut zurecht verliere aber irgendwann gegen eine Hand die einfach scheisse läuft.

Als beispiel: Ich sitzte in einem 180 MTT fuer 6,50 wir sind in der Mitte des tuniers. Ich habe knapp 1,5 average. rechts neben mit sitzt ein Spieler der ein paar hundert mehr hat als ich.

Bekomme in late postion AKo. vor mir limpen 5 leute mein Nachbar inklusive. ich machen einen raise auf 5BB von den 5 limplern gehen drei raus zwei callen mich.
der Flop kommt 8AA runter ich raise der eine geht raus mein nachbar callt. river kommt eine blank ich raise wieder mein nachbar callt, am turn kommt J ich raise noch mal er stellt all in. ich ueberlege eine weile calle dann und er dreht A8o um.

Habe das gefuehl das mit das nur in den low leveln passiert (koennte daran liegen das dort mehr fische untwegs sind).

Spiele ich naehmlich gegen mein BR auf einem buyin level z.b. ab 20 dollar aufwärtshab ich dieses Problem nicht mehr. So kommt es mir jedenfalls vor.
------------------------------------------------------------

Was ich jetzt wissen will was ihr denkt...
Gibt es solche Level oder ist es einfach nur die Menge an Tunieren die ich auf dem Low level spiele das es mir so vorkommt???

In diesem Sinne gruss

Shugen
 
Alt
Standard
23-07-2008, 18:27
(#2)
Benutzerbild von MrCoffee81
Since: May 2008
Posts: 209
BronzeStar
Glaube schon, das es das prinzipiell gibt. ch bin bei 3,25-Turnieren recht erfolgreich, weil ich die Fische ganz gut ausrechnen kann in dem Level. Spiele ich aber 6,25, bekomme ich kaum noch Action. die ich mit guten Karten ja haben möchte. Hab auch schon mit 10$ gespielt (allerdings nicht oft) und das ging soweit ganz gut. Beim CG hab ich 0,25/0,5 am liebsten.

Man kann ja einigermaßen pauschal sagen, wer auf welchem Level so grob rumläuft und muss dann schauen, was zum eigenen Stil ganz gut passt.
 
Alt
Standard
23-07-2008, 18:30
(#3)
Benutzerbild von Chephren
Since: Nov 2007
Posts: 389
Wenn man sich der Spielweise auf dem jeweiligen Limit anpasst kann man alles spielen. Egal ob der Tisch nun supertight oder superloose ist - gegen alles gibts ein Mittel. Je höher das Limit, umso eher sollte man sein Spiel variieren. Dann ist man auch schwerer ausrechenbar.
 
Alt
Standard
23-07-2008, 18:37
(#4)
Benutzerbild von bbberni
Since: Sep 2007
Posts: 130
ich denke das kommt dir nur so vor, weil du ja regelmäßig das level spielst, du siehst natürlich viel mehr spielzüge, als wenn du mal ausflüge auf höhere limits machts.
ich habe angefangen auf 5/10 cent zu spielen jetzt spiele ich 5/10 Euro NL zeitweise auch höher und fische und donks gibt es überral, bei 5/10 Nl gibts zum beispiel einige BR swichter, und einige die glauben das sie dort mal schnell das grosse geld machen können
 
Alt
Standard
23-07-2008, 18:44
(#5)
Benutzerbild von SirKnick
Since: Feb 2008
Posts: 240
das mit deiner beschriebenen hand sowas passier nun mal auf den levels. trotzdem ist dasnicht weiter schlim da du Bspw. beim nächstem mal mit der gleichen han runtergecalled wirst wenn er nur die 8 hat. die leute spielen auf den niedrigeren limits oft krank was aber in den meisten fällen aber gut für dich ist. das wa jetzt einfach pech. sowas passiert
 
Alt
Standard
23-07-2008, 19:10
(#6)
Benutzerbild von Str0hHuT
Since: Jul 2008
Posts: 374
BronzeStar
ich glaube es geht den meisten etwas besseren spielern so das sie sich gegen "fische" auf den unteren limits schwer tun weil diese oft keine logik in irem spiel haben
 
Alt
Standard
23-07-2008, 19:13
(#7)
Benutzerbild von Shugen
Since: Jul 2008
Posts: 9
Zitat:
Zitat von Str0hHuT Beitrag anzeigen
ich glaube es geht den meisten etwas besseren spielern so das sie sich gegen "fische" auf den unteren limits schwer tun weil diese oft keine logik in irem spiel haben
Ich wollte es nicht sagen aber das genau hab ich mir auch gedacht.

Wollte halt nur nicht so überheblich sein und sagen das ich besser bin als andere Spieler...
 
Alt
Standard
23-07-2008, 19:17
(#8)
Benutzerbild von Racke T€ € R
Since: Apr 2008
Posts: 46
BronzeStar
Wenn vor dir schon 5 Leute limpen, dann solltest du laut strategy

4 BB standart + 5 limper(1BB mehr) wären das ganze 9 BB die du hättest raisen müssen. Je nach stackgröße dann pushen
 
Alt
Standard
23-07-2008, 19:25
(#9)
Benutzerbild von xrayevo
Since: Feb 2008
Posts: 80
Wie mein Vorredner bereits sagt, war dein Preflopraise zu klein und somit die Odds für die Caller recht gut. Aber du siehst, dass du mit A,K gegenüber deinem Gegner mit A,8 Favorit warst und in so einer Situation dementsprechend häufiger gewinnen als verlieren wirst. Dass er ein fullhouse trifft ist einfach Pech und wird nur selten vorkommen. Jedoch wird es auf den niedrigeren Limits häuiger vorkommen, dass du einen Suckout oder Badbeat kassierst, weil sich dort einfach die Donks und Callingstations in einer größeren Dichte herumtreiben. Longterm ist dies natürlich sehr profitabel, kurzfristig kann einem sowas natürlich auf die Nerven gehen, wenn man mehrmals hintereinander ausgesuckt wird.
Wichtigist es halt, dass du deine Spielweise dem Limit anpasst und dich auf deine Mitspieler einstellst. Dann solltest du auf jedem Limit einigermaßen zurechtkommen.
Am wichtigsten ist finde ich, dass man sich auf einem Kimit wohl fühlt und nicht mit Scared Money spielt.

Geändert von xrayevo (23-07-2008 um 19:30 Uhr).
 
Alt
Standard
23-07-2008, 19:27
(#10)
Benutzerbild von Shugen
Since: Jul 2008
Posts: 9
Zitat:
Zitat von Racke T€ € R Beitrag anzeigen
Wenn vor dir schon 5 Leute limpen, dann solltest du laut strategy

4 BB standart + 5 limper(1BB mehr) wären das ganze 9 BB die du hättest raisen müssen. Je nach stackgröße dann pushen
Ich denke nicht das das nen grossen unterschied gemacht hätte.

theroetisch sollte A8o in den muck gehen oder wenn vor ihm nur limper waren raisen, um die Hand pre flop zu gewinnen. A8o ist auch keine Hand mit der man ein raise und einen caller bezahlt schon garnicht wenn man auf den initil raiser keine Position hat.

So viel zu theorie.
 



Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Welche Limits Spielen Mr.Reen Poker Talk & Community 20 12-05-2008 20:36