Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Talk & Community /

Echtgeld- und Playmoneyspiel, warum klappt es mit dem einen und dem anderen nicht?

Alt
Angry
Echtgeld- und Playmoneyspiel, warum klappt es mit dem einen und dem anderen nicht? - 01-11-2007, 22:12
(#1)
Benutzerbild von PaTaSu
Since: Aug 2007
Posts: 9
BronzeStar
Halli Hallo
hat jemand das gleiche Problem wie ich? Oder kann mir jemand helfen?

Es ist so wenn ich Playmoney Turniere spiele (meistens Sit & Go, dann beende ich diese meistens bei den ersten 3 Spieler. Das gleiche wenn ich mit Freunden spiele. Aber wenn ich mit Echtgeld (z.B Sit & Go 1$) spiele, dann läuft gar nichts und ich komme nicht einmal ins Preisgeld. Dabei schaue ich das ich die gleiche Taktik benutze und Analysiere mein Spiel immer.
Kürzlich war ich an einem Turnier mit 45 Spieler, es wurde nur Eintritt verlangt(15€). Ich beendete dritter. Am gleichen Ort etwas früher wurde ich erster.
Da ich das Gefühl habe (oder mittlerweile hatte), dass ich ein guter Pokerspieler bin. Bin ich ins Casino, 66 Spieler, Buy-In 70€, ich wurde 34igster, natürlich weit weg vom Preisgeld.

Was mach ich nur falsch? Mit dem Geld wo ich Spiele, darauf bin ich nicht angewiesen, also kann ich eigentlich frei spielen.

Geändert von PaTaSu (01-11-2007 um 22:14 Uhr).
 
Alt
Standard
01-11-2007, 22:33
(#2)
Benutzerbild von Chiller3k
Since: Oct 2007
Posts: 95
Also bei Playmoney spielen die Leute nicht besonders gut... da hast du ne riesige Edge...
Deine Freunde sind wahrscheinlich auch nicht grade Poker-cracks denke ich mal... und ihr werdet da wohl auch nur zu zehnt oder so spielen.. da ist es dann ja nicht schwer unter die TOP 3 zu kommen.
Bei den 15€ Buy in Turnieren finden sich oft Leute, die poker auf DSF gesehen haben und es mal ausprobieren wollen, denen Inet aber zu kompliziert ist oder die das eh alles online als betrug ansehen^^ Hier hast du mit deinem Wissen wieder einen gewissen Vorteil.
So und nun gehst du ins Casino mit solch vergleichsweise hohen Buy ins.
Man kann bei 70€ schon davon ausgehen, dass die Leute wissen was sie tun. Wer verlässt sich bei 70€ schon gerne einfach auf sein Glück(außer Leute die es sich leisten können). Du sitzt also auf einmal Leuten gegenüber, die Poker gut beherrschen und die eine Edge gegen DICH haben. Plötzlich bist du (bitte nicht zu persönlich nehmen, wills es nur deutlich machen ) der Fish!
und wenn du mal eins dieser Turniere gespielt hast, ist auch sehr viel variance dabei...
 
Alt
Standard
01-11-2007, 23:09
(#3)
Gelöschter Benutzer
Du solltest dich auf jeden Fall langsam hocharbeiten und nicht gleich Turniere mit zu hohen Buy-Ins spielen. Am besten du schaust ab und zu mal bei Intelli hier im Ausbildungscenter vorbei, es wird dann schon irgendwann klappen in den Turnieren zu gewinnen.
 
Alt
Standard
01-11-2007, 23:16
(#4)
Benutzerbild von thanh81
Since: Sep 2007
Posts: 2.012
BronzeStar
Ich kann davon ein gutes Lied singen über: "Neuling" mit hohen Buy-Ins... Da ich auch nicht auf das Geld angewiesen war, habe ich es alles locker genommen und kam natürlich auch sehr selten ins Money... Jetzt versuche ich aber schrittweise jedes Limit auf Dauer zu schlagen.
 
Alt
Standard
02-11-2007, 00:34
(#5)
Benutzerbild von Graf Kocks
Since: Oct 2007
Posts: 3
Das sehe ich anders als meine Vorredner. Ich spiele seit etwa 5 Jahren Poker. Davon 2 Jahre bei Pokerstars und anderen Anbietern um Echtgeld. In dieser Zeit habe ich konsequent alle Pokerstrategien (SSS) über mehrere Wochen gespielt. Im Ergebnis habe ich ca. $ 300 gewonnen und $ 600 verloren. Das hat weder was mit Varianz noch mit der Berechnung der Outs und Odds sowie der Wahrscheinlichkeiten beim Pokern zu tun. Etwa 80 % ist Glücksfaktor und 20 % Kenntnis über das Pokerspiel. Andererseits ist zwischenzeitlich Onlinepoker ein Millardengeschäft geworden. Insofern gehe ich davon aus, dass der überwiegende Teil der Spieler Pokerbots bei Echtgeld einsetzt oder Gewinne von den Onlinekasinos zugeteilt werden, damit Spieler bei der Stange bleiben. Solche Pros wie Katja Thater sind nicht über Onlinecasinos bekannt geworden. Im bin davon überzeugt, dass ihre gelegentlichen Onlinespiele bei Pokerstars ein Zuschussgeschäft sind. Ihre Haupteinnahmequelle sind die echten Casinos. Da habe ich übrigens in Dortmund auch mal einen Pot gewonnen.
 
Alt
Standard
02-11-2007, 00:45
(#6)
Benutzerbild von thanh81
Since: Sep 2007
Posts: 2.012
BronzeStar
Zitat:
Zitat von Graf Kocks Beitrag anzeigen
Das sehe ich anders als meine Vorredner. Ich spiele seit etwa 5 Jahren Poker. Davon 2 Jahre bei Pokerstars und anderen Anbietern um Echtgeld. In dieser Zeit habe ich konsequent alle Pokerstrategien (SSS) über mehrere Wochen gespielt. Im Ergebnis habe ich ca. $ 300 gewonnen und $ 600 verloren. Das hat weder was mit Varianz noch mit der Berechnung der Outs und Odds sowie der Wahrscheinlichkeiten beim Pokern zu tun. Etwa 80 % ist Glücksfaktor und 20 % Kenntnis über das Pokerspiel. Andererseits ist zwischenzeitlich Onlinepoker ein Millardengeschäft geworden. Insofern gehe ich davon aus, dass der überwiegende Teil der Spieler Pokerbots bei Echtgeld einsetzt oder Gewinne von den Onlinekasinos zugeteilt werden, damit Spieler bei der Stange bleiben. Solche Pros wie Katja Thater sind nicht über Onlinecasinos bekannt geworden. Im bin davon überzeugt, dass ihre gelegentlichen Onlinespiele bei Pokerstars ein Zuschussgeschäft sind. Ihre Haupteinnahmequelle sind die echten Casinos. Da habe ich übrigens in Dortmund auch mal einen Pot gewonnen.
In den Casinos kann man leider nicht mit MicroLimits beginnen sonst würden da denke ich mal mehr Leute am WE rumlaufen.
 
Alt
Smile
02-11-2007, 00:49
(#7)
Benutzerbild von NerdSuperfly
Since: Jun 2007
Posts: 3.309
(Administrator)
Zitat:
Zitat von Graf Kocks Beitrag anzeigen
Das sehe ich anders als meine Vorredner. Ich spiele seit etwa 5 Jahren Poker. Davon 2 Jahre bei Pokerstars und anderen Anbietern um Echtgeld. In dieser Zeit habe ich konsequent alle Pokerstrategien (SSS) über mehrere Wochen gespielt. Im Ergebnis habe ich ca. $ 300 gewonnen und $ 600 verloren. Das hat weder was mit Varianz noch mit der Berechnung der Outs und Odds sowie der Wahrscheinlichkeiten beim Pokern zu tun. Etwa 80 % ist Glücksfaktor und 20 % Kenntnis über das Pokerspiel. Andererseits ist zwischenzeitlich Onlinepoker ein Millardengeschäft geworden. Insofern gehe ich davon aus, dass der überwiegende Teil der Spieler Pokerbots bei Echtgeld einsetzt oder Gewinne von den Onlinekasinos zugeteilt werden, damit Spieler bei der Stange bleiben. [...]


LOL

wiedereinmal ein geniales Posting von einem der sich gerade angemeldet hat und schnell mal alle Vorurteile runterrasselt;

naja ... 2 Jahre gespielt aber nur über Wochen mit Taktik ....

dann sind $300 minus noch ganz gut ....

und wenn du in Dortmund "auch mal einen Pot gewonnen hast", dann scheint ja Poker nicht so dein Ding zu sein ....

aber die Behauptung "Online Poker wäre rigged" ist absurd; Bloß weil dir das spiel nicht liegt, muss das noch lange nicht heißen das etwas nicht mit rechten Dingen zugeht;

außerdem Frage ich mich, wenn alle Bots nutzen und eh alles nur vom Glück und nicht von den Outs, Odds etc. abhängig ist - wie du behauptest - wie die Bots dann spielen sollen - lmao

wie auch immer ... in diesem Thread habe ich und andere, die Mühe gemacht , einige Dinge mal zu erklären
 
Alt
Standard
02-11-2007, 00:53
(#8)
Benutzerbild von Graf Kocks
Since: Oct 2007
Posts: 3
In der Tat, thanh81, das stimmt, da spiele ich aber auch nicht gegen Pokerbots und eine mögliche Manipulation geht gegen 0.
 
Alt
Smile
02-11-2007, 01:02
(#9)
Benutzerbild von NerdSuperfly
Since: Jun 2007
Posts: 3.309
(Administrator)
Zitat:
Zitat von Graf Kocks Beitrag anzeigen
In der Tat, thanh81, das stimmt, da spiele ich aber auch nicht gegen Pokerbots und eine mögliche Manipulation geht gegen 0.
"gegen null" ... wird ja immer besser ....


btw : $300 gewonnen und $600 verloren zeigt nur wie wenig du gespielt hast .... also schlägt wieder die Varianz zu ... wobei das von dir erwähnte SSS halt so seien Tücken hat - klar das da Odds und Outs wenig zählen, wenn man eh schon commited ist, nahc ´nem Raise ...

ja ja herrlich .....
 
Alt
Standard
02-11-2007, 01:06
(#10)
Benutzerbild von Graf Kocks
Since: Oct 2007
Posts: 3
nerdsuperfly
Ich gehe davon aus, das Du als "WhiteStar" ebenfalls über einen anderen Account gepostet hast und Erfahrung im Echtgeldspiel hast? Mach ich ja bei solchen heißen Themen auch.

Geändert von Graf Kocks (02-11-2007 um 01:28 Uhr).