Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

[SH 0.5/1.0] KK --> zu agressiv nach seinem flop-raise?

Alt
Question
[SH 0.5/1.0] KK --> zu agressiv nach seinem flop-raise? - 01-11-2007, 22:36
(#1)
Benutzerbild von zahi1974
Since: Aug 2007
Posts: 40
Hi!

War das ok so oder war ich hier wie ich befürchte zu agressiv nach seinem flop-raise und hätte nur mehr downcallen sollen?

beste grüsse!

ps.: wollte ins nächsthöhere bsp.-händeforum posten, aber irgendwie ging das nicht...

0.50/1 Hold'em (5 handed) Party Poker Converter Tool from FlopTurnRiver.com (Format: ITH Forums)

Preflop: Hero is SB with , .
UTG calls, MP calls, Button calls, Hero raises, BB calls, UTG calls, MP calls, Button calls.

Flop: (10 SB) , , (5 players)
Hero bets, BB raises, UTG folds, MP folds, Button folds, Hero 3-bets, BB calls.

Turn: (8 BB) (2 players)
Hero bets, BB raises, Hero calls.

River: (12 BB) (2 players)
Hero checks, BB bets, Hero calls.

Final Pot: 14 BB
 
Alt
Standard
01-11-2007, 22:50
(#2)
Gelöschter Benutzer
Gut gespielt. Er hat hier häufig nur die 9 oder ein Pocket Pair, manchmal auch sowas wie 87. Daher 3-bet Flop, Bet Turn. Nach dem Raise musst Du dann zähneknirschend runtercallen.

Zitat:
Zitat von zahi1974 Beitrag anzeigen
ps.: wollte ins nächsthöhere bsp.-händeforum posten, aber irgendwie ging das nicht...
Das liegt an Deinem Bronze-Status. Das 0,5/1+ Forum ist erst ab Silber.
 
Alt
Standard
01-11-2007, 22:57
(#3)
Benutzerbild von zahi1974
Since: Aug 2007
Posts: 40
ok. danke für das positive feedback und die info mit dem status [anm.: sollte man vielleicht dazuschreiben irgendwo, denn ich war recht ]

im übrigen hatte der widerliche kerl (V$PIP: 70) mit 9h4h meinen raise preflop gecalled...

ich hab btw.: im allgemeinen probleme SH 0.5/1.0 zu schlagen. hab da immer 3 bis 60er-v$pip-fische sitzen die mich gemeinsam downcallen (so wie in der hand) was is denn eurer meinung nach die geeignete strategie gegen die leute?

beste grüsse!

ps.: ists ein problem wenn ich solange ich silber bin hier in diesem forum 0.5/1.0 SH-hände poste?

Geändert von zahi1974 (01-11-2007 um 23:07 Uhr).
 
Alt
Standard
01-11-2007, 23:13
(#4)
Benutzerbild von Scots75
Since: Aug 2007
Posts: 829
Zitat:
Zitat von zahi1974 Beitrag anzeigen
ps.: wollte ins nächsthöhere bsp.-händeforum posten, aber irgendwie ging das nicht...
Habe es mal für Dich verschoben!
Kannst Du genau nennen, warum es bei Dir nicht ging?
Gerne auch per PM, um on-topic in diesem Thread zu bleiben!

Gruß
Scots75


Edit: ok, habe das Problem gesehen, liegt an Deinem Status!
Habe das Thema erstmal wieder hier hin verschoben!

Geändert von Scots75 (01-11-2007 um 23:17 Uhr).
 
Alt
Standard
02-11-2007, 00:20
(#5)
Gelöschter Benutzer
Zitat:
Zitat von zahi1974 Beitrag anzeigen
ich hab btw.: im allgemeinen probleme SH 0.5/1.0 zu schlagen. hab da immer 3 bis 60er-v$pip-fische sitzen die mich gemeinsam downcallen (so wie in der hand) was is denn eurer meinung nach die geeignete strategie gegen die leute?
Pauschal lässt sich das natürlich schwierig beantworten. Grundsätzlich aber ist der Schlüssel des Erfolgs auf niedrigen Limits, dass Du genügend Valuebets machst. Jemand der 60 VPIP hat trifft in der Regel den Flop nicht gut, callt aber mit marginalen Händen gerne bis zum Showdown runter. Wichtig ist, dass man in solchen Situationen mit seinem Toppair oder ähnlich starken Händen den Turn und River valuebettet auch wenn mögliche Draws ankommen (z.B. wenn das Board 3-suited wird). Auf niedrigen Limits gibt es sehr viele Spieler, die Angst bekommen, wenn sich das Board unangehm entwickelt und verhalten sich mit ihren starken Händen deswegen passiv, so dass sie langfristig Value verpassen.

Erst wenn der Gegner selbst Action macht, sollte man sich überlegen, ob die eigene Made Hand noch gut ist. Hände, die Preflop stark sind, sind Postflop manchmal wertlos. Als Anfänger muss man lernen, sich dann von solchen Händen rechtzeitig zu trennen und nicht den verlorenen Pot hinterhertrauern oder gar dem guten Geld, dass man in den Pot investiert hat, noch schlechtes Geld hinterherwirft.

Grundsätzlich ist die Varianz natürlich sehr groß, wenn man gegen solche Gegner spielt, aber gerade die sind es, die das ganze Geld ins System pumpen und an denen wir letztendlich verdienen.

Aber wie gesagt, das ist alles sehr pauschal. Eine sehr gute Möglichkeit zu lernen, die oben angesprochenen Situationen richtig zu erkennen, ist hier weiter schwierige Hände zu posten (wenn möglich mit Beschreibung Deiner Gegner).
 
Alt
Standard
02-11-2007, 06:41
(#6)
Benutzerbild von zahi1974
Since: Aug 2007
Posts: 40
ja coco82 theoretisch ist mir das ja auch bewusst, nur wenn ich das mache mit den megafischen geht es mir so wie in der obigen hand oder in der hier wo der typ dann 69o (kein karo!) hielt. und solche leute hab ich dann meistens 3 am tisch (und sie sind meisst auch noch hyperagressiv auch noch, so dass man gute multiwayhände nicht billig ansehen kann), so dass fast immer einer was trifft. der button hatte übrigens 22 *megafrust* langsam überleg ich mir echt ob ich mich noch an solche tische mit 3 megamaniacfischen setze, auch wenn ich weiss, dass das in the long run positiv sein sollte... *seufz*

Party Poker 0.50/1 Hold'em (6 handed) Party-Poker Converter Tool from FlopTurnRiver.com (Format: FlopTurnRiver Cards)

Preflop: Hero is SB with , .
UTG raises, 2 folds, Button calls, Hero 3-bets, 1 fold, UTG caps, Button calls, Hero calls.

Flop: (13 SB) , , (3 players)
Hero bets, UTG raises, Button calls, Hero 3-bets, UTG caps, Button calls, Hero calls.

Turn: (12.50 BB) (3 players)
Hero bets, UTG raises, Button calls, Hero 3-bets, UTG caps, Button calls, Hero calls.

River: (24.50 BB) (3 players)
Hero checks, UTG bets, Button raises, Hero calls, UTG calls.

Final Pot: 29.50 BB

Geändert von zahi1974 (02-11-2007 um 06:50 Uhr).
 
Alt
Standard
05-11-2007, 18:47
(#7)
Benutzerbild von btownstar
Since: Nov 2007
Posts: 118
BronzeStar
finde die hand (die 2te) overplayed, wenn der utg kein vollhonk ist.
würde am turn auf keinem fall 3betten.