Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Talk & Community /

Rakefrei Poker Spielen

Alt
Standard
Rakefrei Poker Spielen - 26-07-2008, 16:35
(#1)
Benutzerbild von absolutanon
Since: Sep 2007
Posts: 135
Hi,

Erstmal vorab: Ich will nicht PokerStars in den Ruin treiben ^^...machen ja ALLE Seiten die ich kenne gleich. PS: vom VIP-Programm etc halte ich nichts, denn wenn man kein Rake zahlen würde könnte man sich die ganzen Sachen besser direkt kaufen.

Beispiel zur derzeitigen Situation 1:
Ich hab mir mal ausgerechnet, weiviel Rake man überhaupt bezahlt...als meine Bankroll bei ca $350 hatte ich 1500 FPP als Bronzestar. (erspielt durch Heads Up 2,20 und 5,25). Das bedeutet ich hab während dem Bankrollaufbau $300 an Pokerstars gezahlt. Kurz danach wollte ich ein Level aufsteigen und es kam ein gewaltige Downswing. Als ich pleite war dachte ich mir, wenn ich kein Rake bezahlt hätte, dann hätte ich vorher 650 und nach dem Downswing immer noch 350 gehabt.

Beispiel zur derzeitigen Situation 2:
2 Spieler spielen 2-mal hintereinander ein Heads up. Jeder gewinnt und verliert einmal.
Buy-in 2$ + $0,20
Bankroll Spieler 1: -0,40 Cent
Bankroll Spieler 2: -0,40 Cent
Bankroll des Betreibers + 0,80 Cent

Meine Erlebnisse veranlassten mich, mir ein Konzept auszudenken, wo der Spieler und Betreiber sehr gute leben können.

Was haltet ihr von folgendem System?

Beim Pokerspielen an sich wird absolut kein Rake eingenommen.
Lediglich beim Auszahlen wird eine Gebühr fällig(würde sagen um die 10% der Bankroll).


Stellt euch mal vor wie viel schneller man Limits aufsteigen könnte. Ich finde so würde Poker um einiges fairer werden. Vor allem die mittleren Limits sind durch zu hohe Rakes schwer zu schlagen.

Zum Roi könnte man gleich 5% dazuzählen...und 10% beim auscashen tun auch nicht weh.(verhältnismäßig zum normalen system)

Ich finde das System ist eine Diskussion wert. Freu mich auf eure Meinungen.
 
Alt
Standard
26-07-2008, 16:41
(#2)
Benutzerbild von RoninAQ
Since: Sep 2007
Posts: 4.724
*MOVE to Meinungsumfragen*

In einer perfekte Welt bräuchten wir kein Geld und würden dann auch nicht pokern.
 
Alt
Standard
26-07-2008, 21:50
(#3)
Gelöschter Benutzer
Manche Leute haben Vorstellungen ...

Jemals auch nur ansatzweise etwas mit Unternehmensführung zu tun gehabt?

Vermutlich nicht!

EDIT:

Am besten wir bitten den Staat auch noch die Steuern abzuschaffen. Durch die Steuern bleibt immer so wenig übrig in meinem Geldbeutel.
 
Alt
Standard
26-07-2008, 22:11
(#4)
Benutzerbild von SuperPlanet
Since: Sep 2007
Posts: 336
Gehört sowas nicht ins BBV. Eine Pokerseite ist ein Unternehmen und will soviel Geld wie möglich umsetzen. So schön das auch für die Spieler wäre, aber das ist ein Geben und Nehmen.
 
Alt
Standard
26-07-2008, 22:18
(#5)
Benutzerbild von Petrus2105
Since: Jul 2008
Posts: 1.089
BronzeStar
Zitat:
Zitat von absolutanon Beitrag anzeigen
... Vor allem die mittleren Limits sind durch zu hohe Rakes schwer zu schlagen.

Zum Roi könnte man gleich 5% dazuzählen...und 10% beim auscashen tun auch nicht weh.(verhältnismäßig zum normalen system)

Ich finde das System ist eine Diskussion wert. Freu mich auf eure Meinungen.

Dann nutz doch (einfach mal googeln) die angebotenen Rakeback-Systeme (gilt zwar nicht für PokerStars aber bspw. für FT und Everest).
 
Alt
Standard
26-07-2008, 23:10
(#6)
Gelöschter Benutzer
Zitat:
Zitat von absolutanon Beitrag anzeigen
Beim Pokerspielen an sich wird absolut kein Rake eingenommen.
Lediglich beim Auszahlen wird eine Gebühr fällig(würde sagen um die 10% der Bankroll).
keiner der zurechnungsfähig ist wird CG ab NL50 auf sowas eingehen...
 
Alt
Standard
26-07-2008, 23:18
(#7)
Benutzerbild von skyflyhi
Since: Nov 2007
Posts: 2.231
Zitat:
Zitat von absolutanon Beitrag anzeigen
Was haltet ihr von folgendem System?

Beim Pokerspielen an sich wird absolut kein Rake eingenommen.
Lediglich beim Auszahlen wird eine Gebühr fällig(würde sagen um die 10% der Bankroll).
Es gab schon mal einen Pokerroom, der hatte 100% Rakeback. hat jetzt 75% RB. LOL

Die Idee ist nicht schlecht, warum sollen die den Scheiss nicht mit Werbung finanzieren? Oder eben mit einer kleinen Gebühr beim Auscashen.

Ich sehe hier allerdings das Problem das keiner mehr auscasht, sondern das alles über Netto-Zahlungen und inter account transfers abgewickelt wird.
 
Alt
Standard
26-07-2008, 23:30
(#8)
Benutzerbild von Noah2407
Since: Oct 2007
Posts: 847
Ich wusste doch sschon immer dass Pokerrooms sowas wie Soziale Einrichtungen sind.

Von den 1,5 mio Spielern die bei PS spielen sind etwa 10-12 % die sich regelmäßig etwas auszahlen. Und DAVON soll PS leben können ??
Träum weiter Junge.


Zitat:
Zitat von gerd85 Beitrag anzeigen
naja dafür gibst ja poker.ist ja imo grad das tolle am pokern dass man mit seiner spielsucht seine alkholsucht finanzieren kann.
Suckin too hard on the Lollipop
 
Alt
Standard
27-07-2008, 10:58
(#9)
Benutzerbild von absolutanon
Since: Sep 2007
Posts: 135
Zitat:
Zitat von Noah2407 Beitrag anzeigen
Von den 1,5 mio Spielern die bei PS spielen sind etwa 10-12 % die sich regelmäßig etwas auszahlen. Und DAVON soll PS leben können ??
Träum weiter Junge.
Es ist ja letztlich einer der Gründe warum sich so wenig was auszahlen lassen können, weil der Rake hoch ist und auch zunehmend die Spielerqualität steigt(in Zeiten von Pokertracker..PO etc).
Darum haben es die meisten Spieler schwer die Limits hoch zu kommen.

Es wäre ohne Rake viel mehr Geld im Umlauf und es würde nicht soviel an den Betreiber durchsickern.

Ich glaube es würden dann umso mehr Leute auszahlen.


Zitat:
Zitat von skyflyhi407 Beitrag anzeigen
Ich sehe hier allerdings das Problem das keiner mehr auscasht, sondern das alles über Netto-Zahlungen und inter account transfers abgewickelt wird.
Inter Account Transfers...kein Problem. Um das Geld nutzen zu können muss man ja irgendwann auszahlen.
 
Alt
Standard
27-07-2008, 11:07
(#10)
Benutzerbild von MrCoffee81
Since: May 2008
Posts: 209
BronzeStar
Zitat:
Zitat von Noah2407 Beitrag anzeigen
Ich wusste doch sschon immer dass Pokerrooms sowas wie Soziale Einrichtungen sind.

Von den 1,5 mio Spielern die bei PS spielen sind etwa 10-12 % die sich regelmäßig etwas auszahlen. Und DAVON soll PS leben können ??
Träum weiter Junge.

Ich verstehe die Regelung an sich nicht - an Stelle von PokerStars würde ich das jedoch sofort machen - die könnten davon sehr gut leben.
Im Moment nehmen die doch 5% je angefangenem € und das auch nur bis zu einer gewissen Höchstgrenze (also eigentlich sogar weniger als 5%).
Und dann würdest du ernsthaft lieber 10% zahlen wollen? Im Prinzip ist es ja egal, wann PS sich seinen Teil reinpfeift, irgendwann auscashen müssen ja alle mal (zumindest die, die was haben)...
Meiner Meinung nach hätte deine Neuerung folgende Konsequenzen:

1. PS lacht sich einen ab, da sie jetzt mehr bekommen als 5%.
2. Die profitablen Spieler würden die Seite wechseln, da 10% schon recht weh tun können beim Auscashen.
3. Die schlechten Spieler könnten mit ihrem Geld etwas länger schlecht spielen (für die wäre es also noch einigermaßen positiv).

Von daher finde ich deinen Vorschlag nicht diskussionswürdig, da er schlecht für die Spieler ist.
 



Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Spielen Promis gutes POKER? misterdub84 Poker Talk & Community 35 30-07-2008 15:19
Poker Spielen mit der PSP Online! |)u(0n Poker Ausbildung 8 31-03-2008 20:56