Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Talk & Community /

Wie spielt ihr Lowpairs?

Alt
Standard
Wie spielt ihr Lowpairs? - 29-07-2008, 23:15
(#1)
Benutzerbild von fragstah
Since: May 2008
Posts: 19
BronzeStar
Hi,

mich würde mal interessieren, wie ihr Paare wie TT und drunter spielt? Preflop, Flop mit niedrigen Karten, Flop mit hohen Karten ..

Ich persönlich HASSE Paare wie TT oder kleiner. Preflop liegt man meistens vorne, aber sobald der Flop kommt sieht das häufig anders aus.
 
Alt
Standard
29-07-2008, 23:19
(#2)
Benutzerbild von DrJ_22222
Since: Jan 2008
Posts: 1.200
Meinst du nicht, dass es vielleicht sinnvoll wäre, wenn du uns verraten würdest auf welche Variante sich deine Frage bezieht.
FL, NL, Turniere, SNGs?

Denn man spielt solche Paare auf allen Varianten komplett unterschiedlich.
 
Alt
Standard
29-07-2008, 23:19
(#3)
Benutzerbild von fragstah
Since: May 2008
Posts: 19
BronzeStar
Oh, stimmt

NL Cashgame

Kann aber natürlich für alle Varianten benutzt werden ....

Geändert von fragstah (29-07-2008 um 23:24 Uhr).
 
Alt
Standard
30-07-2008, 00:58
(#4)
Benutzerbild von lehner88
Since: Jun 2008
Posts: 385
BronzeStar
ich persönlich variiere da sehr stark...
bei manchen tischen (eher die passiveren) spiele ich sie aggressiv.
bei eher aggressiven tischen v.a. auf niedrigen limits kann man kleine paare wunderbar auf set value spielen. das wäre dann die passive spielweise dieser karten. du limp-callst preflop und spielst (grundsätzlich) auf dem flop nach der devise "no set no bet" weiter (das kann man natürlich auch gerne variieren, je nach gegner & situation). um ein PF-raise langfristig profitabel zu callen hat sich so die regel durchgestetzt, dass sowohl du wie auch dein gegner einen stack haben sollten, der dem 15-fachen des raises entspricht. als bsp: wenn dein gegner in early position in NL mit blinds 0.05-0.10 auf 0.40 raist (standartraise) so müssen du & er jeweils einen stack von mindestens $6 haben, damit der call für dich profitabel ist...
sets sind idR sehr schwer zu erkennen wobei dich viele gegner mit ihren 'starken' Karten, wie AA, KK, QQ, TPTK oder natürlich auch mit Two Pair wunderbar auszahlen
nach dem flop kannst du dann mit dem set ganz unterschiedlich spielen: wenn vom board keine (wirklich überhaupt keine!) gefahr ausgeht, kannst du sie gerne slow playen. ansonsten sind check-raises eine schöne sache, mit schönen value bets auf turn & river. aber du musst trotz einem getroffenem set immer noch aufpassen: es werden dich immer mal wieder leute mit straight- oder flush-draws callen, was dann wiederum für dich sehr teuer wird - ein set ist keineswegs eine unschlagbare hand, mit der man sich absolut sicher fühlen darf!!! das musst du halt von tisch zu tisch und von gegner zu gegner neu entscheiden...
 
Alt
Standard
30-07-2008, 08:10
(#5)
Benutzerbild von DannyCoy
Since: Aug 2007
Posts: 703
Zitat:
Zitat von lehner88 Beitrag anzeigen
ich persönlich variiere da sehr stark...
bei manchen tischen (eher die passiveren) spiele ich sie aggressiv.
bei eher aggressiven tischen v.a. auf niedrigen limits kann man kleine paare wunderbar auf set value spielen. das wäre dann die passive spielweise dieser karten. du limp-callst preflop und spielst (grundsätzlich) auf dem flop nach der devise "no set no bet" weiter (das kann man natürlich auch gerne variieren, je nach gegner & situation). um ein PF-raise langfristig profitabel zu callen hat sich so die regel durchgestetzt, dass sowohl du wie auch dein gegner einen stack haben sollten, der dem 15-fachen des raises entspricht. als bsp: wenn dein gegner in early position in NL mit blinds 0.05-0.10 auf 0.40 raist (standartraise) so müssen du & er jeweils einen stack von mindestens $6 haben, damit der call für dich profitabel ist...
sets sind idR sehr schwer zu erkennen wobei dich viele gegner mit ihren 'starken' Karten, wie AA, KK, QQ, TPTK oder natürlich auch mit Two Pair wunderbar auszahlen
nach dem flop kannst du dann mit dem set ganz unterschiedlich spielen: wenn vom board keine (wirklich überhaupt keine!) gefahr ausgeht, kannst du sie gerne slow playen. ansonsten sind check-raises eine schöne sache, mit schönen value bets auf turn & river. aber du musst trotz einem getroffenem set immer noch aufpassen: es werden dich immer mal wieder leute mit straight- oder flush-draws callen, was dann wiederum für dich sehr teuer wird - ein set ist keineswegs eine unschlagbare hand, mit der man sich absolut sicher fühlen darf!!! das musst du halt von tisch zu tisch und von gegner zu gegner neu entscheiden...
also ich denke dem gibt es nichts hinzu zufügen.
ausser -> nur für BSS
 
Alt
Standard
30-07-2008, 08:19
(#6)
Benutzerbild von xantosh
Since: Jul 2008
Posts: 17
BronzeStar
Zitat:
Zitat von DannyCoy Beitrag anzeigen
also ich denke dem gibt es nichts hinzu zufügen.
ausser -> nur für BSS
Zuerst mal Dank an Lehner, hört sich sehr plausibel an. Aber wie handhabe ich das in einer SSS? Generell wegwerfen?
Ich lass mich manchmal dazu hinreissen, solche Teile zu limpen und sie dann bei getroffenen Set im Flop weiterzuspielen...

Best regards
 
Alt
Standard
30-07-2008, 10:21
(#7)
Benutzerbild von fragstah
Since: May 2008
Posts: 19
BronzeStar
Das klingt doch schonmal schön

Kannst du auch noch begründen, warum man gerade einen 15x Stack haben sollte?
 
Alt
Standard
30-07-2008, 10:24
(#8)
Benutzerbild von patermoe
Since: Feb 2008
Posts: 37
BronzeStar
Zitat:
Zitat von fragstah Beitrag anzeigen
Hi,

mich würde mal interessieren, wie ihr Paare wie TT und drunter spielt? Preflop, Flop mit niedrigen Karten, Flop mit hohen Karten ..

Ich persönlich HASSE Paare wie TT oder kleiner. Preflop liegt man meistens vorne, aber sobald der Flop kommt sieht das häufig anders aus.
ja also ich calle pärchen mit denen ich kein gutes gefühl habe einfach auf set value! ähnlich wie suited connectors am besten gegen viele gegner ohne ein raise! oder einfach das ganze als monster bzw als bluff spielen!
 
Alt
Standard
30-07-2008, 11:49
(#9)
Benutzerbild von lehner88
Since: Jun 2008
Posts: 385
BronzeStar
Zitat:
Zitat von fragstah Beitrag anzeigen
Kannst du auch noch begründen, warum man gerade einen 15x Stack haben sollte?
naja, es ist eben so, dass man sein set auf dem flop statistisch gesehen nur jedes 10. oder 11. mal bekommt (bin mir da nicht mehr so ganz sicher...) d.h. die anderen male in denen du den flop siehst & nicht triffst müsstest du eigentlich wegwerfen und hast dein PF eingesetztes geld verloren. um die kleinen pocketpaare nun trotzdem profitabel zu spielen musst du bei einem treffer genug einnehmen können. eigentlich würde es dabei reichen das 10-fache (oder eben 11-fache) des einsatzes PF zu bekommen, da man aber nicht immer davon ausgehen kann, dass der gegner seinen ganzen stack in einer hand riskieren will, hat sich eben so die regel mit dem 15-fachen etabliert - d.h. du kannst auch mal etwas mehr gewinnen
 
Alt
Standard
30-07-2008, 12:09
(#10)
Benutzerbild von Senfgnu
Since: Sep 2007
Posts: 54
BronzeStar
Kommt auf die Position an. Aus late kommt oft ein Raise, ansonsten betreibe ich damit setmining.
 



Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Was spielt ihr mit den 5$?? BlunX Poker Talk & Community 212 31-10-2008 07:44
Wie spielt ihr JJ ??? Pusher allin IntelliPoker Support 157 13-08-2008 13:24
Wie spielt man JJ Bluebird209 Poker Handanalysen 88 21-03-2008 03:45
Wie spielt ihr TT ? Olisoul Poker Handanalysen 57 31-12-2007 12:59