Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

mehrfaches Ausspielen des SD im Cashgame

Alt
Standard
mehrfaches Ausspielen des SD im Cashgame - 01-08-2008, 23:56
(#1)
Benutzerbild von skyflyhi
Since: Nov 2007
Posts: 2.231
Hi,

man siehts ja häufig im TV, bspw. bei High Stakes Poker: Die beteiligten Spieler, die alle allin sind, lassen den SD mehrfach legen. Bspw. wenn der eine - wie in der bekannten Hand zwischen Antonius und Sammy Farhah, bitte googeln - Flushdraw und two overs hat und der andere top pair (ca. 53%:47%), Fragen:
1.) Beeinflusst das Mehrfache Legen des SD (bis zu 22 mal sind möglich) die Erwartung? Wann ggf.?
2.) Welche Überlegungen stellen die Spieler genau an i.p. Anzahl?
3.) Gilt diese Vorgehensweise als ethisch? [1]

LG
Sky

[1] Ist ja gut denkbar, dass ein Dritter mit sehr guter, aber marginaler Karte, gerade aus dem Pot gehauen worden ist, der dann mitansehen muss wie der Pot durch mehrfaches Legen des SD bspw. gefünftelt wird, also Varianz entzogen wird.
 
Alt
Standard
02-08-2008, 00:24
(#2)
Benutzerbild von B!gSl!ck3r
Since: Aug 2007
Posts: 13.075
(Moderator)
Der einzige Hintergrund ist die Minimierung der Varianz.

Der Erwartungswert ist insgesamt unverändert. Die Wahrscheinlichkeiten verändern sich nur dadurch, dass beim zweiten Mal legen eben weniger Karten im Deck sind.

Bzgl. der Anzahl neigt man wohl zu mehreren Showdowns je größer der Pot ist, einen anderen Hintergrund kann es eigentlich nicht geben. Die Varianz wird halt immer kleiner.
 
Alt
Standard
02-08-2008, 03:52
(#3)
Benutzerbild von skyflyhi
Since: Nov 2007
Posts: 2.231
Zitat:
Zitat von B!gSl!ck3r Beitrag anzeigen
Der einzige Hintergrund ist die Minimierung der Varianz.
Wenn dann verhandelt wird, und es wird ja verhandelt, in Abhängigkeit der Karte, dann gehts also um die Stimmungslage in der Sitzung, OK. Es sei denn man kriegts reingestopft, wie hier z.B. http://www.youtube.com/watch?v=o4XLkaDeQOI (Lallibert vs. Benyamine)
 
Alt
Standard
02-08-2008, 05:15
(#4)
Benutzerbild von Paddex II
Since: Dec 2007
Posts: 46
Zitat:
Zitat von skyflyhi Beitrag anzeigen
3.) Gilt diese Vorgehensweise als ethisch? [1]

[1] Ist ja gut denkbar, dass ein Dritter mit sehr guter, aber marginaler Karte, gerade aus dem Pot gehauen worden ist, der dann mitansehen muss wie der Pot durch mehrfaches Legen des SD bspw. gefünftelt wird, also Varianz entzogen wird.

Alles wirklich relevante hat B!gSl!ck3r eigentlich schon gesagt, aber könntest du diese Frage nochmal verdeutlichen?

Ich versuche seit circa zehn Minuten diesen Satz zu verstehen und habe nicht gerade durchschlagenden Erfolg.

Inwiefern soll diese Vorgehensweise eine "ethische Dimension" beeinhalten?
 
Alt
Standard
02-08-2008, 05:19
(#5)
Benutzerbild von skyflyhi
Since: Nov 2007
Posts: 2.231
Zitat:
Zitat von Paddex II Beitrag anzeigen
Alles wirklich relevante hat B!gSl!ck3r eigentlich schon gesagt, aber könntest du diese Frage nochmal verdeutlichen?

Ich versuche seit circa zehn Minuten diesen Satz zu verstehen und habe nicht gerade durchschlagenden Erfolg.

Inwiefern soll diese Vorgehensweise eine "ethische Dimension" beeinhalten?
Ethik sollte klar sein, Pokerethik dito.
Bspw. ist ratholing oder die Analyse fremder Hände unethisch.

Und da war eben die Frage, ob es beim mehrfachen Auslegen des SD eine unethische Komponente gibt. - Falls nicht, no prob.

Das Beispiel mit der Reduktion der Varianz durch bspw. 10faches Auslegen dürfte klar sein. Vielleicht gilt sowas ja als unethisch, keine Ahnung, darum frag ich ja.
 



Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
50 - 200 € buy in cashgame roma(steyr) Poker Talk & Community 2 04-06-2008 17:30
Cashgame FPP manubr IntelliPoker Support 4 11-05-2008 10:41
Täglich mehrfaches update ??? YabYaladnam IntelliPoker Support 12 12-03-2008 20:14
SSS im NL $0.01/$0.02 Cashgame riddim_face IntelliPoker Support 6 31-01-2008 15:04
Satellite zur Weekly Round 2 - Ausspielen der 27 Plätze? Lord Olli Poker Talk & Community 19 30-12-2007 01:01