Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

NL 5 - Set auf gefährlichem Board

Alt
Standard
NL 5 - Set auf gefährlichem Board - 04-08-2008, 03:09
(#1)
Benutzerbild von skyflyhi
Since: Nov 2007
Posts: 2.231
Hi,

meine Meinung vorweg: Grausam gespielt von mir. Hackt aber bitte noch drauf rum und erklärt was richtig ist.
Vielleicht findet Ihr ja noch was, was für mein Spiel spricht.

PokerStars No-Limit Hold'em, $0.02 BB (9 handed) Poker Stars Converter Tool from FlopTurnRiver.com (Format: Intellipoker Discussion Forum)

CO ($3.22)
Button ($1.44)
SB ($5.28)
BB ($5.03)
UTG ($1.77)
Hero ($4.71)
MP1 ($0.99)
MP2 ($2.80)
MP3 ($10.16)

Preflop: Hero is UTG+1 with , .
1 fold, Hero calls $0.02, 4 folds, Button calls $0.02, SB completes, BB checks.

Flop: ($0.08) , , (4 players)
SB checks, BB checks, Hero checks, Button bets $0.12, SB folds, BB folds, Hero raises to $4.69, Button calls $1.30 (All-In).

Turn: ($6.19) (2 players, 1 all-in)

River: ($6.19) (2 players, 1 all-in)

Final Pot: $2.92

LG
Sky
 
Alt
Standard
04-08-2008, 03:44
(#2)
Benutzerbild von Jallabar
Since: Jul 2008
Posts: 195
wenn du nicht willst, dass wir dir sagen wie du die hand besser spielen sollst, wieso postest du sie dann von vorne rein. "vielleicht findet ihr ja noch was, was fuer mein Spiel spricht."
was meinst du denn genau?

preflop: kann man raisen fuer deception, muss man aber nicht,
postflop: 7way, lol, dein set kannst du instamucken.
Wieso der donkoversize raise, du foldest doch nur schlechtere haende weg, wer soll dich denn callen, ausser der nuts?
ich wuerd hier bet fold spielen
 
Alt
Standard
04-08-2008, 03:59
(#3)
Benutzerbild von tutnix
Since: Mar 2008
Posts: 26
Auf NL5 muss man sicherlich nicht mit deception spielen

Du hast hier 7 Outs: eine 4, drei 3er und drei 7er und bekommst Odds von 0,20:0,12 also schlechter als 2:1. Aber du verbesserst dich hier vom Flop zum Turn nur in 47:7 Fällen. Also ca. jedes 8. mal. Es muss zwar nicht zwangsweise notwendig sein, dass du dich hier verbesserst, aber oft bist du einfach beat in einem so großen Pot. Die Flopbet kann man unter Umständen noch callen. Sollte man sich am Turn nicht zum Full House verbessern und der Gegner setzt erneut, bleibt nur noch ein Fold.
 
Alt
Standard
04-08-2008, 04:03
(#4)
Benutzerbild von skyflyhi
Since: Nov 2007
Posts: 2.231
Zitat:
Zitat von Jallabar Beitrag anzeigen
wenn du nicht willst, dass wir dir sagen wie du die hand besser spielen sollst, wieso postest du sie dann von vorne rein.
Häh?

Zitat:
Zitat von Jallabar Beitrag anzeigen
postflop: 7way, lol, dein set kannst du instamucken.
Wieso der donkoversize raise, du foldest doch nur schlechtere haende weg, wer soll dich denn callen, ausser der nuts?
ich wuerd hier bet fold spielen
Das allin war natürlich ein Versehen, ein Blackout, spiele 9 Tische gleichzeitig und muss das noch in den Griff kriegen, LOL.
"Instamuck" ist aber auch lächerlich gegen einen ganz späten Better, 7way sehe ich auch nicht, LOL.

Nachtrag:
Und irgendwie sehe ich auch keine preflop action im behaupteten Sinne von deception.

Zitat:
Zitat von tutnix Beitrag anzeigen
Du hast hier 7 Outs: eine 4, drei 3er und drei 7er und bekommst Odds von 0,20:0,12 also schlechter als 2:1. Aber du verbesserst dich hier vom Flop zum Turn nur in 47:7 Fällen. Also ca. jedes 8. mal. Es muss zwar nicht zwangsweise notwendig sein, dass du dich hier verbesserst, aber oft bist du einfach beat in einem so großen Pot. Die Flopbet kann man unter Umständen noch callen. Sollte man sich am Turn nicht zum Full House verbessern und der Gegner setzt erneut, bleibt nur noch ein Fold.
Hmja, hab mich vorne gesehen am Flop. Muss wohl einfach durchzahlen. Wenn möglich auch Turn und River. Turn kann ich schwer folden bei 11 Outs.

Geändert von skyflyhi (04-08-2008 um 04:15 Uhr).
 
Alt
Standard
04-08-2008, 09:42
(#5)
Benutzerbild von B!gSl!ck3r
Since: Aug 2007
Posts: 13.075
(Moderator)
Zitat:
Zitat von Jallabar Beitrag anzeigen
postflop: 7way, lol, dein set kannst du instamucken.
Du foldest bei 4 Spielern am Flop ein Set, wenn der Button angespielt nachdem durchgecheckt wurde? Hört sich auch nicht zwingend nach expert play an.

Selbst Potsize anspielen ist hier IMO zwingend nötig. Wenn der Button dann pushed, kann man sich immernoch überlegen, was man macht. Selbst gegen fertige Straight/Flush haben wir fast 35% Equity und ob man dem Gegner wirklich eine solche Hand geben muss ist auch fraglich.
 
Alt
Standard
04-08-2008, 14:16
(#6)
Benutzerbild von 6Ze6ro6
Since: Nov 2007
Posts: 10.537
Ich spiele den Spot defnitiv selbst an und gehe auf alles broke. NL2 und Set, da geht alles rein, ganz klar. C/R geht auch in Ordnung, allerdings nicht gegen so viele. Willst ja kein auf dem Turn sehen.


Team: "Gamble Knights"
Zitat:

JEDER SOLLTE IN SEINE KARTEN GUCKEN UND NICHT AUF ANDERE!!!
 
Alt
Standard
04-08-2008, 16:12
(#7)
Benutzerbild von skyflyhi
Since: Nov 2007
Posts: 2.231
Zitat:
Zitat von B!gSl!ck3r Beitrag anzeigen
Selbst Potsize anspielen ist hier IMO zwingend nötig. Wenn der Button dann pushed, kann man sich immernoch überlegen, was man macht.
Ja, was macht man denn dann. Der Gegner kann auch Set, Two Pair, einen big draw halten. Ich tendiere hier zum callen.

Was hältst Du denn von Passivität? Hat ja den Vorteil, dass auch Geld vom Gegner ins Töpfchen kommt, wenn der schlechter ist.

Also den Flop callen, den Turn callen und den River, LOL, auch.
Wenn die Betsequenz es zulässt, also nicht am River eine massive Overbet kommt.
 
Alt
Standard
04-08-2008, 19:28
(#8)
Benutzerbild von B!gSl!ck3r
Since: Aug 2007
Posts: 13.075
(Moderator)
Zitat:
Zitat von skyflyhi Beitrag anzeigen
Was hältst Du denn von Passivität? Hat ja den Vorteil, dass auch Geld vom Gegner ins Töpfchen kommt, wenn der schlechter ist.
Die Möglichkeit "höheres Set beim Gegner" würde ich aus meinen Überlegungen rauslassen.

Durch den Check am Flop ermöglichst du dem Button hinterher zu checken und 3 Gegner bekommen einen kostenlosen Turn. Hier gibt es 18 Karten die wir auf keinen Fall sehen wollen. Vom Turn zum River nochmal. Und die W'keit dass auf beiden Straßen keine "böse" Karte kommt ist (kopfgerechnet/scätzt) nur etwas über 1/3.

Mit Durchcallen riskierst du, dass der Gegner einen Draw trifft oder falls er das nicht macht nur das Minimum verliert, weil er den River hinterher checken kann.

Aber IMO ist das bei Blinds 0,01/0,02 alles extrem schwer zu sagen. Villian overbettet hier den Flop ja schon massiv (er setzt 150% Potsize), normalerweise spricht das für "kein billiges Drawen hier", aber auf der anderen Seite sinds halt nur 12Cent. Kann mir nicht vorstellen, dass ich bei den winzigen Beträgen in der Lage wäre nach den Odds zu setzen.

Deshalb sage ich auch "für 1,30$ gehe ich hier ohne groß nachzudenken broke wenn Villian gegen einen Reraise pushed" ohne mir Gedanken zu machen "Moment, das sind ja 65BB".
 
Alt
Standard
05-08-2008, 19:21
(#9)
Gelöschter Benutzer
Preflop würde ich hier for value raisen um nen schönen Pot zu bauen, wenn du hittest Jemand der preflop limpt, der spielt auf dem Limit auch limp/call!
Flop anspielen und möglichst alle Monies unterbringen!
 
Alt
Standard
05-08-2008, 20:27
(#10)
Benutzerbild von skyflyhi
Since: Nov 2007
Posts: 2.231
Zitat:
Zitat von Gelöschter Benutzer Beitrag anzeigen
Preflop würde ich hier for value raisen um nen schönen Pot zu bauen, wenn du hittest
Ich fahre mit kleinen Pairs bei diesem Limit die Linie Call (70%), Raise (10%), Fold (20%). So ein bisschen tischabhängig, ist der Tisch aggro (was selten der Fall ist), eher Raise oder Fold.
An und für sich kann ein limpen aber nicht richtig sein.
 



Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
nl 10 set auf gefährlichem board stefö Poker Handanalysen 16 28-05-2008 23:27
NL25 AQ - 3 Mann Pott bei gefährlichem Board! crowsen Poker Handanalysen 4 07-05-2008 17:51
0.10/0.20 Straight auf flush gefährlichem Board ilmarin Poker Handanalysen 6 19-04-2008 23:10
NL 5/10c FR - AK bei gefährlichem Board miauerle Poker Handanalysen 4 16-01-2008 16:25
FL 1/2 Riverplay mit str8t bei gefährlichem Board trenck Poker Handanalysen 8 28-11-2007 00:07