Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Talk & Community /

Der River ist mein Waterloo

Alt
Standard
Der River ist mein Waterloo - 06-08-2008, 13:00
(#1)
Benutzerbild von dudebln
Since: Jun 2008
Posts: 15
Habt ihr nicht auch manchmal das Gefühl, dass ihr überproportional viele Hände erst am River verliert. Sicher wird es wohl an der subjektiven Wahrnehmung liegen, weil es einfach extrem bitter ist, wenn man bis zum River die beste Hand hält und dann (im besten Fall dann auch noch gegen einen BadBeat) am River eingeholt wird. Dieser Blog soll ein Ventil sein um den Frust einfach mal mit anderen zu teilen und vielleicht auch Ratschläge zu bekommen, ob man die Hand vielleicht auch besser hätte spielen können und so vielleicht den bitteren Absturz am River hätte verhindern können. Ich bin gespannt auf eure Storys und Tipps. Ich fange mal mit einer Hand an, die mich gestern wahrscheinlich einen Turniersieg gekostet hat.

Ich war im Heads Up eines SNG 3+40, mein Stack lag etwa bei 8000, mein Gegner hatte ca. 5000 Chips Die Blinds lagen bei 150/75. Mein Gegner füllt im SmallBlind auf, ich raise mit einem Paar Pocket Sechser auf 700 und bekomme einen Call.
Der Flop bringt 4 und 5 Karo und Herz 2. Mit dem Paar sechser halte ich also ein (wenn auch marginales) Overpair + Gutshot. Mit A3 hätte mein Gegner jetzt schon die fertige Straße. Auch ein höheres Pocketpair meines Gegner würde bereits vor mir liegen. Ich entscheide mich dafür, dass aber beides nicht bei meinem Gegner liegt. Er spielt loose agggressive, hatte über 40% der Flops im Turnier gesehen und 67% PreFlopRaise. Ein Ass oder PocketPair im HeadsUp hätte er wohl mit ziemlicher Sicherheit geraist. Ich glaube mich also zur Zeit noch vorne zu sehen und setze den Gegner auf Overcards oder Straight oder FlushDraw. Wie auch immer....er muss seine Hand noch finden. Der Gegner checkt. Ich entscheide mich All Inn zu gehen um meine Hand zu schützen. Der Gegner callt. Der Turn bringt Karo 7. Aus meinem Gutshot wird also ein OESD über das ich mich nicht wirklich freue, da jetzt ja das dritte Karo auf dem Deck liegt. Der River bringt eine zweite 4 auf den Tisch. Die Karten werden aufgedeckt, mein Gegner hält keinen Flush, keine Straight und kein Overpair sondern T4o und gewinnt den Pot mit einem drilling vierer. Meine Stirn schlägt auf die Tastatur auf und ein paar Hände später beende ich das Turnier halt mit Platz zwei. Ich glaube nicht, dass ich die Hand so schlecht gespielt habe. Wenn ihr anderer Meinung seid lasst es mich wissen....man will ja dazu lernen. Ansonsten freue ich mich auf eure River-Geschichten!
Gruss, der dude
 
Alt
Standard
06-08-2008, 13:02
(#2)
Benutzerbild von BorussiaTim
Since: Jan 2008
Posts: 528
das gefühl haben wir alle

ist aber immer nur subjektive wahrnehmung in schlechten phasen!!!
 
Alt
Standard
06-08-2008, 13:04
(#3)
Benutzerbild von RoninAQ
Since: Sep 2007
Posts: 4.724
Nett, aber kein Bericht...

Move to:

[ ] BBV
[x] Meinungsumfragen
 
Alt
Standard
06-08-2008, 13:17
(#4)
Benutzerbild von lehner88
Since: Jun 2008
Posts: 385
BronzeStar
imo ist es so, dass wir uns oft tödlich aufregen, wenn wir auf dem river noch verlieren. ist es aber mal umgekehrt, also wir gewinnen durch den river, dann sagen wir uns einfach "ich hab' gut gespielt", "endlich bekomme ich mal die richtige karte", "der gegner ist ein trottel mich so runterzucallen", o.ä.
also: wir regen uns viel mehr über eine verlorene hand auf, als wir uns über eine gewonnene freuen --> deshalb das schlechte gefühl...
da solltest du mal bei der nächsten analyse deiner sessions darauf achten. also welche hand du aufm river gewonnen/verloren hast & dich versuchen zu erinnern, wie du dich danach gefühlt hast... das ist reine kopfsache...
 
Alt
Standard
06-08-2008, 13:37
(#5)
Benutzerbild von dudebln
Since: Jun 2008
Posts: 15
Sicher ist es eine Kopfsache. Habe natürlich auch schon Hände am River gewonnen bei denen mein Gegner mich verflucht haben muss und mich als den Trottel beschimpft haben muss, der ich in dem Moment auch war Und wenn ich sagen kann : Ok, du hast die Hand gut gespielt, nichts falsch gemacht, die Karten sind nunmal so gekommen" dann kann ich meistens auch gelassen damit umgehen. Getreu dem Motto: Bewerte dein Spiel nicht nach dem Gewinn, sondern nach deinen Entscheidungen. Aber wenn man so kurz vor dem Turniergewinn steht und dann so einen BadBeat kassiert ist es einfach zum Tisch anknabbern. Aber du hast schon recht.Es gilt den Kopf zu kontrollieren.
 
Alt
Standard
06-08-2008, 14:02
(#6)
Benutzerbild von -1-anjo-1-
Since: Jun 2008
Posts: 21
WhiteStar
also ich habe in letzter Zeit die Erfahrung gemacht, dass ich noch dank dem River die Hand gewonnen habe
 
Alt
Standard
06-08-2008, 14:56
(#7)
Benutzerbild von kowefive
Since: Nov 2007
Posts: 2.459
Ich finde mom eher das der River mir gehöhrt, erklären kann man das nicht und ich denke mal das liegt daran das ich immer viel bete:

"Vater Poker der du bist am Tische,
geheiligt werde deine Hand,
dein Bet komme, dein Raise geschehe,
wie Preflop als auch Postflop
unsere täglichen Rockets gib uns heute
und vergib uns unsere Bad-Beats
wie auch wir vergeben unsere Bluffs
und führe uns nicht zum All-in
sondern Erlöse uns vor dem Showdown
denn dein ist die Nutz und der Call
und der Coinflip in jeder Hand

Amen"
copyright
Kowefive


Also ich finde der River ist ne gute Erfindung
 
Alt
Standard
06-08-2008, 14:59
(#8)
Benutzerbild von walerapimp86
Since: Dec 2007
Posts: 3
BronzeStar
ja passiert schon scheisse
 
Alt
Standard
06-08-2008, 15:32
(#9)
Benutzerbild von Welling68
Since: Nov 2007
Posts: 586
Habe in den letzten 3 Wochen meine Bankroll von stattlichen 1400$ auf unter 400$ "gekürzt"! - ALLES AUF DEM RIVER! - subjektiv!

Beispiel von gestern:
Cashgame NL10 (0,05/0,10)!

Nach gutem und stetigem Spiel saß ich mit 36$ am Tisch (10$ bei Start). Ich wollte eigentlich schon aufhören, da bekomme ich Pocket-Kings gedealt! O.K. - die Hand nimmste noch mit!

Raise auf 0,40 - ein Caller
Flop Kc xh xh

Da ich mit Slowplay nur schlechte Erfahrungen gemacht habe, setze ich mal einen Potsize-Bet an und er callt wieder!

Turn xh (Das dritte Herz und ich werde nervös)

Den fertigen Flush habe ich ihm in dem Moment nicht gegeben und setze den 2-fachen Pott als Value! Er reraised sofort All-In!

Hätte er mit seinem All-In-Move ein wenig gewartet, hätte ich ihm den Flush vielleicht sogar geglaubt! So war ich mir sicher er hat ihn nicht und calle!

River xh

Er zeigt: KQ offsuit (König in Herz) und damit den Flush durch die Hintertür! Nach dem Flop war er fast tot! 4% wenn ich mich nicht irre!

Zum Überfluss war es auch noch der einzige Spieler mit mehr Cash am Tisch und meine Session war damit beendet!

Klare Antwort daher auf Deine Umfrage: Der River bringt mich um!
 
Alt
Standard
06-08-2008, 22:49
(#10)
Benutzerbild von 6Ze6ro6
Since: Nov 2007
Posts: 10.537
Zitat:
Zitat von Welling68 Beitrag anzeigen
Raise auf 0,40 - ein Caller
Flop Kc xh xh

Da ich mit Slowplay nur schlechte Erfahrungen gemacht habe, setze ich mal einen Potsize-Bet an und er callt wieder!

Turn xh (Das dritte Herz und ich werde nervös)

Den fertigen Flush habe ich ihm in dem Moment nicht gegeben und setze den 2-fachen Pott als Value! Er reraised sofort All-In!

Hätte er mit seinem All-In-Move ein wenig gewartet, hätte ich ihm den Flush vielleicht sogar geglaubt! So war ich mir sicher er hat ihn nicht und calle!
Sorry, aber das ist übel schlecht gespielt von dir... Doppelter Pott und so. Was soll das bringen? War der andere denn auch deep? Wenn ja klarer Fehler in deinem Spiel.


Team: "Gamble Knights"
Zitat:

JEDER SOLLTE IN SEINE KARTEN GUCKEN UND NICHT AUF ANDERE!!!