Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Talk & Community /

Wenn man Pech hat, dann.....

Alt
Standard
Wenn man Pech hat, dann..... - 09-08-2008, 11:08
(#1)
Benutzerbild von benni812
Since: Sep 2007
Posts: 73
BronzeStar
Guten Morgen liebe Intelligemeinschaft,

was ich gestern erlebt habe, kann ich heute immer noch nicht wirklich fassen...

Zunächst muss ich sagen, dass es sich bei den meisten Turnieren um Turboturniere handelt und daher der ein oder andere Call daher auf jeden Fall nachvollziehbar war.
Es ging alles schief was schief gehen konnte. Egal wie weit ich vorne war, ich habe immer wieder verloren. Bei den folgenden Situationen handelt es sich immer um Preflop Allins...

Es ging los, dass ich bei einem 45er table mit JJ gegen Ace 5 off kurz vor deinem Final Table rausflog... Bei den nächsten beiden Turnieren fand ich mich jeweils zum Glück im Geld aber verlor jeweils mit Damen wieder gegen ein Ace mit schlechtem Kicker. Danach hab ich mir schon gedacht, dass ich ziemlich viel Pech hatte und dass es nur besser werden kann.

Doch leider hab ich mich hierbei geirrt. Es kam richtig Dicke. Ich verlor schließlich mit AK gegen K10 suit, da er seine 10 am River trifft ich hatte dann noch von meinen ca. 4000 Chips um die 2000 bei 100/200 blinds und bekomm zwei Hände später Aces auf die Hand im BB und hoffte natürlich auf einen Gegner in einer Headsup Situation... Tatsächlich kam das Raise in early Position auf 500 und ich dachte mir dass ich ihn mit einem Preflop Allin vielleicht eher zu einem Allin bewegen kann, als auf dem Flop. Er callte auch mein Allin nach kurzem zögern mit 88 und natürlich kam noch eines seiner 2 Outs.
Meine letzte Hand des Abends war auch wieder sehr verwunderlich.
Der Cutoff limpte und ich saß im SB mit 10 7 suit und fülle auf, da ich ein gutes Gefühl hatte. Der BB checkte und ich sah den flop J 10 2 in verschiedenen Farben. Ich überlegte kurz ob ich mit meinem Stack allin pushen soll und alles riskieren soll, entschied mich für einen Check, da ich ein wenig Angst vor der "Cutoffhand" hatte. Der BB setzte halben Pot und der Cutoff gab sofort auf und nun war ich an der Reihe nach kurzem überlegen riskierte ich alle meine Chips und erhöhte um ca. 1500 in einen Pot der Größe von ca. 1500. Doch was dann geschah konnt ich nicht fassen der BB, der noch ungefähr 2000 Chips hatte, also bei einem Call fast weg gewesen wär. Er callte und ich freute und wunderte mich als ich Dame 2 off sah, da er doch nicht davon ausgehen kann, dass er mit Q 2 vorne sei. Jedoch kam natürlich noch eine 2 am Turn und für mich keine Hilfe am River.
Achja eine Hand hab ich noch ich call in late Position ein Allin eines Smallstack mit AK suit. Ich seh 55 und denk mir OK ein Coinflip. Nachdem ich den Flop mit Q J 10 gesehen hab, freute ich mich natürlich tierisch, jedoch kam am Turn ein K und am River auch noch ein Ace...

Abschließend muss ich sagen, dass ich solche Tage schon öfter hatte, dass ich Hände verlier, die ich eigentlich schon so gut wie gewonnen hab. Auf einige Coinflips, die ich verloren hab, möchte ich gar nicht eingehen, da man sowas echt verlieren kann. Nun wollt ich fragen, ob ihr auch schon solche Tage erlebt habt und woran des liegen kann, dass man all diese Allins verliert, obwohl man so weit vorne ist und man sich schon freuen muss, wenn man diese Hände in einer Allinsituation sieht.

MfG
Benni
 
Alt
Standard
09-08-2008, 11:20
(#2)
Benutzerbild von RoninAQ
Since: Sep 2007
Posts: 4.724
*MOVE to Meinungsumfragen*