Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

Stud - spektakuläre Hand $2k/$4k

Alt
Standard
Stud - spektakuläre Hand $2k/$4k - 19-08-2008, 22:36
(#1)
Benutzerbild von skyflyhi
Since: Nov 2007
Posts: 2.231
Hi,

Full Tilt Poker Game #7715784113: Table Patrik Antonius - $2000/$4000 Ante $300 - Limit Stud Hi - 16:26:57 ET - 2008/08/19
Platz 1: LoLiNa ($108,730.50)
Platz 2: howisitfeellike ($83,585)
Platz 3: Patrik Antonius ($135,164)
Platz 5: David Benyamine ($124,272)
Platz 6: Gus Hansen ($98,138)
LoLiNa setzt eine Ante von $300
David Benyamine setzt eine Ante von $300
howisitfeellike setzt eine Ante von $300
Gus Hansen setzt eine Ante von $300
Patrik Antonius setzt eine Ante von $300
*** THIRD STREET ***
Karten für Patrik Antonius [Qs]
Karten für David Benyamine [3h]
Karten für Gus Hansen [7s]
Karten für LoLiNa [Qc]
Karten für howisitfeellike [7d]
David Benyamine hat die niedrigste Hand mit [3h]
David Benyamine leistet den Bring-In von $600
Gus Hansen ergänzt auf $2,000
LoLiNa erhöht auf $4,000
howisitfeellike passt
Patrik Antonius erhöht auf $6,000
David Benyamine passt
Gus Hansen hat noch 15 Sekunden zum Handeln
Gus Hansen erhöht auf $8,000
LoLiNa geht mit bei $4,000
Patrik Antonius geht mit bei $2,000
*** FOURTH STREET ***
Karten für Patrik Antonius [] []
Karten für Gus Hansen [] []
Karten für LoLiNa [] []
Patrik Antonius setzt $2,000
Gus Hansen geht mit bei $2,000
LoLiNa geht mit bei $2,000
*** FIFTH STREET ***
Karten für Patrik Antonius [ ] []
Karten für Gus Hansen [ ] []
Karten für LoLiNa [ ] []
Patrik Antonius setzt $4,000
Gus Hansen erhöht auf $8,000
LoLiNa passt
Patrik Antonius erhöht auf $12,000
Gus Hansen geht mit bei $4,000
*** SIXTH STREET ***
Karten für Patrik Antonius [ ] []
Karten für Gus Hansen [ ] []
Patrik Antonius schiebt
Gus Hansen setzt $4,000
Patrik Antonius geht mit bei $4,000
*** SEVENTH STREET ***
Patrik Antonius schiebt
Gus Hansen setzt $4,000
Patrik Antonius geht mit bei $4,000
*** SHOWDOWN ***
Gus Hansen zeigt [ ] Flush, King High
Patrik Antonius legt ab
Gus Hansen gewinnt den Pot ($72,097) mit Flush, King High
*** ZUSAMMENFASSUNG ***
Gesamt-Pot $72,100 | Rake $3
Platz 1: LoLiNa bei der Fifth Street gepasst
Platz 2: howisitfeellike bei der Third Street gepasst
Platz 3: Patrik Antonius abgelegt
Platz 5: David Benyamine bei der Third Street gepasst
Platz 6: Gus Hansen hat kassiert ($72,097)

ich spiele nicht so oft Stud, aber hat die Aggression Gus Hansens irgendeine Logik? Schon klar, der will das Ding twoway kriegen, aber so? Au Backe. Täte mich interessieren was die Meister hierzu sagen.
(Hand Converter für FT-Stud-Handhistories "deutsch" scheints nicht zu geben.)
LG, Sky
 
Alt
Standard
20-08-2008, 01:19
(#2)
Benutzerbild von powerhockey
Since: Dec 2007
Posts: 4.723
du bist doch ein freund vom Sklansky,
da wird doch der semibluff deutlich gelobt,
von daher wird er schon das richtige gemacht haben!
 
Alt
Standard
20-08-2008, 01:21
(#3)
Benutzerbild von Masterchilla
Since: Jan 2008
Posts: 458
Oh man - ohne Worte...Gus Hansenist meiner Meinung sowieso n recht umstrittener Pro. Wenn ich sehe wie und was der so spielt frage ich mich echt, wie der noch Geld haben kann...3rd Str. könnte ja noch n ante-steal gewesen sein aber Cap zu callen und dann noch das weitere Bet- und Callverhalten. Ein Grund mehr, warum ich bei PokerStars spiele auch wenn es hier auch den einen oder anderen SEHR SEHR losen Pro gibt. Kann mich mit Hansen's Spielweise in keiner Art und Weise anfreunden. Kleine Begründung:
WPT glaube aus dem letzten Jahr.
Esfandiari und Hansen Chipleader -> läuft darauf hinaus Esf: All In Hansen: Call mit und gewinnt...krass drauf der Typ
 
Alt
Standard
20-08-2008, 07:59
(#4)
Benutzerbild von Midas14
Since: Aug 2007
Posts: 180
Ab 4th-Street will er halt den Flush repräsentieren. Die problematische Frage ist das Cappen auf 3rd Street ohne erkennbare Hand. Hier stellt sich die Frage, wie die Hände zuvor verlaufen sind, was er also bei seinen Gegnern ob der von diesen gezeigten Stärke tatsächlich vermuten durfte.

(Am Rande: Bei FullTilt werden doch die verdeckten Karten am Ende noch einmal gemischt - wird das durch den Converter ausgeglichen oder ist es möglich, dass Hansen von Beginn an zwei Pikkarten gehalten hat?)
 
Alt
Standard
20-08-2008, 09:39
(#5)
Benutzerbild von GGMuh
Since: May 2008
Posts: 429
nach allem was ich über gus hansen gehört hab siehts für mich nach nem semi-bluff aus, also typisch skandinavisch mit viel risiko.

wenn die verdeckten karten genau in der reihenfolge ausgeteilt wurden, könnte man auch vermuten, dass er einfach zum spass seinen draw bis zum ende gespielt hat - bei nur einem offen liegenden pik keine extrem blöde idee.
 
Alt
Standard
20-08-2008, 13:44
(#6)
Benutzerbild von oblom
Since: Nov 2007
Posts: 1.274
Ich habe es aufgegeben, mir über solche Hände Gedanken zu machen. Ob da einfach aus Langeweile wild herumgedonkt wird, ob es Macho-Poker ist (Wer ist die coolste Sau?), oder ob es Meta-meta-meta-Game Strategien sind - ich weiß es nicht!
 
Alt
Standard
20-08-2008, 14:48
(#7)
Benutzerbild von NuKamma
Since: Jul 2008
Posts: 53
@ midas: stimmt bei full tilt werden die karten gemischt (weiß es zumindestens vom Razz)- 2 start-pik sind aber trotzdem nicht möglich, da ja 4 Karten auf offenen Board liegt und diese natürlich bekannt sind und nicht gemischt werden können.
 
Alt
Standard
20-08-2008, 15:42
(#8)
Benutzerbild von skyflyhi
Since: Nov 2007
Posts: 2.231
Zitat:
Zitat von oblom Beitrag anzeigen
Ich habe es aufgegeben, mir über solche Hände Gedanken zu machen. Ob da einfach aus Langeweile wild herumgedonkt wird, ob es Macho-Poker ist (Wer ist die coolste Sau?), oder ob es Meta-meta-meta-Game Strategien sind - ich weiß es nicht!
Ich hab da ne klare Meinung, aber die würde auf ein Konkurrenzangebot verweisen.
LOL, will gar nicht wissen was PA hielt, Gus macht sich im Stud kaputt, kann aber im Holdem und Omaha8 die HORSE 2k/4k-Runden noch halbwegs in den Miesen halten.
Ich habe schon einige Brenner dieser Art von Gus gesehen, manchmal auch technisch inkorrekte Calls im PLO, schon faszinierend.

Nachtrag:
Meta-Metagame?
 
Alt
Standard
20-08-2008, 17:23
(#9)
Benutzerbild von Adaletos
Since: Sep 2007
Posts: 311
Na ja, Hansens Spiel macht schon Sinn, wenn man sich das Ganze genau betrachtet.
Zu Beginn covert er mit seinem As theoretisch alle offenen Karten. Die höchste Karte seiner Gegner ist eine Dame, somit ist sein Bube auch noch ein respektables Hintertürchen, im Falle kein Gegner pairt. Davon ist auszugehen da Patrick und LoLiNa durch die Dopplung der Damen jeweils nur 2 Outs auf Top-Pair haben. Ebenso nimmt Hansen howisitfeellike einen 7er weg. Das Raise von Gus zu Beginnist also völlig korrekt. Auch das Re-Raise auf Patrick, um Gus´ Stärke zu untermauern.

4th Street Call von Gus, Standard und ok da seine Hand nach der Ausgangslage durchaus weiterhin Potential hat (pott Odds auch ausreichend) und er durch sein eigenes As erst mal Patricks As nicht fürchten braucht.


Die Karten auf der Fifth helfen eher Gus als Patrick, womit sein Re-Raise durchaus gerechtfertigt ist, will er an der von Beginn an gezeigten Stärke festhalten. Loli.. ist mit dem Crap nun endgültig aus dem Rennen und foldet zu Recht. Zudem hat Gus jetzt mindestens einen Flush-Draw. Patrick hat nun das Problem gegen eine wirklich starkes Paar anzutreten oder gegen einen Bluff, der eventuell zu einem Flush drawt, bzw. sich vielleicht sogar schon vervollständigt hat. Gas weiter aufs Gas während Patrick bremst--> völlig normal.

6th Street ist dann das Schreckenszenario für Patrick komplett, also weiter Bet für Gus und Call von Patrick.

Das sich dann Gus am Ende tatsächlich den Flush luckt ist zwar glücklich aber spieltechnisch kann ich ihm hier nichts vorwerfen. Verstehe also die Kritik der Vorredner nicht
Und dabei ist noch nicht einmal berücksichtigt, wie die Hände zuvor gelaufen sind, was ja auch immer wichtig für die ein oder andere Entscheidung der darauffolgenden Hände ist.
 
Alt
Standard
20-08-2008, 19:27
(#10)
Benutzerbild von skyflyhi
Since: Nov 2007
Posts: 2.231
Zitat:
Zitat von Adaletos Beitrag anzeigen
Das sich dann Gus am Ende tatsächlich den Flush luckt ist zwar glücklich aber spieltechnisch kann ich ihm hier nichts vorwerfen. Verstehe also die Kritik der Vorredner nicht
Und dabei ist noch nicht einmal berücksichtigt, wie die Hände zuvor gelaufen sind, was ja auch immer wichtig für die ein oder andere Entscheidung der darauffolgenden Hände ist.
Wie die Hände mit Gus im Stud laufen weiss ich: Er ist im HORSE $1,1m hinten, hat aber durchaus Erfolge im Holdem und gerade auch im Omaha8. Dieses Spiel ist nicht völlig untypisch. Soweit zum Image.

Finde es schon faszinierend wie einseitig Du die Sache analysierst. Versetze Dich einfach mal in Gussies Lage: Hat PA vielleicht die Queens, LoLiNa nen Flusdraw. Vielleicht hat auch einer Aces. Das lässt sich nicht ohne weiteres sagen, was sich aber sagen lässt ist, dass Gus wohl vorhatte einen rauszuhauen um dann als Dog gegen den anderen zu spielen.
Wenn das kein Tilt war weiss ich auch nicht, und noch schlimmer, die anderen wissen: Tilt. Solche Hände enden manchmal auch damit (ich schaue gerne zu), dass sich die Gegner von Gus zerfleischen und Gus den SD nicht erlebt.

Ich habe nichts gegen Gus, finde seine Hände immer interessant, no prob. Cooler Typ, war auch im Backgammon sehr zäh, vgl. die Erzählungen von Phil Marmorstein.

Nachtrag:
Etwas böse formuliert kommt Hansens natürliche Aggression im Stud nicht so gelegen.

Geändert von skyflyhi (20-08-2008 um 19:32 Uhr).
 



Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Bankroll fur stud oder stud h/l montanajo Poker Talk & Community 6 24-08-2008 00:13
Hand Converter für Omaha/Stud Hupyflup Poker Ausbildung 4 30-05-2008 10:10
Unterschied Stud 8, 7 Stud, Stud Hi/Lo? xD1Kx Poker Handanalysen 3 19-03-2008 12:36
Frage zu Stud high low/ Stud high Champ_alex Poker Talk & Community 10 02-01-2008 22:43