Home / Community / Forum / Poker Forum / IntelliPoker Support /

Wahrscheinlichkeiten in Odds umrechnen nötig?

Alt
Standard
Wahrscheinlichkeiten in Odds umrechnen nötig? - 21-08-2008, 23:19
(#1)
Benutzerbild von Hellrazer112
Since: Aug 2008
Posts: 13
Ich stelle mir grade die Frage, inwieweit es nötig ist, den Zwischenschritt von den prozentualen Wahrscheinlichkeiten zu den Odds in Form von z.B. 4:1 zu machen.

Die Frage ist: Wenn ich 9 Outs habe, die Chancen mit der Faustregel also 19% sind, dann calle ich jede Bet, die weniger (oder gleich) 19% vom Pot sind. Rechne ich das auf die Odds um, komme auf 4,2:1 dann calle ich auch jede Bet die (knapp) ein Fünftel des Pots ist. Wozu also den Zwischenschritt machen?
 
Alt
Standard
22-08-2008, 00:38
(#2)
Gelöschter Benutzer
Wenn Du mit dem Call all-in wärst, kannst Du das nicht mehr so einfach umrechnen, weil du dan Turn UND River in die Kalkulation einbeziehen mußt. Da macht der Zwischenschritt schon Sinn.
Und um den Pokeranfängern hier keine zwei unterschiedlichen Rechenmodelle erklären zu müssen, wird der Zwischenschritt eben immer durchgeführt. Das hilft auch, den Vorgang zu automatisieren.
Du kannst Dir auch im Internet eine Tabelle mit den Outs und den prozentualen Wahrscheinlichkeiten, die Hand auf Turn, River oder Turn und River zu vervollständigen, herunterziehen und neben den PC legen. Dann kannst Du auf den Zwischenschritt verzichten.
 
Alt
Standard
22-08-2008, 00:54
(#3)
Benutzerbild von Hellrazer112
Since: Aug 2008
Posts: 13
Wenn ich mit dem Call All-In bin dann kann ich ja die Faustformel mit (Outs x 4) verwenden. Klar, so ne Tabelle hab ich schon mehrfach ausgedruckt, nur ist die natürlich immer im entscheidenden Moment verschwunden...
Ich will auch gar nicht faul erscheinen, so kompliziert ist das ja nicht zu rechnen, ich wundere mich nur, wo der zusätzliche Nutzen ist, vor allem als Anfänger.

Um es nochmal klar auszudrücken:
Ich vergleiche die prozentuale Wahrscheinlichkeit, die ich mit der Faustformel ausrechne mit dem prozentualen Anteil am Pot, den ich bezahlen muss; wenn ich All-In gehen müsste nehme ich die Faustformel (Outs x 4).
 
Alt
Standard
22-08-2008, 01:32
(#4)
Gelöschter Benutzer
Jo, hab Dich schon verstanden. Ich machs nämlich genauso. Aber bei mir hat es mit Faulheit zu tun. Wo der Nutzen liegt,weiß ich auch nicht so genau, außer, daß sich viele Leute eben mit dem Prozentrechnen schwer tun. Ob die jetzt unbedingt auf einer Pokerplattform richtig sind, steht auf einem anderen Blatt.
Ich habe in meinem Beruf die Erfahrung gemacht, daß viele junge Leute lieber mit unnötigen Zahlenverhältnissen herumexperimentieren als etwas in % auszudrücken. Begründen kann ich es nicht. Wird wohl am Lehrplan liegen.
 
Alt
Standard
22-08-2008, 02:07
(#5)
Benutzerbild von kiwiworld
Since: Aug 2008
Posts: 186
Zitat:
Zitat von Gelöschter Benutzer Beitrag anzeigen
Wenn Du mit dem Call all-in wärst, kannst Du das nicht mehr so einfach umrechnen, weil du dan Turn UND River in die Kalkulation einbeziehen mußt. Da macht der Zwischenschritt schon Sinn.
Und um den Pokeranfängern hier keine zwei unterschiedlichen Rechenmodelle erklären zu müssen, wird der Zwischenschritt eben immer durchgeführt. Das hilft auch, den Vorgang zu automatisieren.
Du kannst Dir auch im Internet eine Tabelle mit den Outs und den prozentualen Wahrscheinlichkeiten, die Hand auf Turn, River oder Turn und River zu vervollständigen, herunterziehen und neben den PC legen. Dann kannst Du auf den Zwischenschritt verzichten.
hast du zufällig einen link für so ein tabelle , wäre nett von dir mir den zu schicken per PN wenns geht , vielen dank schon mal
 
Alt
Standard
22-08-2008, 09:31
(#6)
Benutzerbild von Hellrazer112
Since: Aug 2008
Posts: 13
Zitat:
Zitat von Gelöschter Benutzer Beitrag anzeigen
Ich habe in meinem Beruf die Erfahrung gemacht, daß viele junge Leute lieber mit unnötigen Zahlenverhältnissen herumexperimentieren als etwas in % auszudrücken.
Ja, die Erfahrung hab ich auch gemacht. Mir liegt das ja irgendwie mit den Prozent. Also freu ich mich erstmal, dass ich das so machen kann :-)

Vielen Dank.

@kiwiworld: So eine Tabelle gibt es im Artikel "Von Odds, Outs und Wahrscheinlichkeiten" im Ausbildungszentrum.
 
Alt
Standard
22-08-2008, 09:35
(#7)
Benutzerbild von Andre_081978
Since: May 2008
Posts: 192
BronzeStar
Ich finde die Zeit bleibt einem garnicht wenn man ein Tunier spielt. Da verlasse ich mich lieber auf mein Bauchgefühl.
Deswegen bin ich bestimmt auch oft verlassen.


Ja du kannst mich COCKMASTER nennen.
 
Alt
Standard
22-08-2008, 09:44
(#8)
Benutzerbild von Hellrazer112
Since: Aug 2008
Posts: 13
Ich find eben mit der Faustformel gehts schön schnell. Ich rechne da auch nicht mit Nachkommastellen, sondern wenn die Summe ungefähr ein fünftel des Pots ist dann kann ich callen. Das wird im Endeffekt wahrscheinlich dann bei Summen im Bereich von 15-25% der Fall sein, aber man hat doch ungefähr eine Ahnung ob das jetzt so einigermaßen in Ordnung ist. Wenns halt ein Drittel des Pots ist dann wird nicht mehr gecallt. Bin aber auch noch Anfänger was das angeht ;-)
 
Alt
Standard
22-08-2008, 10:26
(#9)
Benutzerbild von Hohl im Kopp
Since: Oct 2007
Posts: 326
BronzeStar
Also, im Prinzip ist doch ziemlich egal, ob man nun in Prozentwerten oder in Verhältnissen rechnet, hauptsache man rechnet richtig.

Anfangs habe ich mir auch immer nur die Prozentwerte im Kopf ausgerechnet, ich persönlich fand das einfacher als die Verhältnisaufstellungen. Mittlerweile gehe ich aber mehr und mehr dazu über (eher unbewußt) über die Verhältniswerte zu gehen. Möglicherweise liegt das daran, daß in sämtlichen Pokerbüchern, die ich bisher gelesen habe, damit gerechnet wird.

MEIN Fazit:
Am Anfang ist es einfacher mit Prozentwerten zu rechnen, da sie sich schneller berechnen lassen. Wenn man die Gewinnwahrscheinlichkeiten einigermaßen im Kopf hat, sind die Verhältniswerte bequemer, da ein kurzer Blick auf den Pot reicht(bei FL braucht es nicht mal mehr einen Blick auf den Einsatz), um seine Entscheidung zu treffen.
 
Alt
Standard
22-08-2008, 11:35
(#10)
Benutzerbild von hexxium
Since: Jun 2008
Posts: 12
BronzeStar
Ich rechne auch eher in Prozenten, wenn du damit gut zurechtkommst belass es doch dabei. Ich verstehe auch nicht wirklich, warum der extra Schritt, die Odds zu berechnen, nötig sein soll.
 



Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Von Odds, Outs und Wahrscheinlichkeiten freak1979 IntelliPoker Support 20 23-02-2009 15:51
Outs, Odds, Wahrscheinlichkeiten : Training danielppunkt IntelliPoker Support 17 02-09-2008 18:37
Von Odds, Outs und Wahrscheinlichkeiten Zandman22 IntelliPoker Support 4 26-03-2008 22:28
Odds,Outs und wahrscheinlichkeiten berliner101 Poker Talk & Community 128 10-02-2008 14:59
Odds, Outs und Wahrscheinlichkeiten Snopen IntelliPoker Support 1 31-01-2008 22:03