Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

NL10 TwoPair & mit Gutshot ein All-In callen als PF Aggressor

Alt
Standard
NL10 TwoPair & mit Gutshot ein All-In callen als PF Aggressor - 22-08-2008, 22:37
(#1)
Benutzerbild von lehner88
Since: Jun 2008
Posts: 385
BronzeStar
hi, ich hätte da noch 2 situationen, bei denen ich gerne eure meinung dazu hören würde:

1.
Hero ($10.15) ist MP2 mit - PFR auf $0.4
Villain ($9.75) callt vom Button - ein paar infos zu villain: er war in den bisherigen händen (noch nicht besonders viele) PF klar tight-aggressive, postflop dann aber eher passiv
Flop:
Hero bets $0.7 - hab da 'ne bet von etwas über 2/3 pot gemacht, da an dieser stelle viele mit dem FD callen
Villain raises $3.5
Hero: ???

was nun? Villain verbleiben noch $5.85, d.h. ein call kommt überhaupt nicht in frage, die einzigen möglichkeiten sind jetzt raise all-in oder fold. ich hab mir nun überlegt, was mein gegner hier so spielen könnte: ein mittleres bis hohes pocketpair, nichts (d.h. er meint ich habe nichts getroffen & er will mich rausdrängen), AQ oder vielleicht noch KQ, einen FD (trau ich ihm aber überhaupt nicht zu) oder tatsächlich noch die 9, aber dann weiss ich nicht mit welcher beikarte er mein PFR callt...
gegen einen völlig unbekannten gegner würde ich hier sicherlich pushen (das ist richtig oder?), aber gegen villain war ich mir überhaupt nicht sicher. er hat bisher postflop wirklich noch nie geraist, höchstens mal eine mässig hohe bet angesetzt oder gecallt und jetzt raist er mich gleich auf das 5-fache. von da her fand ich das wahrscheinlichste szenario ein split pot (er auch mit AQ), da ich mir einfach nicht vorstellen kann, dass er mich PF mit 9X, AA oder KK callt.
was meint ihr? ein klarer push, oder überlegt ihr hier noch ein weilchen oder foldet sogar?


2.
Villain ($2) ist MP1 - callt $0.1
Hero ($10.75) ist MP3 mit - PFR auf $0.5
Villain callt
Flop:
Villain raist all-in auf $1.5
Hero: ???

bin mir bei smallstacks die limp-callen nie sicher, mit welcher hand sie das machen (noch nicht viele solcher hände im SD gesehen). einige hab ich das schon mit kleinen bis mittleren pocketpairs machen sehen, doch gegen den smallstack hier hab ich noch nie gespielt. was würdet ihr hier dem smallstack für eine handrange geben?
würdet ihr dieses all-in mit den 2 overcards und dem gutshot callen (wäre rein rechnerisch noch profitabel), oder glaubt ihr, dass man hier die overcards evtl. schon nicht mehr zu den outs zählen kann, da der gegner twopair, ein set oder sogar die straight gefloppt hat?

freue mich auf eine lebhafte diskussion...
 
Alt
Standard
22-08-2008, 22:46
(#2)
Benutzerbild von skyflyhi
Since: Nov 2007
Posts: 2.231
Das sind knappe Entscheidungen. AK gefällt in Hand 2 nicht, dafür AQ in Hand 1 um so mehr, aber wir wollen nicht unbedingt alles reintun.
When in doubt call!
Würde auch Hand 1 nur callen, warum die Hand jetzt klären? Wegen den Sklansky-Bucks?
 
Alt
Standard
22-08-2008, 22:52
(#3)
Benutzerbild von schaelepe11
Since: Oct 2007
Posts: 310
Also wenn dein Gegner in Hand 1 eine 9 hat, dann lässt er durch sein enorm großes Raise sehr viel Value liegen! Ich persönlich denke, dass er dieses Raise vor allem mit einem Flushdraw macht! Deswegen würde ich in der Hand eher pushen.
 
Alt
Standard
22-08-2008, 22:56
(#4)
Benutzerbild von lehner88
Since: Jun 2008
Posts: 385
BronzeStar
Zitat:
Zitat von skyflyhi Beitrag anzeigen
[...]When in doubt call!
Würde auch Hand 1 nur callen, warum die Hand jetzt klären? Wegen den Sklansky-Bucks?
aber was willst du bei einem call auf turn (und/oder river) machen. sind wir dann nicht schon fast pot committed und müssen eh callen? ausserdem treffen wir doch kaum eine karte, die uns gefällt - es kann fast nur noch schlimmer werden...
die 'Sklansky-Bucks' kenne ich nicht, da ich mir seine bücher erst gerade bestellt, aber noch nicht gelesen habe - daher kann ich darauf ohne weitere erklärungen nicht antworten...
 
Alt
Standard
22-08-2008, 23:09
(#5)
Benutzerbild von skyflyhi
Since: Nov 2007
Posts: 2.231
Zitat:
Zitat von lehner88 Beitrag anzeigen
aber was willst du bei einem call auf turn (und/oder river) machen. sind wir dann nicht schon fast pot committed und müssen eh callen?
Mit guter, aber nicht überragender Karte, mit so genannter Zahlkarte (hat ein negatives Image dieses Fachwort, weil auch schlechte Karten als Zahlkarte gespielt werden, was dann nicht mehr so toll aussieht) spielt man C/C. Das hat den Vorteil, dass bspw. in diesem Fall die Trips sparsam werden (eher unwahrscheinlich hier, aber der Vollständigkeit halber aufgezählt) oder ein Bluff durchgezogen wird oder eine mittelmässige Karte auf Seite des Gegners "schmeisst".
Bei einem Allin ist die Zahlkarte überspielt, der Gegner geht raus ohne Karte oder mit wenig Outs (schlechtere Queen, Underpair).
Das Negativum natürlich die Freecards und die Tatsache, dass der Gegner später, wenn er dann wirklich vorne liegt, "korrekt" (Sklansky) betten kann.
Ein guter Kumpel von mir prägte mal den Satz: "Eine Zahlkarte ist als Zahlkarte zu spielen.".
Wenn wir drinbleiben wollen zählt sowieso nur der SD.
Aber wir verlieren möglicherweise Sklansky-Bucks. Manchmal gewinnen wir natürlich auch welche. Ich denke die Situation in Hand 1 ist typisch für die Zahlkarte.

Nachtrag:
Sklansky-Bucks kann ergoogelt werden in der Bedeutung.
 
Alt
Standard
22-08-2008, 23:15
(#6)
Benutzerbild von lehner88
Since: Jun 2008
Posts: 385
BronzeStar
Zitat:
Zitat von skyflyhi Beitrag anzeigen
Mit guter, aber nicht überragender Karte, mit so genannter Zahlkarte [...] spielt man C/C. [...]
das heisst du würdest hier auf allen streets c/c spielen? meist machen dir die gegner aber das leben mit solch passivem spiel nicht einfacher, d.h. sie beginnen hoch zu betten (vielleicht sogar overbets). was dann? c/c any bet? ist das wirklich profitabel so?
bin jetzt doch etwas sehr
 
Alt
Standard
22-08-2008, 23:21
(#7)
Benutzerbild von skyflyhi
Since: Nov 2007
Posts: 2.231
Zitat:
Zitat von lehner88 Beitrag anzeigen
das heisst du würdest hier auf allen streets c/c spielen? meist machen dir die gegner aber das leben mit solch passivem spiel nicht einfacher, d.h. sie beginnen hoch zu betten (vielleicht sogar overbets).
Nimm es als Idee, Du kannst natürlich nicht immer sowas CC spielen. Du hast Dir die Anmerkungen verdient weil Du den Call ausgeschlossen hast.
Hier ist die Frage: Hat der Gegner Trips oder ein sehr hohes Pocket oder nicht?
Spielen wirs sofort Allin, dann callen uns vermutlich nur wenige schlechtere Hände, spielen wirs C Flop, dann checken wir den Turn und zahlen durch. Bettet der den Turn nicht, dann betten wir oop den River.
Ich find die Line wesentlich cooler als allin oder fold. Muss man natürlich auch mal ohne Karte oder mit (schwachem) Draw oder Underpair machen.
 
Alt
Standard
22-08-2008, 23:29
(#8)
Benutzerbild von lehner88
Since: Jun 2008
Posts: 385
BronzeStar
Zitat:
Zitat von skyflyhi Beitrag anzeigen
Nimm es als Idee, Du kannst natürlich nicht immer sowas CC spielen. Du hast Dir die Anmerkungen verdient weil Du den Call ausgeschlossen hast.[...]
ok, da hast du wohl recht - ich geb mich klar geschlagen: der call ist eine möglichkeit.
wirklich weniger geld verliere ich zwar nicht mit c/c auf dem flop, c turn & bet river, da mich villain auf dem river wohl genausowenig mit einer schlechteren hand callen wird wie beim b/r all-in auf dem flop, aber es könnte durchaus sein, dass ich mehr gewinne, indem der gegner mit seiner eigentlich schlechteren hand auf dem turn ein weiteres mal feuert nach meinem check und ich demnach wieder calle - es ist ja wie wir alle wissen einfacher für ihn zu raisen als ein raise zu callen
 
Alt
Standard
22-08-2008, 23:30
(#9)
Benutzerbild von Blahdster
Since: Aug 2008
Posts: 122
hand 1: all in!



hand 2: du bist wohl behind, also überlegen wir mal

du wirst wohl im besten falle J's und A's ODER K's als outs haben.



pot-flop is 1,15 villain BETS (oder hast du schon gebettet?) all in 1,5

->2,65, noch 1,5 für dich imo easy fold!


das paradoxe an den scheinbar gleichgrenzwertigen entscheidungen ist ,dass man in hand 2 eher versucht ist zu callen als in hand1 da man insgesamt weniger riskiert.




benutz doch bitte in zukunft einen handkonverter. tia!
 
Alt
Standard
22-08-2008, 23:45
(#10)
Benutzerbild von Chephren
Since: Nov 2007
Posts: 389
1.Hand wird man meistens noch vorne liegen, Drilling oder Fullhouse würde ich villain nicht geben (ein TAG wird net ein Raise mit A9 callen), würde ihn da eher auf JJ, TT, ein niedrigeres PP und evtl. noch KQ oder Flushdraw setzen, manchmal sind auch noch slowgespielte AA und KK unterwegs. Würde vermutlich allin gehen, ist aber aus meiner Sicht keine Schande da am Flop zu folden.
2.Hand ist ein easy fold. Pot Odds sind einfach zu schlecht, selbst wenn man von 10 Outs ausgeht (u.U. sinds sogar nur die 4 Buben). Implied Odds hat man gegen den SSSler sowieso nicht.
 



Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Preflop Aggressor, continuation bet GIGI-UNIT IntelliPoker Support 19 09-04-2012 18:19
nl10 freeplay 37s twopair vs riverpush+freeplay K9 flopped trips k0sii Poker Handanalysen 4 10-07-2008 14:36
nl- onecardstraight vs flush/aggressor sb222 Poker Handanalysen 1 16-05-2008 16:35
FL 2c/4c Gutshot callen? RasKamun Poker Handanalysen 7 21-02-2008 11:59
NL10 SH Two Pair am Turn - Push Callen? uthar Poker Handanalysen 3 12-10-2007 03:07