Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

Wahrscheinlichkeiten Teil 2: Wie hoch ist die W'keit eine Straight zu floppen?

Alt
Standard
Wahrscheinlichkeiten Teil 2: Wie hoch ist die W'keit eine Straight zu floppen? - 26-08-2008, 13:25
(#1)
Benutzerbild von ninetrey187
Since: Mar 2008
Posts: 80
mich würde mal interessieren wie die chancen stehen mit connecters zb 78 die straight zu floppen bzw einen gutshot oder oesd zu floppen bzw überhaubt eine straight bis zum river zu machen und wie mann das ausrechnet.also ich habe insgesamt 24 karten die mir helfen könnten 4569TJ können mir die straight machen.rechne ich da jetzt 24 durch 50 oder wie?das wären 0.48% so und was sagt mir das jetzt?bitte um hilfe
 
Alt
Standard
26-08-2008, 17:27
(#2)
Benutzerbild von ralle001
Since: Aug 2007
Posts: 44
Ich glaube ganz so einfach ist es nicht.
Dein erster Fehler sind die 0,48%. Wenn du aus 50 Karten eine beliebige ziehst hast du bei 24 erwarteten eine Trefferquote von 48% (das x100 nicht vergessen).

Deine Rechnung gibt also nur an ob die nächste Karte eine von den 24 ist. Das trifft also auf die erste Flop- Karte zu.

Wenn ich das mit den Outs und Wahrscheinlichkeiten richtig verstand habe ist die Wahrscheinlichkeit bei deiner Annahme
1. Flop-Karte 24 / (52 - 2) = 0,48
2. Flop-Karte 24 / (52 - 3) = 0,4897
3. Flop-Karte 24 / (52 - 4) = 0,5
Gesamt 0,48 * 0,4897 * 0,5 = 0,1175 entsp. 11,75%

Anders ausgedrückt, bei 100 Spielen wirst du bei 11 bis 12 eine der Kombinationen aus den Karten Treffen.

Aber dabei sind dann auch Blätter wie 4 5 7 8 T J möglich. Hier braucht du noch immer zwei passende Karten.
 
Alt
Standard
26-08-2008, 17:53
(#3)
Benutzerbild von YakupEmre
Since: Mar 2008
Posts: 15
BronzeStar
danke für die aufklärung aber gibt es kein einfacheren weg?

Geändert von YakupEmre (26-08-2008 um 18:00 Uhr).
 
Alt
Standard
26-08-2008, 18:04
(#4)
Benutzerbild von ninetrey187
Since: Mar 2008
Posts: 80
ok und wie erechne ich die genauen kombinationen?
 
Alt
Standard
26-08-2008, 18:05
(#5)
Benutzerbild von B!gSl!ck3r
Since: Aug 2007
Posts: 13.075
(Moderator)
Zitat:
Zitat von ralle001 Beitrag anzeigen
Wenn ich das mit den Outs und Wahrscheinlichkeiten richtig verstand habe ist die Wahrscheinlichkeit bei deiner Annahme
1. Flop-Karte 24 / (52 - 2) = 0,48
2. Flop-Karte 24 / (52 - 3) = 0,4897
3. Flop-Karte 24 / (52 - 4) = 0,5
Gesamt 0,48 * 0,4897 * 0,5 = 0,1175 entsp. 11,75%
(1) Für die erste Karte stimmen die 24/50, aber danach wirds etwas komplizierter.

(2) Nehmen wir als Beispiel an die erste Karte ist die 4, dann helfen uns als zweite Karte nur noch 5 und 6, also 8/49. Ist die erste Karte der Bube genauso.

Ist die erste Karte die 5, helfen uns als zweites die 4, die 6 und die 9. Also 12/49. Für die T gilt das gleiche.

Ist die erste Karte die 6 oder 9 helfen als zweite Karte 4,5,9,T respektive 5,6,T,J also 16/49.

(3)Für die dritte Karte haben wir dann entweder 4/48 beim Gutshot oder 8/48 beim OESD.

Jetzt rechnen wir (1)*(2)*(3) und haben die Wahrscheinlichkeit die Straight zu floppen, das ist mir allerdings jetzt grade etwas zu stressig.

Btw: Ich habe deinen Threadtitel angepasst.
 
Alt
Standard
26-08-2008, 20:49
(#6)
Benutzerbild von MrMrLuke
Since: Aug 2007
Posts: 126
Es sieht so aus:

- mit Connectors, z.B. 78 gibts es die Möglichkeit, 4 verschiedene Straights zu floppen: 45678, 56789, 6789T, 789TJ.

- wie wahrscheinlich ist es, eine dieser Straights, z.B. 45678, zu floppen? Für die erste Karte ist die Wahrscheinlichkeit 12/50 , für die zweite 8/49 und für die dritte 4/48. Die Wahrscheinlichkeit beträgt also (12/50)*(8/49)*(4/48) = 0,327%.

- für die verschiedenen Straights ist die Wahrscheinlichkeit 0,327%*4 = 1,31%.

D.h. die Wahrscheinlichkeit, mit Connectors eine Straight zu floppen, beträgt 1,3%.
Für den OESD beträgt die Wahrscheinlichkeit 9,6%, hatte keine Lust das jetzt alles zu tippen.

Geändert von MrMrLuke (26-08-2008 um 22:07 Uhr).
 
Alt
Standard
27-08-2008, 11:36
(#7)
Benutzerbild von Tbbi
Since: Nov 2007
Posts: 578
Vielen Dank für die Berechnung.
Auf diesen Weg, einfach die unterschiedlichen Straights, die möglich sind, zu betrachten war ich noch nicht gekommen. Ich habe immer versucht, mit einem Wahrscheinlichkeitsbaum alle Fälle gleichzeitig zu behandeln. Das ist viel schwerer.
Beim OESD muss man also jetzt nur die Fälle 5678, 6789, 789T betrachten, wobei noch eine Karte fast beliebig ist. Sie ist beliebig, wenn man den Flush mit einbezieht.
Und beim Gutshot die Fälle 4578, 4678, 5789, 678T, 789J, 78TJ.
Juhuu, ich habe verstanden.
 
Alt
Standard
27-08-2008, 16:06
(#8)
Benutzerbild von ninetrey187
Since: Mar 2008
Posts: 80
gut erklärt danke
 
Alt
Standard
28-08-2008, 15:21
(#9)
Benutzerbild von Micky Maus54
Since: Nov 2007
Posts: 599
Man sieht aber schon an diesen Rechnungen, dass der Rechenaufwand für so eine einfache Frage - Wahrscheinlichkeit, dass aus einem OESD eine Straight wird - wie mühselig die einzelnen Berechnungen sind. Ich wollte die gesamte Problematik mal für meinen Mathe-Unterricht nutzen, habe das Unterfangen aber aufgegeben, da schon die einfachsten Fragestellungen so kompliziert zu berechnen sind. Versucht mal zu berechnen, wie groß die Wahrscheinlichkeit ist, dass man überhaupt eine Straight bekommt. Da wird man verrückt bei.
 



Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Niedrigen Flush floppen... fgmm2406 IntelliPoker Support 32 25-08-2008 01:34
Pokerquiz für Anfänger Teil III Gelöschter Benutzer IntelliPoker Support 0 26-05-2008 06:07