Alt
Standard
[NL25 FR] Trips - 01-09-2008, 11:25
(#1)
Benutzerbild von Muellfreak
Since: Aug 2007
Posts: 178
0.1/0.25 No-Limit Hold'em (6 handed)

Preflop: Hero is BU with ,
3 folds, Hero raises to $1.00, SB folds, BB calls $0.75.

Flop: ($2.10) , , (2 players)
BB checks, Hero bets $1.50, BB calls $1.50.

Turn: ($5.10) (2 players)
BB checks, Hero bets $3.00, BB raises to $9.00, Hero calls $6.00.

River: ($23.10) (2 players)
BB checks, Hero checks.

Final Pot: $23.10


Mein Gedanke in dieser Hand war, dass ich mit 86s vom BU gut einen Steal versuchen koennte. Villain war recht solide bislang. Nach seinem Call wollte ich eine Contibet bringen, wenn der Flop es zulaesst. Der Flop ist meiner Meinung nach sehr gut fuer eine Contibet, zumal ich das mittlere Paar getroffen habe. Wenn er auf dem Flop callt, dann ist die Hand fuer mich gelaufen. Es sei denn, es kommt eine weitere 6 oder eine 8. Die C-Bet setze ich etwas groesser auf Grund eines moeglichen Flushdraws. Sollte er einen solchen haben, dann soll er bezahlen dafuer.
Der Turn bringt mir Trips, was mich ziemlich sicher nach vorne bringt. Die einzigen Haende, die mich schlagen sind AA (haette er vermutlich preflop und auch auf dem Flop aggressiver gespielt), eine hoehere 6 als meine (Mit A6s callt er vielleicht, mit K6 denke ich eher nicht, und alles was schlechter ist, wird er OOP vermutlich nicht spielen) oder 64 (was ein sehr mutiger Call preflop waere). Also bette ich erneut. Wieder callt er.
Der River ist jetzt meine grosse Frage. Wie spiele ich dort? Meine Trips bleiben bestehen. Eine Flushmoeglichkeit ist nun gegeben. Aber wenn man mal reflektiert wuerde ich sagen, die Wahrscheinlichkeit, dass Villain einen Flush hat ist verschwindend gering. Was sollte er preflop gecallt haben, mit dem er am Flop weiterspielen koennte? Das einzige, was ich mir vorstellen koennte waere etwas wie oder . Vielleicht noch , wobei das auch schon recht unwahrscheinlich ist.
Ich checke nun aber aus folgendem Grund. Die Wahrscheinlichkeit, dass Viellain eine weitere Bet mit einer schwaecheren Hand callt als meine schaetze ich als gering ein. Selbst wenn er AK hat und somit Top TwoPair, wird er sich evtl. vor dem Flush fuerchten. Was fuer Haende, die mich schlagen, koennte er folden gegen eine weitere Bet? Ich denke hier wird es noch geringer. Ein Flush wird nicht weglegen. Ein FullHouse noch weniger. Letztendlich sehe ich mich hier insgesamt zwar noch vorne, aber ich denke eine weitere Bet waere -EV. Deswegen war mein Plan hier behind zu checken und den Showdown zu sehen.
Nun kann der ein oder andere vielleicht noch sagen, Villain hat die Ganze Hand ueber passiv gespielt. Das ist richtig und ich habe auch am River noch eine weitere Bet in Erwaegung gezogen aus diesem Grund, aber wie ich bereits sagte, liege ich hier entweder weit vorne und werde vermutlich nicht gecallt, oder ich liege weit hinten. Und mit einem Flush waere ich vermutlich in einen check-raise gelaufen, den ich nur schwer haette callen koennen auf Grund der moeglicheren staerkeren Haende, die mich schlagen.

Wie seht ihr das?
 
Alt
Standard
01-09-2008, 11:59
(#2)
Benutzerbild von unfaehig26
Since: Apr 2008
Posts: 84
Ich denke, das hast Du gut gespielt.
Stealversuch vom Button kann man mit der Hand machen. Flop-Conti ist auch gut, weil Du das A repräsentieren kannst. Ohne A oder FD kann der Gegner kaum weiterspielen.
Bet auf Turn mit Trips ist klar. Sein Check-Raise hier ist weird. Was will er da haben oder repräsentieren?! 6 wohl kaum, weil Du eine hast, und auch um darauf zu bluffen ungeeignet, weil eine 6 am Flop kaum bezahlt hätte. Bleibt noch FD als einzige Hand. Dabei wohl nur der Kreuz-FD, denn mit dem Herz-FD hätte er den Move auf dem Flop besser und billiger machen können. Dein Call ist klar.
River kommt der beim Gegner vermutete FD an. Dass er gleichwohl nicht setzt ist wiederum weird. Denn er war am Turn der Aggressor und könnte den Flush jetzt gut repräsentieren, selbst wenner ihn nicht hat. Wenn er ihn hat macht ein erneutes C-R aber auch kaum Sinn eben weil er der Agressor am Turn war und jetzt nicht erwarten kann, dass Du bei dieser Scarecard die Action wieder übernimmst. Riecht nach Pure Bluff-Versuch auf dem Turn, den er am River aufgibt. Eine Bet von Dir würde er deshalb wahrscheinlich ohnehin nicht mehr bezahlen. Deshalb CB gute Wahl, auch um einem eventuellen C-R gleich ganz aus dem Weg zu gehen, falls er das, auch wenn es unsinnig wäre, doch geplant hatte.

Übrigens , oder natürlich nicht möglich beim Gegner, weil das auf dem Flop liegt.

Geändert von unfaehig26 (01-09-2008 um 12:05 Uhr).
 
Alt
Standard
01-09-2008, 12:22
(#3)
Benutzerbild von Muellfreak
Since: Aug 2007
Posts: 178
Zitat:
Zitat von unfaehig26 Beitrag anzeigen
Übrigens , oder natürlich nicht möglich beim Gegner, weil das auf dem Flop liegt.
Stimmt. Sorry. Mein Fehler
 
Alt
Standard
01-09-2008, 12:47
(#4)
Benutzerbild von Leucetios
Since: Apr 2008
Posts: 14
Kann mich hier eigentlich nur anschliessen. Der Gedankengang, den Du auffuehrst, ist einleuchtend und gleichzeitig auch etwas, was die meisten Spieler vernachlaessigen. Fast keine vernuenftige Hand, die hier schlechter ist als Deine, wuerde eine Bet am River zahlen. Reraise wuerde Dich auch in Schwierigkeiten bringen, also ist das CB gerechtfertigt. Ich setze ihn hier auf complete Air oder ein schwaches Ass. Nen Resteal seh ich hier schon haeufig mit any two cards und der Turn ist sein Versuch dich aus der Hand zu draengen. Oder er hat halt das Ass und er checkt, weil ihm der angekommene Flush nicht gefaellt. Mitm Ass wird er kaum deine Bet callen, ergo check behind. Wenn er den Flush hat, gratuliere ihm und drueck ihm nen Donk-Stempel auf.

Cheers
 



Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
NL25 A4s als trips in danger! sb222 Poker Handanalysen 12 24-04-2008 20:03
nl25 - trips vs maniac sb222 Poker Handanalysen 9 02-04-2008 00:39
nl25 - trips vs gegenwehr sb222 Poker Handanalysen 11 01-04-2008 17:56
NL25 - Trips nach dem Flop Scots75 Poker Handanalysen 3 22-03-2008 15:15
nl25 -trips im SB sb222 Poker Handanalysen 8 16-01-2008 16:00