Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

SSS Frage zur All-In Tabelle

Alt
Standard
SSS Frage zur All-In Tabelle - 14-09-2008, 17:44
(#1)
Benutzerbild von LockeD19
Since: Aug 2007
Posts: 1.004
Hy Leute

Habe jetzt zwei Tage gesucht(im Forum), aber nur die Frage und nie ein Antwort bzw eine Erklärung gefunden.
Vielleicht kann mir jemand die ALL-IN Tabelle erklären oder sagen wo die genau erklärt wird.
Habe die Ausbildung gemacht, aber diese Tabelle verstehe ich nicht ganz.

Hier noch mal die Tabelle Schriftlich:

Ist der eigene Stack viermal so groß wie die Erhöhung, dann kann mit jedem Paar ab Buben und As-König All-in gepusht werden.

Bei einem Stack, kleiner der vierfachen bis dreifachen Größe des Raises, können zwei Zehnen (TT) und As-Dame (AQ) ebenfall All-in gespielt werden. Ein Paar Neunen (99) können an dieser Stelle auch bereits, je nach Belieben, gespielt werden.

Hat man nur noch einen Stack, kleiner des Dreifachen der eigenen Erhöhung, so geht man mit jeder in der Tabelle gelisteten Hand All-in.

Das was ich zu glauben versuch ist, das der Stack das ist was man noch vor sich hat, also sein raise nich mit ein bezogen?

Und einmal steht "die Erhöhung", einmal "Größe des Raises" und bein dritten "eigenen Erhöhung".
Ist da immer das selbe gemeint? Muss ich einfach mein Raise zu meinem Stack vergleichen, oder spielt die Erhöung des Gegners auch eine Rolle?

Wärä nett wenn jemand helfen kann

Vielen Dank BB

Geändert von LockeD19 (14-09-2008 um 17:47 Uhr).
 
Alt
Standard
14-09-2008, 19:27
(#2)
Benutzerbild von NaliaC
Since: Nov 2007
Posts: 533
Du guckst einfach, um welchen Betrag du erhöht hats, sagen wir 40ct. Nun reraist dich jemand. Mit JJ+ und AK gehst du jetzt immer All-In. Mit TT,99,AQ nur, wenn dein Reststack kleiner als 1.60$ ist (kleiner als das Vierfache). Mit den restlichen Starthänden der Tabelle nur, wenn dein Reststack kleiner als 1.20$ ist (kleiner als das Dreifache).
Alles klar?
 
Alt
Standard
15-09-2008, 08:54
(#3)
Benutzerbild von LockeD19
Since: Aug 2007
Posts: 1.004
ja ich glaube schon, vielen dank.
Habe mir es mittlerweile schon so gedacht, aber die Formolierung hat mich ein bisschen durcheinander gebracht.

Nochmals vielen Dank

BB
 
Alt
Standard
15-09-2008, 18:08
(#4)
Benutzerbild von MullMurmel
Since: Nov 2007
Posts: 544
@ Locke

Ich habe mir am Anfang einfach eine kleine Tabelle gemacht, um nicht immer rechnen zu müssen.
Meine Bet : 40ct....50ct....60ct....70ct....80ct
AQ,TT,99...1,40$...2,00$... immer reraise wegen SSS
Rest..........1,20$...1,50$...1,80$...2,10$...imme r
Das hat am Anfang sehr geholfen.
Lange benötigt man die Tabelle allerdings nicht.
 
Alt
Standard
15-09-2008, 18:49
(#5)
Benutzerbild von Seawood1986
Since: Jul 2008
Posts: 1.044
Aber wozu soll die Tabelle gut sein? Wenn du das Limit irgendwann mal wechseln solltest, nützt sie dir nichts mehr.
 
Alt
Standard
16-09-2008, 15:35
(#6)
Benutzerbild von Tbbi
Since: Nov 2007
Posts: 578
MullMurmels kleine Tabelle ist sehr hilfreich.
Wenn du es schaffst, deine Bankroll so zu vergrößern, dass du das Limit wechseln kannst, wirst du so viel Erfahrung haben, dass du die Tabelle nicht mehr benötigst. So schnell schafft man es nämlich nicht seine Bankroll von ca. 100$ auf 250$ mit NL10 zu bringen.
 
Alt
Standard
19-09-2008, 18:44
(#7)
Benutzerbild von snalc
Since: May 2008
Posts: 70
Zitat:
Zitat von LockeD19 Beitrag anzeigen
Hat man nur noch einen Stack, kleiner des Dreifachen der eigenen Erhöhung, so geht man mit jeder in der Tabelle gelisteten Hand All-in.
Im Video zum Artikel "SSS - Vor dem Flop" im Ausbildungscenter wird davon gesprochen, dass es auf die Relation des eigenen Stacks zur "Erhöhung des Gegners" ankommt (etwa bei 6:50)?

Das macht dann wohl die Verwirrung nach dem mehrdeutigen Artikel komplett. Ich vertraue da mal dem geschriebenen Wort und interpretiere es als "eigene Erhöhung".
 
Alt
Standard
19-09-2008, 20:17
(#8)
Benutzerbild von Tbbi
Since: Nov 2007
Posts: 578
Du hast Recht.
Dort ist die Formulierung falsch.
Es kommt immer nur auf die eigene Erhöhung an, ob dein Push profitabel ist oder nicht.
 
Alt
Standard
19-09-2008, 21:47
(#9)
Benutzerbild von MauriLP
Since: Jul 2008
Posts: 208
Es geht bei der SSS nicht immer um das eigene raise, wenn du NL25 spielst, du hast sagen wir 4 dollar und sizt mit TT im SB. Wenn dein gegner am button auf 1 dollar raised hast du 4x das raise deines gegners. In diesem fall solltest du nicht all in gehen. Man muss nicht umbedingt die raises bei der SSS beachten, Pot size ist auch eine gute referenz. Habe ich noch etwa 3x Pot size ist ein all-in mit einer guten hand gerechtfertigt, habe ich mehr raise ich einfach kräftig. Aber wie schon gesagt es steht alles in den Ausbildungsartikeln, einfach mal durchlesen
 
Alt
Standard
20-09-2008, 12:38
(#10)
Benutzerbild von snalc
Since: May 2008
Posts: 70
Zitat:
Zitat von MauriLP Beitrag anzeigen
du hast sagen wir 4 dollar und sizt mit TT im SB. Wenn dein gegner am button auf 1 dollar raised hast du 4x das raise deines gegners.
In dieser Situation ist das Verhältnis von Stack zu Raise doch egal - nach Starthandtabelle folde ich TT in den Blinds, wenn vor mir erhöht wurde.

Das Verhältnis Stack:Raise (Tabelle der All-In-Hände) spielt ja erst eine Rolle, wenn nach unserem Raise ein Gegner ein Reraise macht.
 



Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Tabelle für SnGs Revager Poker Handanalysen 7 26-09-2008 20:29
Tabelle - Hände - all-in ? Unikat73 Poker Handanalysen 12 16-06-2008 12:53
Frage zu Tabelle SSS NL-Hold´Em ixieberson IntelliPoker Support 7 24-03-2008 19:40
Tabelle der GPL WinnerGuy22 Poker Talk & Community 3 11-03-2008 15:18
SSS ALL-IN Tabelle gimli40 Poker Handanalysen 4 12-01-2008 13:36